DenverNuggetsIn Colorado treffen zwei Teams, die viel mehr Angriff als Abwehr bevorzugen, aufeinander. Denver Nuggets empfangen Golden State Warriors, aber niemand, nicht mal sie selbst wissen, in welcher Besatzung sie spielen werden. Sie haben viele Probleme mit den Verletzungen der Spieler und schockierend war die Nachricht über die Verletzung von Gallinari, der über einen längeren Zeitraum ausfallen wird. Beginn: 10.02.2012 – 03:00

Denver Nuggens haben also sehr viele Probleme mit den Verletzungen ihrer Spieler. Zurzeit fallen Gallinari, Hilario, Afflalo und Mozgov aus und es ist schwer zu sagen, ob einer von ihnen fit für dieses Spiel sein wird. Das bereitet ihnen sehr viele Probleme bei der Aufstellung, weil sie auf allen Positionen Lücken haben und neben der Startfünf sind nur noch drei Spieler dabei und zwar Miller, Andersen und Fernandez. Es handelt sich um ein sehr gutes Trio, welches vielleicht hochwertiger als die Startfünf ist. Dies ist das einzig Positive in all dem, weil die verletzen Spieler alle Mitglieder der Startbesatzung sind. Denver ist eine offensivorientierte Mannschaft und mit etwa 104 erzielten Punkten pro Spiel ist das effizienteste Team in der Liga. Dementsprechend spielen sie etwas schlechter in der Abwehr und kassieren ungefähr 100 Punkte pro Spiel. Im Segment Assists sind sie die beste Mannschaft, während sie im Segment Rebounds in der Tabellenmitte verweilen. Wenn Hilario, Afflalo oder Mozgov nicht spielen sollten, wird Koufos als Center starten, während Lawson das Team anführen wird. Die Rückkehr von Hilario oder Afflalo würde ihnen sehr viel bedeuten, weil sie vielleicht die wichtigsten Spieler im Team sind (neben dem besten Schützen Gallinari)

Voraussichtliche Aufstellung Denver: Faried, Koufos, Lawson, Stone, Harrington Werbung2012

Warriors befinden sich in einer Miniserie von zwei Niederlagen (Kings und Oklahoma). In den beiden Duellen wurden sie erst im Spielfinish bezwungen. Zuerst haben sie in Sacramento gegen die Kings verloren (106:114) und zwar in der Verlängerung (die Warriors wurden von Wright mit 24 Punkten angeführt). Danach kassierten sie eine 116:119-Niederlage gegen Oklahoma und zwar trotz einer brillanten Partie von Ellis und Lee. Ellis hat sogar 48 Punkte erzielt (Wurf 18-29) und dabei 7 Rebounds verbucht, während Lee ein sogenanntes Triple-Double (25 Punkte, 11 Rebounds und 10 Assists) verzeichnet hat. Darüber hinaus hat Curry 16 Punkte, 10 Assists und 7 Rebounds erzielt, aber die Punkte der Reservespieler blieben aus, weil sie insgesamt nur 18 Punkte verbucht haben. Die Warriors befinden sich mit 8 Siegen und 14 Niederlagen auf dem vorletzten Tabellenplatz, während sie in der Ferne nur zwei Siege in acht Duellen verbucht haben. Es ist wichtig, dass sie keine größeren Probleme mit den Ausfällen haben. Genau wie bei Denver basiert ihr Spiel auf einer großen Anzahl von Assists und in diesem Segment sind sie die zweitbeste Mannschaft in der Liga (gleich hinter die Nuggets), wobei sie die schlechteste Mannschaft im Bereich der kassierten Punkten sind (fast 101 Punkte pro Spiel).

Voraussichtliche Aufstellung Warriors: Curry, Ellis, Wright, Lee, Biedrins

Wenn man all Erwähntes in unserer Analyse berücksichtigt, dann sind sie Warriors in einem leichten Vorteil, zumal Denver Probleme mit den Verletzungen seiner Spieler hat. Darüber hinaus bevorzugen beide Teams ein offensives Spiel, sodass wir ein effizientes Match mit über 200 Punkten erwarten können.

Tipp: Golden State +6

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,94 bei 10bet (alles bis 1,84 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010