Tipp NBA: Dallas Maverics – San Antonio Spurs

DallasMavericksGroße Rivalität herrscht zwischen diesen beiden Teams und man ist nie sicher, ob ein Team einen Vorteil gegenüber dem anderen hat. Sie kennen sich sehr gut und in jedem Fall ist eine gute Partie zu erwarten. Die Maverics sind die Gastgeber, obwohl das nicht von großer Bedeutung sein muss. Beginn: 30.01.2012 – 00:30

Die Mavs haben eine Zeitlang ohne Dirk Nowitzki gespielt, weil er eine Pause brauchte. Ihm selber war bewusst, dass er keine guten Partien, die man von ihm erwartet, abliefert. Wir werden sehen ob ihm diese Pause genutzt hat bzw. ob er im weiteren Verlauf der alte Dirk sein wird. Dallas hat einige Einzelspieler, die das Spiel sehr gut organisieren können, aber wenn das der Deutsche macht, dann ist das sicher das Beste für das Team. In dieser Saison erzielt er etwa 17,5 Punkte pro Spiel, was sehr wenig für einen Spieler seiner Art ist. Wenn man noch hinzufügt, dass sein Team der Titelverteidiger ist (knapp über 50% Erfolgsquote), dann müssen die Mavs sehr schnell etwas in ihrem Spiel ändern. Dies ist das Match zwischen zwei erstplatzierten Mannschaften der Division, aber gleich hinter ihnen sind Memphis und Houston, sodass es keinen Platz für Entspannung gibt. Die Mavs haben keine echten Spieler unter dem Korb, weil sie keine dominanten Springer und Blocker haben und dies nutzen ihre Gegner aus. Sie versuchen über Haywood, die Lücken zu schließen, aber Chandler, der zu Knicks wechselte, fehlt ihnen. Odom spielt nicht auf dem Niveau wie bei den Lakers, während Marion und Carter langsam in die Jahre kommen. Der einzige, der einigermaßen mit den guten Partien weitermacht ist Jason Terry, ein potentieller bester sechster Spieler der Liga.

Voraussichtliche Aufstellung Mavs: Kidd, West, Marion, Nowitzki, Haywood Werbung2012

Die Spurs reisen nach Dallas nach dem Spiel gegen die Wolves. In letzter Zeit ermutigen immer besseren Partien von Tim Duncan, der viel besser spielt im Vergleich zur letzten Saison. Momentan hat er Durchschnitt von 13 Punkte, 7,5 Rebounds, fast 3 Assists und 1 Block pro Spiel, was eine sehr gute Leistung für ihn ist. Viele dachten, dass er in dieser Saison noch schlechter spielen wird, aber einer der besten Flügelspieler aller Zeiten hat gezeigt, dass er ein sehr wichtiger Spieler bei den Spurs ist, vor allem wenn Ginobili, der verletzt ist, nicht dabei ist. Der beste Spieler ist aber weiterhin Tony Parker, der beste Schütze und Assistent des Teams. Von ihm hat man immer sehr gute Partien erwartet, aber es ist jedoch bekannt, dass die Spurs immer schon anonymen Back-Up Spieler hatten, die sich sehr gut im Team bewiesen haben. Nun gehört diese Role Neal und Leonard, die eine bemerkenswerte Qualität zeigen. Zusammen erzielen sie ungefähr 16 Punkte und sind ein guter Ersatz für Ginobili, zusammen mit Green. Auf der Bank ist noch Splitter, der Flügel- und Centerposition deckt und Duncan oder Blair sehr gut ersetzt. Wenn man sich die Reservebank der Spurs anschaut, scheint es als ob die Mavs eine bessere haben, aber wenn man die Leistung der Spieler anschaut, bekommt man ein ganz anderes Bild.

Voraussichtliche Aufstellung Spurs: Parker, Neal, Jefferson, Duncan, Blair

Wir wissen nicht aus welchem Grund, aber wir sind der Meinung dass die Spurs zum Sieg in diesem Duell kommen können. Sie haben ein eingespieltes Team und ohne Ginobili, während Dirk langsam in die alte Form zurückfindet. Gerade durch ihre Erfahrung könnten die Spurs die Mavs überraschen und sich einen Sieg in Dallas holen.

Tipp: Sieg Spurs

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,10 bei bwin (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010