Tipp NBA: Chicago Bulls – Indiana Pacers

ChicagoBullsDie NBA-Playoffs fangen an diesem Wochenende an. Eine große Überraschung ist die Startposition der Bulls, die sie wahrscheinlich sogar selber überrascht hat. Die Bulls starten nämlich von der ersten Position im Osten. Die meisten Experten haben an dieser Stelle die Spurs erwartet, aber die Bulls haben ihr Spiel durchgezogen und sich die beste Ausgangslage gesichert. Der Gegner aus Indiana hat die gesamte Saison unbeständig gespielt und aus diesem Grund wurde zwischendurch der Trainer gewechselt. Am Ende gelang ihnen der achte Platz, der der letzte Playoff-Platz ist. Beginn: 16.04.2011 – 19:00

Die Bulls erinnern uns in dieser Saison an die berühmten 90er-Jahre. Die großen Jordan und Pippen sind zwar nicht mehr dabei, aber das Team um den Derrick Rose ist fantastisch aufeinander abgestimmt und ähnelt ein wenig dem großen Team, das damals 6 Titel geholt hat. Rose spielt an der Position von Jordan, Deng ersetzt Pippen und Noah Rodman. Außerdem haben sie noch den fantastischen Boozer und die Bank ist auch sehr gut besetzt. Das Team wird von Rose angeführt, der der beste Punkteschütze ist, aber auch der erfolgreichste Passgeber des Teams ist. Unter dem Korb dominiert das Trio Deng-Boozer-Noah, der zusammen auf 42 erzielte Punkte kommt. Der beste Rebounder ist Noah, der 10,4 Rebounds im Schnitt holt. Auf der Bank haben sie noch den Türken Omer Asik, der mit mehr Einsatzminuten vielleicht der beste Rebounder der Liga wäre. Außerdem gibt es auf der Bank noch die zuverlässigen Punkteschützen Gibson und Korver. Das Meiste muss man aber dem Trainer zuschreiben, weil er mit seiner Taktik das Team anführt. Die Bulls haben den regulären Saisonteil mit einer Bilanz von 62:20 beendet, was eine große Steigerung gegenüber der vorigen zwei Saisons ist. Außerdem darf man nicht vergessen, dass die reguläre Saison mit einer Siegesserie von neun gewonnenen Spielen beendet wurde.

Voraussichtliche Aufstellung Chicago: Rose, Bogans, Deng, Boozer, Noah{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Pacers haben sich immer mehr gesteigert und nur deshalb den achten Platz geholt. Es gab viele Saisonzeitpunkte, in denen sie mit viel Mühe gespielt haben, aber es gab auch Siegesserien. Am Ende wurde ein Score von 37:45 erzielt, was nicht berauschend ist. Die beiden Teams trafen in dieser Saison schon vier Mal aufeinander. In den ersten drei Duellen holten die Bulls drei relativ klare Siege, aber im letzten Duell gab es einen Sieg der Pacers, der ihnen erst in der Verlängerung gelungen ist. Erst da haben die Pacers verstanden, dass sie die Bulls bezwingen können und zwar obwohl Rose nicht gestoppt wurde. Das Team der Pacers wird weiterhin von Danny Granger angeführt, dem jedoch einiges fehlt ein echter Superstar zu werden. Er hat zwar das Potenzial dafür, aber der letzte Schritt wurde noch nicht gemacht. Granger erzielt im Schnitt 20,5 Punkte, aber er kann viel mehr Punkte erzielen. Auf der Spielmacherposition spielt der solide Collison, der im Schnitt 5,1 Assists und 13,2 Punkte holt. Auf der Center-Position spielt der junge Hibbert, der 12,7 Punkte und 7,5 Rebounds holt, aber es ist sehr fraglich, welche Chancen er gegen die erfahreneren Bulls haben wird. Es ist noch interessant zu wissen, dass die Pacers das fünftbeste Reboundteam der Liga sind und die Bulls bei dieser Statistik die zweitbeste Mannschaft sind. Was die Bank angeht, da haben die Pacers einige eher durchschnittliche Spieler zur Verfügung und es ist fraglich ob sie dem Weiterkommen in die nächste Runde was beitragen können.

Voraussichtliche Aufstellung Indiana: Collison, George (Dunleavy), Granger, Hansbrough, Hibbert

Die Bulls haben einen hervorragenden ersten Saisonteil abgeliefert, aber wie Rose meinte, das ist erst was wert, wenn die Playoffs gut gelingen. Heute können wir davon ausgehen, dass wir eine hochkonzentrierte Mannschaft der Bulls erleben werden, die unbedingt, vom Anfang an, ihre Macht demonstrieren will.

Tipp: Bulls -10,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,76 bei bet365 (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010