DallasMavericksDallas und die Spurs sind alte Rivalen und die letzten paar Jahre sind ihre Spiel immer große Derbys. Beide Teams haben in ihren Reihen erstklassige Spieler, die jetzt zwar schon in die Jahre gekommen sind, aber immer noch gut genug sind um ein gutes und ungewisses Spiel zu garantieren. Beginn: 18.03.2012. – 02:00

Dallas ist in einer Serie von zwei Siegen und in dieser Atmosphäre erwarten sie die Mannschaft von San Antoni. Das sind aber nicht Siege gegen besonders schwere Gegner gewesen, sondern gegen die Wizards und die Bobcats. Deswegen wird dieses Spiel ganz anders ablaufen und wir werden sehen ob Dallas gegen die Spurs die Leistung zuhause verbessern kann, die sich momentan auf 17 Siege und 7 Niederlagen beläuft. Dallas sollte die Erschöpfung bei dem Gegner ausnutzen, der zwei schwere Spiele gegen Orlando und Oklahoma hinter sich hat bzw. viel schwierigere Gegner als die Mavs. Dallas hat am letzten Transfertag keine Geschäfte gemacht und erwartet somit vollzählig dieses Spiel, mit einer fünf, in der Nowitzki das Sagen haben wird. Hoffentlich werden auch Carter und Marion in der Offensive etwas dazu leisten, während Kidd wahrscheinlich ohne Probleme seine Zahl an Assists holen wird. Für die Spurs wird Terry am gefährlichsten sein, einer der besten sechs Spieler, vielleicht auch in den letzten 10 Jahren, während man immer noch darauf wartet, dass Lamar Odom gute Partien liefert. Kidd wird große Probleme haben Parker aufzuhalten, der viel schneller ist, könnte aber mit seiner Erfahrung für Gleichgewicht auf dem Parkett sorgen. Marion sollte Ginobili aufhalten, während Dirk im Vorteil Duncan gegenüber ist und das sollte man ausnutzen. Im Unterschied zu den Spurs, erzielt Dallas viel weniger Punkte pro Spiel und wird wahrscheinlich auch jetzt versuchen auf weniger Punkte zu spielen bzw. den eigenen Angriff, aber auch den der Spurs zu verlangsamen.

Voraussichtliche Aufstellung Mavs: Kidd, Carter, Marion, Nowitzki, Haywood Werbung2012

San Antonio hat im Unterschied zu Dallas nicht viel ausgeruht. Sie haben einen Tag weniger zum Ausruhen und das Spiel gegen Oklahoma gehabt. Davor haben sie in einem fantastischen Spiel Orlando mit 122:111 bezwungen. Die Spurs haben auch in diesem Spiel bewiesen, dass sie es mit den schnellen Mannschaften, sowie den starken Spielern aufnehmen und gleichzeitig viele Punkte erzielen können. Aber die Klubführenden haben sich zu einem Geschäft entschieden, bei dem sie den gewissenhaften Richard Jefferson für den problematischen Stephen Jackson eingetauscht haben. Er wird den Spurs ein ganz anderes Spiel mitbringen, vielleicht das, was sie damals hatten, als er zum ersten Mal für sie spielte und zwar vor ca. 10 Jahren. Damals haben ihm die Spurs, nach dem Ablauf des Vertrags eine Vertragsverlängerung von drei Jahren und 10 Millionen Dollar angeboten, aber er hat es abgelehnt und ist damals zu den Hawks gegangen. Es handelt sich natürlich um einen guten Spieler, aber er hat oft Probleme mit den Verletzungen, aber auch mit den Trainern und somit stellt sich die Frage, wie clever dieses Geschäft für die Klubführenden gewesen ist. Er wird gegen Dallas wahrscheinlich nicht in der Startfünf sein. Die Spurs haben bis jetzt eine bessere Leistung als Dallas und sind Erster in ihrer Division, während Dallas Dritter ist. Dallas hat auch noch dazu den Druck des Favoriten, vor allem weil sie die aktuellen Champions sind und die Spurs wissen sehr gut, wie das ist, wenn die Spieler unter Druck stehen.

Voraussichtliche Aufstellung Spurs: Parker, Leonard, Ginobili, Duncan, Blair

Dieses Spiel ist für die Liebhaber der etwas härteren Spiele, genauer gesagt der Mann zu Mann Duelle und etwas weniger Assists, auch wenn wir da tolle Spieler wie Kidd und Parker haben.

Tipp: unter 195,5 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,93 bei 10bet (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010