Tipp NBA: Dallas Maverics – Indiana Pacers

DallasMavericksDie Maverics empfangen zuhause die Pacers, für die jedes weitere Spiel im Kampf um die Playoffs entscheidend sein kann. Die Maverics haben sich die Teilnahme in den Playoffs bereits gesichert, aber sie wollen auf jeden Fall auf dem zweiten Platz weiter bleiben, oder sogar die Spurs, die den ersten Platz sowohl in der Western Conference als auch in der Liga belegen, angreifen. Beginn: 05.03.2011 – 02:30

Die Maverics haben eine Serie von sieben Siegen in Folge verzeichnet. Derzeit haben sie 44 Siege und 16 Niederlagen auf dem Konto. Zuhause spielen sie nicht unbedingt dominant, weil sie acht Niederlagen in 30 gespielten Begegnungen kassiert haben. Aber sie befinden sich in einer sehr guten Form, vor allem nachdem sich der wiedergenesene Beaubois und der Neuzugang Stojakovic dem Team angeschlossen haben. Diese beiden Spieler sind nicht so wichtig, wenn es um die Punkte geht, weil sie zusammen ungefähr 16 Punkte pro Spiel erreichen, aber mit ihnen ist die ohnehin starke Ersatzbank zusätzlich verstärkt, so dass sie jetzt ungefähr zehn erstklassigen Spieler in der Rotation haben. Wenn es um die Spielform geht, Dallas ist die beste Mannschaft der Liga. Den letzten Sieg haben sie gegen 76ers mit einem 101:93 gefeiert. Eine großartige Partie hat Jason Terry abgeliefert. Er hat in 31 Minuten, die er auf dem Parkett verbracht hat, 30 Punkte, 4 Assists, 2 Rebounds und 1 Steal verzeichnet. Nowitzki hat 22 Punkte erzielt, während dem alten Fuchs Jason Kidd ein Triple-Double gelang (13 Punkte, 13 Assists und 10 Rebounds). Wie wir bereits gesagt haben, hat Dallas eine breite Ersatzbank zur Verfügung, und so haben die Ersatzspieler im Spiel gegen 76ers insgesamt 54 Punkte erzielt. Zusätzlich zum oben genannten Terry sind da noch Shawn Marion, Brendan Haywood und Jose Juan Barea. Im Spiel gegen 76ers hat sich aber Tyson Chandler verletzt, so dass er wahrscheinlich für mehrere Spiele ausfallen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Dallas: Stojaković, Beaubois, Kidd, Nowitzki, Haywood{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);”><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Der preisgekrönte Buchmacher!</strong></a></div>
{/source}

Nach der schweren Niederlage gegen Oklahoma (89:113) steht den Pacers noch ein schwieriger Gastauftritt bevor. Nach Texas reisen sie mit dem Wunsch, den Maverics zu widerstehen und zu versuchen, ihre positive Serie zu stoppen. Für die Pacers ist jedes weitere Spiel von großer Bedeutung, weil sie kurz vor dem Ende der regulären Saison stehen und damit immer weniger Zeit haben um die bestmögliche Platzierung, und zwar die, die in die Playoffs führt, zu erreichen. Derzeit befinden sie sich mit 27 Siegen und 33 Niederlagen auf dem achten Platz. Die Bobcats sind ihnen mit einem Sieg weniger und einer Niederlage mehr auf dem Konto dicht auf den Fersen. Auf dem siebten Platz der Eastern Conference sind die 76ers und sie haben im Moment 30 Siege und ebenso viele Niederlagen verzeichnet. In der laufenden Saison haben sie 9 Siege und 15 Niederlagen gegen die Teams aus der Western Conference verzeichnet. Es wird ihnen kaum gelingen, den diesjährigen 10. Sieg im Spiel gegen Dallas zu erringen, aber in der NBA-Liga ist ohnehin alles möglich. Die Pacers sind im Gegensatz zum Gegner, der viele Veteranen in seinen Reihen hat, eine junge Mannschaft. Sie werden sehr gut verteidigen müssen, damit Terry und Kidd den deutschen Nowitzki mit den Bällen nicht versorgen können. Danny Granger könnte eine entscheidende Rolle beim Aufhalten des Deutschen spielen. Darüber hinaus ist ihnen sehr wichtig, dass sie gleich zu Beginn des Spiels den Maverics nicht zulassen, einen großen Vorsprung zu erzielen.

Voraussichtliche Aufstellung Indiana: Collison, Jones, Granger, McRoberts, Hibbert

Wenn es den Pacers gelingt, Kidd oder Nowitzki aufzuhalten, dann fragt man sich aber, wer Marion oder Stojakovic stoppen soll. Dallas ist fast auf allen Positionen besser besetzt und er wäre wirklich eine große Überraschung, wenn sie heute Abend einen Sieg nicht feiern würden.

Tipp: Dallas -9,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,85 bei betathome (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010