la_lakersGenau wie gegen die Hornets in der ersten Runde, haben die Lakers die Serie mit Dallas begonnen und zwar mit einer Heimniederlage. Obwohl die Lakers sehr nah am Sieg waren, haben die Maverics am Ende doch geschafft, zu siegen. Diese Niederlage hat sich nicht negativ auf die Lakers ausgewirkt. Sie haben gemeint, dass sie jetzt wissen, was sie falsch gemacht haben und dass sie es nicht noch einmal wiederholen dürfen, wenn sie die Maverics bezwingen möchten. Beginn: 05.05.2011 – 04:30

Die Lakers haben im ersten Spiel die meiste Zeit geführt. Zu einem Zeitpunkt waren sie sogar 16 Punkte im Vorsprung. Allerdings hat die Mannschaft aus Dallas etwas Ähnliches wie Portland gemacht und zwar sie haben geschafft, ins Spiel zurückzufinden. Ins letzte Quartal sind sie mit sieben Punkte im Rückstand gegangen, aber dieses Ergebnis hat sie nicht erschüttert. Mit einem klugen Spiel wurde der Vorsprung des Gegners verringert und dank der verlorenen Bälle der Lakers (meistens von Bryant) haben sie sich einen Zwei-Punkte-Vorsprung kurz vor dem Ende des Spiels verschafft. Die Lakers hatten zum Sieg geworfen, aber der Ball endeten nicht im Korb und so feierte Dallas einen 96:94-Sieg. Es ist die Tatsache, dass Bryant nicht ausreichend erholt gespielt hat, aber das hinderte ihn nicht daran, dass er 36 Punkte (21 Punkte in der zweiten Halbzeit) erzielt. Allerdings wurde bemerkbar, dass er nicht zu 100% bereit gewesen ist, und das bestätigte der Trainer Jackson später. Gasol hat 15 Punkte, 11 Rebounds und 7 Assists erzielt, während der beste Ersatzspieler Lamar Odom 15 Punkte und 12 Rebounds verbucht hat. Man hat die Punkte von Artest (2 Punkte) vermisst, sowie ein effizienteres Spiel von Bynum (8 Punkte und 5 Rebounds). Blake, Barnes und Brown haben zusammen nur 10 Punkte erzielt. Wenn Brynat geschafft hätte, den Dreier zu erzielen, hätte man jetzt eine andere Geschichte erzählt und die Mangel im Spiel der Lakers würde nicht so sehr zur Geltung kommen. In diesem Fall müssen sie das Team ein wenig umstellen und alle Spieler sollen versuchen, ihren Beitrag zu leisten, wenn sie eine weitere Heimniederlage nicht kassieren wollen. Natürlich ist noch nichts verloren. Die Lakers steckten bereits in einer solchen Situation, nur ist es nicht angenehm, die eigenen Fans erneut zu enttäuschen, vor allem weil es hier um die Playoffs geht und weil sie der Titelverteidiger sind.

Voraussichtliche Aufstellung Lakers: Fisher, Bryant, Artest, Gasol, Bynum{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Dallas hat diesmal Reife gezeigt. Obwohl sie 3,5 Minuten vor dem Ende des Spiels im 87:92-Rückstand lagen, haben sie geschafft, eine große Serie von 9:2 zu machen und an großen Sieg zu kommen. Dirk Nowitzki hat 28 Punkte und 14 Rebounds erzielt. Am meisten gab es ein Duell zwischen ihm auf der einen Seite und Gasol und Artest auf der anderen Seite. Deshalb haben diese beiden Spieler eine schlechte Leistung im Angriff vollbracht, weil sie die meiste Zeit gegen den Deutschen verteidigt haben. Im nächsten Spiel werden wir wieder eine ähnliche Situation haben, obwohl die meisten denken, dass ihre Hauptaufgabe sein sollte, die offenen Würfe von Nowitzkis Mitspielern zu verhindern. Hier liegt also der Schlüssel zum Spiel. Sollte es offene Würfe für Marion, Kidd und alle andere Spieler der Maverics geben, dann ist die Gastmannschaft sehr nah an einem Sieg. Wenn es aber den Lakers gelingt, diese Schüsse zu stoppen, vor allem die Schüsse von Terry und Stojakovic (zusammen haben sie 25 Punkte im ersten Spiel erzielt), dann wird Dallas nur mit großer Mühe schaffen, das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Im ersten Spiel hat sich Kidd nicht so sehr auf die Punkte konzentriert, weil er sich auf die Assists fokussiert hat. Er hat 11 Assists, 5 Rebounds, 3 Steals und 1 Block auf sein Konto verzeichnet. Obwohl viele gedacht haben, dass die großen Spieler von Maverics mit den gegnerischen Center-Spielern Probleme haben werden und dass sie sehr schnell Probleme mit den persönlichen Fehlern bekommen werden, passierte dies nicht. Nur Haywood hat vier persönliche Fehler gemacht, während alle anderen Spielern nicht mehr als zwei persönliche Fehler gemacht haben. Dallas hat Teamgeist gezeigt. Sie haben 30 Assists gemacht, neun Assists mehr als die Lakers.

Voraussichtliche Aufstellung Dallas: Kidd, Stevenson, Marion, Nowitzki, Chandler

Den Lakers ist es bewusst, wie wichtig dieses Spiel ist. Nur wenigen wissen, dass dies das erste Duell zwischen Dallas und die Lakers in den Playoffs nach 13 Jahren ist. Dennoch sind die Lakers der aktuelle Meister und daher haben sie einen leichten Vorteil im zweiten Spiel. Natürlich wird es schwer, an Sieg zu kommen, weil die Maverics gezeigt haben, dass man sie nicht unterschätzen soll.

Tipp: über 185,5 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010