Wir sind uns sicher, dass sich die Bucks nicht auf den Gastauftritt bei Dallas freuen, weil Dallas momentan den besten Basketball der Liga spielt und weil die Mavericks seit 12 Spielen ungeschlagen sind. Vielleicht tröstet die Bucks ein wenig die Tatsache, dass die Mavs auswärts viel besser spielen, aber an sich muss man einfach sagen, dass Dallas alle Gegner egal wo vom Platz fegt. Beginn: 14.12.2010 – 02:30

Die Qualität der Mavs ist zwar unbestritten, aber die momentane Serie ist einfach zu gut. Alle fragen wann sie sich dem Ende neigt, aber wenn man Dirk, Jason oder einen anderen Teamspieler fragen würde, dann würde man die Antwort bekommen, dass sie ehe vom Spiel zum Spiel spielen. Derzeit haben sie eine Serie von 12 siegreichen Spielen in Folge und die Bilanz beträgt zurzeit 19:4. Unter den bezwungenen Vereinen finden wir die Namen, wie Miami, San Antonio oder Utah. Vor allem das letzte Match gegen Utah zeigte die gesamte Stärke der Mavericks, wo sie zeitweise mit 25 Punkten in Führung lagen. Kurz vor dem Ende des Spiel wurde es dann doch knapp und nur dank Nowitzki und Terry gab es einen weiteren Sieg, der uns zeigt, dass die Mavericks auch verletzlich sind. Der wichtigste Spieler beim Sieg gegen Jazz war wieder mal Nowitzki, der 31 Punkte und 15 Rebounds markierte. Außer ihn zeigte sich DeShawn Stevenson als sehr gut, der das beste Spiel seiner Karriere machte und 17 Punkte verbuchte. Wenn Dallas heute den 13. Sieg holt, dann egalisieren sie damit den Rekord aus der letzten Saison. Der Trainer Rick Carlise betonte aber öfters, dass seine Spieler nicht irgendwelche Serien interessieren, sondern dass sie vom Spiel zum Spiel denken und einfach versuchen jedes Spiel zu gewinnen. Das Spiel der Mavericks wurde in vielen Bereichen stark gebessert. Terry ist weiterhin der beste Bankspieler, Nowitzki trifft wie noch nie zuvor und Kidd ist trotz seines hohen Alters immer noch sehr passgefährlich.

Voraussichtliche Aufstellung Mavericks: Kidd, Stevenson, Butler, Nowitzki, Chandler{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a href=“http://10bet.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“>50% bis 100€ Exklusivbonus. NUR BEI UNS!</a></div>
{/source}

Die Bucks befinden sich in einer Negativserie von fünf sieglosen Auswärtsspielen und bei Dallas gab es seit sieben Gastauftritten keinen Erfolg zu feiern. Ein Merkmal der Bucks ist, dass sie sehr wenige Punkte erzielen, aber dafür lassen sie auch sehr wenige Gegenpunkte zu. Die momentane Bilanz beträgt 9:13 und man merkt große Unterschiede bei ihren Heim- und Auswärtsspielen. In der eigenen Halle ist die Bilanz 7:5 und auswärts 2:8, was die enorme Auswärtsschwäche sehr gut wiedergibt. Ansonsten verlassen sich die Gäste am meisten auf den Center Andrew Boguta, der fünf Spiele gefehlt hat, weil er einige Rückenschmerzen zu beklagen hatte. Ohne ihn spielten die Bucks eine Serie von 1:4, aber mit seiner Rückkehr blühte das Team wieder auf. Was die Wenigsten gewusst haben, damals 1998 im NBA-Draft wählten die Bucks Nowitzki und sofort wurde er an Dallas weitergeleitet.

Voraussichtliche Aufstellung Bucks: Jennings, Salmons, Mbah a Moute, Sanders, Bogut

Die Bucks können die Mavericks angreifen, aber nicht bezwingen. Die momentane Spielform der Mavericks ist einfach so gut, dass sie dieses Spiel mit einer Leichtigkeit gewinnen sollten und zwar mit einem relativ hohen Punktevorsprung.

Tipp: Dallas -8,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,92 bei 10bet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!