HoustonRocketsDas erste von den vier Duellen dieser Saison, wenigstens im regulären Saisonteil, werden die Rockets und die Suns spielen. Das Match wird in Toyota Center in Houston gespielt und das heimische Team wird versuchen die Miniserie von zwei Niederlagen in Folge zu beenden. Sie spielen zu Hause ziemlich sicher in dieser Saison und sind in diesem Spiel doch leichte Favoriten. Beginn: 04.02.2012. – 02:00

Houston hat in den letzten zehn Matches gut gespielt. Sie haben sieben Siebe und drei Niederlagen verbucht, aber die letzten zwei Matches haben sie verloren und zwar von Minnesota und den Spurs. Sie werden also alles tun um gegen die Suns einen Sieg zu verbuchen und diese Miniserie zu beenden. Das was sie erfreuen kann ist die Rückkehr des besten Schützen Martin, der na nachdem er verletzt gewesen ist, jetzt wieder da ist und hat in den letzten zwei Matches jeweils 29 Punkte erzielt. Also er ist wieder in Form, aber in beiden Matches hat das Team Niederlagen erlitten. Das was wichtig ist, ist das die Suns ihm überhaupt nicht passen und in der bisherigen Kariere hat er gegen sie einen Schnitt von nur 13,9 Punkten gehabt. Aber der Hauptgrund für die Niederlagen in den letzten zwei Matches ist doch die schlechte Abwehr der Rockets. Als ob sie vergessen haben die Abwehr zu spielen und haben somit ihren Gegnern erlaubt insgesamt 219 Punkte mit einem Wurf von 52 Prozent aus dem Spiel zu verbuchen (in den zwei Siegen davor haben sie den Gegnern gerademal 80 Punkte pro Match und einen Wurf von 39 Prozent erlaubt). Dieses Match wird sehr wichtig sein, denn danach folgt die Tour von sechs Gastspielen,  wo sie bis jetzt nur 3 Siege aus 10 Matches haben und all diese Siege haben sie gegen die schlechtesten Teams der Liga verbucht. Ihre Kraft liegt auch bei den guten Partien von Lowry (14,7 Punkte und 8 Assists), der jetzt auf der anderen Seite Nash haben wird und bei der inneren Reihe Scola-Dalambert, die den besten Schützen und Rebounder von Phoenix, Gortat aufhalten muss.

Voraussichtliche Aufstellung Houston: Scola, Parsons, Dalambert, Martin, Lowry Werbung2012

Die Suns haben im bisherigen Saisonteil eine Leistung von 8-13 und das hätte besser sein müssen, weil sie ein gutes Team haben, das im Stande ist sich dem Kampf um die Positionen die in die Playoffs führen anzuschließen. Sie kommen nach Houston nach einem großen Sieg gegen die Hornets, gegen die sie 120 Punkte verbucht haben, was die größte Zahl der erzielten Punkte in dieser Saison ist. In diesem Spiel hat der erfahrene Nash mit 30 Punkten und 10 Assists brilliert. Das hat ausgereicht um auf der Liste der besten Assists in der Geschichte der Suns, den legendären Kevin Johnson zu überholen. Ihm passen die Duelle mit den Rockets, da er in den letzten acht Spielen mit Houston im Schnitt 20,3 Punkte und 13,5 Assists verbucht hat. Seinem Team passte es generell wenn er 20 und mehr Punkte erzielt, weil die Suns in dieser Saison vier Siege aus fünf Spielen hatten und jedes Mal hat er eine solche Leistung gehabt. In Kombination mit dem Centerspieler Gortat könnte er „Chaos“ unter dem Korb der Rockets verrichten. Gortat ist in dieser Saison großartig und ist der beste Schütze (15,3), Rebounder (10,1) und Blocker (1,7) im Team und in den letzten 12 Spielen hat er einen Schnitt von 11,3 Rebounds und 2,7 Blockaden. Dazu ist er momentan der beste Schütze der Liga mit 56,3 Prozent der Würfe für zwei Punkte. Beide Teams kassieren eine ähnliche Zahl an Punkten pro Spiele, ca. 97, während die Mannschaften der Rockets offensiv besser ist, da sie um die fünf Punkte mehr als die Suns treffen.

Voraussichtliche Aufstellung Suns: Hill, Frye, Gortat, Nash, Dudley

Die Buchmacher glauben mehr an die Rockets, sogar dass der Sieg relativ überzeugend sein wird, obwohl wir nicht so sicher in all das sind. Wir glauben dass das Match effektiv sein könnte, besonders wenn Martin auf der einen und die Schützen der Suns auf der anderen Seite sind.

Tipp: über 197,5 Punkte

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,84 bei Titanbet (alles bis 1,74 kann problemlos gespielt werden)

Wir glauben auch dass die Suns in diesem Match doch überraschen können. Sie werden wenigstens alles geben und wenn der Außenwurf wirklich von der Hand läuft, ist mit der breiten Bank alles möglich.

Tipp: Phoenix +6,5

Einsatzhöhe: 2/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010