DallasMavericksDie aktuellen NBA-Champions, die Mavs empfangen die Mannschaft von Utah Jazz. Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass Dallas der Favorit ist, aber ihre momentane Form und die immer wieder unvorhersehbaren Jazzers, könnten doch dazu beitragen, dass dieses Spiel wirklich interessant wird. Beginn: 04.03.2012. – 02:30 

Dallas steht in diesem Spiel unter Druck. Wenn man ja der Champion ist, möchte einen jeder bezwingen und du musst immer, etwas früher Gewonnenes verteidigen. Deswegen hat es Dallas vielleicht am schwersten von allen Teams in dieser Saison. So wie es jetzt aussieht, werden sie den Titel wohl kaum verteidigen können. Manche behaupten sogar, dass sie es schwer in die erste Runde der Playoffs schaffen werden, aber das werden wir ein anderes Mal analysieren. Dallas spielt aber in dieser Saison ziemlich schwer und nicht überzeugend. Die letzten Geschehnisse, wie das Nichtspielen von Lamar Odom, der in die D-Liga geht, beweisen, dass vieles nicht stimmt. Gegen die Jazzers könnten sie viele Probleme haben, vor allem wenn ihre Flügelspieler Nowitzki aufhalten und somit den Angriff der Mavs ausgrenzen. Chandler ist nicht mehr da, um den Weg zum Korb zu schließen und somit könnte Jefferson für die Mavs eine große Gefahr werden. Die Mavs haben generell viele Probleme im Angriff in dieser Saison und erzielen schwer um die 94 Punkte im Schnitt. Die Abwehr ist aber sehr gut und da sind sie an der Spitze der Liga. Somit sollten sie mit der Abwehr Utah „angreifen“ und so eine günstige Situation auf dem Parkett schaffen. Auch weiterhin schweigen alle darüber, aber die Startfünf der Mavs, ist sehr alt und wenn sie nicht irgendetwas unternehmen, könnten sie das gleiche Schicksal wie die Celtics erleben. Sie haben auf der Bank sehr viele gute Spieler, aber auch Terry ist in die Jahre gekommen, während Beaubois im Unterschied zum letzten Jahr viel weniger Raum bekommt.

Voraussichtliche Aufstellung Dallas: Kidd, Carter, Marion, Nowitzki, Haywood Werbung2012

Utah hat immer ein Motiv mehr wenn sie gegen Dallas spielt, besonders Harris und Howard, die für die Mavs vorhergesehen wurden, aber Cuban&Co. konnten das nicht abwarten und haben einen Trade ausgehandelt. Tatsache ist, dass die Mavs am Ende zu ihrem Ziel gekommen sind und zwar den Titel, aber Harris und Howard wären wahrscheinlich länger dabei geblieben als Kidd oder Marion. Aber sie verteidigen jetzt in der Startfünf die Farben von Salt Lake City und werden sicherlich inspiriert sein. Utah hat eine Serie von schweren Schlägen gehabt und auch dieses Spiel können wir dazu zählen. Es ist immer noch nicht sicher, ob Millsap im Team sein wird und wenn nicht, ist da Favors, der versuchen kann, die Position vier zu decken. Wieder wird sich alles um den besten Schützen und Rebounder Jefferson drehen, während der Joker von der Bank CJ Miles sein könnte. Die Nachricht ist aufgetaucht, dass gerade er, zusammen mit Harris bald einem Trade unterzogen werden könnte, aber es sind keine Details vorhanden, in welches Teams sie gehen könnten. Im Unterschied zu den Mavs, spielt Utah eine sehr schlechte Abwehr und ist in diesem Segment gerademal auf dem 22. Platz in der ganzen Liga. Sie kassieren über 97 Punkte pro Spiel und deswegen sind sie wahrscheinlich die schlechteste Mannschaft in ihrer Division. Wenn sie erlauben, dass die Mavs ihr Tempo aufsetzen, könnten sie wahrscheinlich auch in diesem Spiel über 100 Punkte kassieren.

Voraussichtliche Aufstellung Utah: Harris, Howard, Hayward, Favors, Jefferson

Das hier könnte ein wirklich interessantes Spiel werden. Es wird nämlich in Dallas gespielt, vor den immer wieder ungemütlichen Fans. Die Mavs sind auch nicht so sehr überzeugend und sie sind die Champions, somit brauchen die Jazzers keine andere Motivation, besonders wenn man weiß, dass sie nicht unter Druck stehen. Deswegen glauben wir, dass sie dem Gastgeber eine gute Abwehr liefern werden.

Tipp: Utah +7,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,85 bei betathome (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010