DallasMavericksGleich beim ersten Gastauftritt hat Miami geschafft, den Heimvorteil zurückzugewinnen und entlastet in die nächste Spiele zu gehen. Die Mavs haben sich so sehr den Sieg im dritten Spiel gewünscht, aber sie kassierten eine 86:88-Niederlage. Die Heat führen diese Serie mit 2:1 an. Das nächste Duell sowie das fünfte werden im American Airlines Center in Dallas stattfinden und die Heimmannschaft hat die Chance, den Eindruck vor eigenen Fans zu verbessern. Beginn: 08.06.2011 – 03:00

Dallas lag gleich am Anfang des Spiels im Rückstand. Miami hat das Spiel unter Kontrolle gehabt, obwohl die Mavs die Gefahr ständig ausgestrahlt haben. Sie haben sogar die Heat eingeholt aber im Gegensatz zum zweiten Spiel in Florida haben sie nicht geschafft, Vorsprung zu erzielen. Die Mavs waren sogar 14 Punkte im Rückstand aber über Nowitzki haben sie geschafft, die Heat einzuholen. Zum Abschluss des Spiels haben sie die Chance gehabt, sich die Verlängerung zu erkämpfen. Der Wurf von Nowitzki über Haslem endete aber nicht dort wo es sollte, so dass Nowitzki statt Helden zu einer tragischen Figur wurde. Man muss aber sagen, dass er alles von sich gegeben hat. Er ist definitiv der MVP der ganzen Playoff-Phase, aber er kann einfach nicht alles selber machen. In einem Moment hat er 12 Punkte in Folge erzielt und brachte sein Team zum Ausgleich, aber genauso hat er einen sehr wichtigen Ball vor dem Ende des Spiels verloren. Sie müssen sich dem nächsten Spiel voll und ganz widmen. Sie hoffen, dass Haywood, der sehr wichtig in der Rotation auf hohen Positionen ist, ins Team zurückkehrt. Wegen einer Fingerverletzung war er im dritten Spiel nicht dabei und deshalb hat Chandler viel länger gespielt. Nowitzki hat das Spiel ziemlich erschöpft beendet und zwar mit 34 erzielten Punkten und 11 Rebounds. Terry hat 15 Punkte verzeichnet. Stojakovic und Barea müssen endlich aufwachen, denn ohne diese beiden Spieler ist die Bank der Maverics „tot“. Kidd war auf der Höhe des Geschehens. Er erzielte 10 Assists, 9 Punkte und 6 Rebounds. Interessanterweise war die Niederlage in drittem Spiel erst die zweite Heimniederlage in der diesjährigen Playoff-Saison. Die akribischen amerikanischen Analysten haben zu dem Schluss gekommen, dann den Mavs der Schiedsrichter Dan Crawford nicht passt. Im dritten Spiel war er natürlich dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Dallas: Kidd, Stevenson, Marion, Nowitzki, Chandler{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Man sollte gleich am Anfang eine sehr wichtige Information beachten. Das gilt insbesondere für diejenigen, die an die Statistik und Geschichte glauben. In diesem Format des NBA-Finales war das Ergebnis nach den ersten beiden Spielen 11 Mal 1:1 und alle 11 Mal hat das Team, das das dritte Spiel gewonnen hat, den Titel geholt. Also diesmal ist das Miami, aber ob sie wirklich schaffen werden, den Titel zu holen, ist noch früh zu prognostizieren. Sie befinden sich im Moment in einem kleinen Vorteil. Durch diesen Sieg im dritten Spiel ist ihr Selbstvertrauen deutlich gestiegen, weil der Sieg in der Ferne erzielt wurde. Die Heat brauchen trotzdem noch einige gut gelaunte Spieler, obwohl sich Chalmers im letzten Spiel als Joker von der Bank erwiesen hat. Den wichtigsten Punkt hat Bosh, ein Junge aus Dallas, erzielt. Deshalb wurde er am Anfang des Duells ausgepfiffen und am Ende war er der Hauptschuldige für die Niederlage von Dallas. Insgesamt hat er 18 Punkte erzielt, während Wade mit 29 Punkte und 11 Rebounds der effizienteste Spieler gewesen ist. James hat 17 Punkte und 9 Assists verzeichnet. Neben der bereits erwähnten Leistung von Chalmers ist es sehr wichtig zu erwähnen, dass Haslem sehr gut verteidigt hat und man sieht wie wichtig er im Spiel der Heat ist. Seine Punkte sind nicht so wichtig wie seine Abwehr und das konnte man am besten beim letzten Angriff sehen, als er Nowitzki verhindert hat, Punkte zu erzielen (das hat Bosh im zweiten Spiel nicht geschafft). Sie müssen konstant bleiben und versuchen, nicht wechselhaft zu spielen, sowie in den letzten beiden Spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Miami: Bibby, Wade, James, Bosh, Anthony

Das Team aus Dallas darf in diesem Spiel nicht verlieren, weil es dann in eine sehr schwierige Situation geraten würde. Miami hat den Heimvorteil zurückgewonnen und gezeigt, dass Dallas sehr anfällig zuhause ist. Es ist schwer zu sagen, wer im Vorteil ist. Vielleicht geben wir einen leichten Vorteil der Gastmannschaft, vor allem wenn Haywood nicht fit sein sollte. Darüber hinaus können wir ein hartes Spiel, in dem keines der Teams mehr als 100 Punkte erzielen wird, erwarten.

Tipp: Miami +4,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,74 bei sportbet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010