Tipp NBA: Chicago Bulls – Boston Celtics

Alle Liebhaber der NBA erinnern sich sicherlich an die Playoff-Serie dieser beiden Teams aus dem Jahre 2009, als die Celtics erst nach sieben Partien die Bulls aus den Playoffs eliminiert haben. Viele Experten haben damals gesagt, dass dies die beste Playoff-Serie seit Jahrzehnten gewesen ist. Auch heute erwartet uns hier ein sehr spannendes Duell, weil die beiden Mannschaften einen qualitativ hochwertigen Basketball spielen und weil in beiden Teams einige sehr gute Spieler spielen. Beginn: 09.01.2011 – 02:00

Chicago ist weiterhin der Anführer der Central Division und hat mittlerweile einen soliden Vorsprung auf seine Konkurrenten ausgearbeitet. Man muss aber auch sagen, dass ihnen die schlechte Spielform der Teams aus ihrer Division (Indiana, Detroit, Cavaliers und Bucks) in die Karten spielt. Mit der gestrigen Niederlage gegen die 76ers kommen die Bulls auf die Scorebilanz von 23:12. Dies war die zweite Niederlage in Folge und der schlechte Eindruck von der ersten Niederlage (94:96 gegen Nets) wurde keineswegs gebessert. Im Moment gibt es auch ein paar kleinere Unstimmigkeiten im Team. Der vielleicht beste Spieler der Bulls Carlos Boozer wurde im letzten Viertel vom Trainer Thibodeaua auf die Bank verbannt und man sah Boozer auf jeden Fall an, dass ihm dieser Schachzug seines Trainers nicht gefallen hat. Auch viele Experten haben diese Auswechslung als den wichtigsten Grund für die Niederlage angesehen. Anschließend hat der Trainer die Situation ein wenig relativiert und gesagt, dass Boozer auf jeden Fall ein sehr wichtiger Spieler der Bulls sei. Boozer hat dann im Match gegen die 76ers 31 Punkte gemacht und die Wogen dadurch geglättet. Ansonsten muss man einfach zugeben, dass Boozer mit Derrick Rose der Schlüsselspieler der Bulls ist. Im heutigen Match dürfte Boozer seinem Gegenspieler Glen Davis relativ überlegen sein, weil Davis viel langsamer ist. Aber wenn die Bulls ein positives Ergebnis gegen die Celtics erzielen wollen, dann müssen sie Rondo in den Griff kriegen, was nicht einfach ist. Auch wenn ihnen dies gelingen sollte, darf man nicht vergessen, dass Allen und Pierce auch dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung Bulls: Rose, Bogans, Deng, Boozer, Thomas{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);”><a href=”http://10bet.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”>50% bis 100€ Exklusivbonus. NUR BEI UNS!</a></div>
{/source}

Boston spielt weiterhin ohne Kevin Garnett, aber an den Ergebnissen merkt man nicht dass er nicht dabei ist. Viel wichtiger war die Rückkehr von Rondo, weil ohne ihn der Angriff komplett zum Erliegen kommt. Vor einigen Nächten zeigte uns Rondo gegen San Antonio, wie vielseitig er spielen kann. Er erzielte 12 Punkte, 10 Rebounds und unglaubliche 22 Assists. Niemand zweifelt mittlerweile seine Qualität an und das Beste an ihm, ist dass er seine Mitspieler auch mitzieht. In dieser Partie erzielte das Team unglaubliche 61,3% der Zweipunktewürfe und 55,6% der Dreipunktewürfe. Die gute Spielform wurde auch mit dem gestrigen Sieg gegen Toronto bestätigt. Die Serie von vier Siegen in Folge und die Scorebilanz von 28:7 bestätigt dies ebenfalls. Gestern waren Pierce mit 20 Punkten und Allen und Harangody mit jeweils 17 Punkten die Schlüsselspieler. Dieser Sieg war von einem anderen Aspekt historisch, weil es sich um den 3000. Sieg der Vereinsgeschichte handelt und außer Lakers hat kein NBA-Verein so viele Siege eingefahren. Wie wir schon erwähnt haben, liegt die Kraft der Bulls in Rondo, der mit seinen schnellen Angriffen zum Korb einige Gegenspieler an sich zieht, sodass seine Mitspieler dann mehr Zeit und Raum für die Dreipunktewürfe bekommen. Wenn noch Garnett ins Team zurückkehrt, dann sollte Boston sicherlich eines der stärksten Teams der NBA sein.

Voraussichtliche Aufstellung Celtics: Rondo, Allen, Pierce, Davis, O’Neal

Obwohl Boston ohne Garnett spielen muss, ist das Ostküstenteam im Vorteil. Für die Gäste ist es nicht wichtig wo sie spielen, sondern ob Rondo dabei ist, weil er das Gehirn der Mannschaft ist. Die Bulls sind ein junges Team mit einigen Veteranen, aber ihnen fehlen einige Punkte um die Kelten zu schlagen. Die wichtigste Eigenschaft, die ihnen fehlt, ist die Leidenschaft, die es bei den Gästen genügend gibt.

Tipp: Sieg Boston

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,15 bei bwin (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!