Es ist keinem Experten klar, wieso der letztjährige Meister aus Los Angeles keine überzeugenden Spiele abliefern kann, vor allem wenn man bedenkt, dass das Team nicht allzu viel verändert wurde. Anscheinend ist der Teamgeist abhanden gekommen und das wirkt sich dann am meisten eben auf dem Spielfeld aus. Auf der anderen Seite haben wir einen anderen Klub, der ebenfalls große Meistertradition hat, aber weiterhin nicht in Fahrt kommt und immer mehr in Vergessenheit und Bedeutungslosigkeit versinkt. Beginn: 05.01.2011 – 04:30

Die großen Lakers spielen immer schlechter und mittlerweile ist es nicht ungewöhnlich, dass sie sogar hohe Heimniederlagen kassieren. Dies passt dem verwöhnten Publikum überhaupt nicht und nach der letzten Heimniederlage gegen Memphis wurden die Spieler mit Pfiffen verabschiedet. Genau so eine Behandlung haben die Spieler verdient, weil sie einige bittere Heimniederlagen zugelassen haben, wie die Niederlagen gegen Milwaukee, Miami, San Antonio oder zuletzt gegen Memphis. Die letzte Heimpleite fiel auch sehr hoch aus. Der Trainer Phil Jackson verlangt mehr von Gasol, der jedoch vom Match zum Match stagniert. Gleichzeitig erwartet er auch viel mehr Verantwortung von Kobe, aber Kobe Bryant will, dass seine Mitspieler mehr Verantwortung zeigen. Ein taktischer Zug des Trainers könnte eine leichte Besserung bringen und zwar die Rückkehr von Bynum in die Starting Five und die Verbannung von Odom auf die Ersatzbank. Auf Dauer sollte diese taktische Änderung ein wenig mehr Stärke unter dem Korb bringen, aber die gewünschten Ergebnisse sind noch nicht eingetreten. Auch die Einsatzfreude von Artest lässt viel zu wünschen übrig und wie der große NBA-Analytiker Eddie Johnson zuletzt in einem Interview meinte: Artest befindet sich anscheinend noch in der Feierlaune des Vorjahres, als der Titel geholt wurde. Abschließend kann man sagen, dass die Lakers tatsächlich nicht mal annähernd so gut wie in der letzten Saison spielen, aber langsam wird es die Zeit, dass die Wiederauferstehung kommt und Detroit ist wahrscheinlich der richtige Gegner für das Erwachen aus dem Tiefschlaf. Die Fans werden heute nicht nur einen Sieg verlangen, sondern einen klaren und überzeugenden Sieg.

Voraussichtliche Aufstellung Lakers: Fisher, Bryant, Artest, Gasol, Bynum{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a href=“http://10bet.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“>50% bis 100€ Exklusivbonus. NUR BEI UNS!</a></div>
{/source}

Die Gäste aus Detroit könnten die Lakers stoppen, wenn sie es schaffen sollten die Konter der Lakers zu unterbinden, so wie es Memphis tat. Ansonsten haben die Pistons genau die umkehrte Scorebilanz vom heutigen Gastgeber, der 23 Siege und 11 Pleiten hat. Detroit ist zwar auswärts nicht gut drauf, aber die Lakers sind momentan zuhause genau so schlecht drauf. Aus der Starting Five wurde mittlerweile Hamilton komplett verbannt und weiterhin ist ein größerer Trade mit ein paar Spielern aus dem Team sehr aktuell, was sicherlich nicht der Stimmung beiträgt. Lange Zeit hat man in Detroit gehofft, dass Stuckey der neue Teamanführer wird und sehr viel hat man auch vom Ex-Spieler der Bulls Ben Gordon erwartet, aber die gewünschten Ergebnisse kamen nicht. Man muss einfach sagen, dass die Pistons einfach nur eine durchschnittliche Mannschaft geworden sind. Die Punkte sind relativ gleich verteilt unter den Schlüsselspielern Stuckey, Prince, Villanueva und Gordon. Momentan beklagt sich Stuckey, dass er unter einer Erkältung leidet und sollte er ausfallen, dann wird ihn McGrady vertreten.

Voraussichtliche Aufstellung Pistons: Stuckey (McGrady), Gordon, Prince, Villanueva, Wallace0

Wie wir schon erwähnt haben, könnte diese Partie der Saisonwendepunkt der Lakers werden, weil wenn sie noch einmal verlieren, niemand mehr von einer kleinen Krise sprechen kann, aber wenn sie einen überzeugenden Sieg holen, dann könnte ihnen eben dieser Sieg das verlorene Selbstvertrauen wieder geben. Eigentlich sind wir der Meinung, dass die Lakers gewinnen werden, aber eben nicht so hoch und überzeugend, wie es die Quoten ausdrucken, sondern viel knapper und weniger überzeugend.

Tipp: Detroit +13,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,93 bei 10bet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!