Tipp NBA Liga: Cleveland Cavaliers – Washington Wizards

ClevelandCavaliersDie Cavs und die Wizards haben schon lange alle Chancen auf die Saisonfortsetzung verloren, genauer gesagt, gehören sie zu den schlechtesten Teams im Osten in dieser Saison. Sie hoffen jetzt nur noch auf eine gute Position für den NBA Draft, um einen guten Spieler zu holen, der das Spiel eventuell ein wenig verbessern würde. Anderseits haben diese Teams zwei tolle Playmaker, auf denen sie ihre Zukunft aufbauen sollten, denn Irving und Wall sind Spieler, die viel Potenzial haben. Beginn: 26.04.2012 – 01:00

Obwohl dieses Spiel keine Ähnlichkeit mit dem ersten Spiel zwischen den Cavs und den Wizards haben wird, werden wir trotzdem erwähnen, dass im ersten Spiel in Washington, der Gastgeber einen 101:98-Heimsieg geholt hat und die Cavs haben sich vor kurzem bei den Wizards revanchiert, wieder in der Hauptstadt der USA und zwar 98:89. Dieses Spiel wird aber eher eine Zurschaustellung sein, als ein Wettbewerbsspiel, obwohl wir bezweifeln, dass der Gastgeber keinen Sieg wünscht. Auf der Tabelle der Ost-Conference befinden sich die Cavs über den Wizards. Momentan haben die Cavs 21 Siege und 43 Niederlagen und sind Tabellendritter von unten gesehen. Sie sind in einer Miniserie von zwei Niederlage in Folge und zuhause haben sie in dieser verkürzten Saison 11 Siege und 21 Niederlagen (interessanterweise, auswärts sind sie nicht viel schlechter, weil sie 10 Siege und 22 Niederlagen in der Fremde haben). So wie die Saison dem Ende näher rückt, umso mehr entspannen sich die Cavs und in den letzten zehn Spielen haben sie nur dreimal gewonnen. Wenn man einen etwas längeren Zeitraum betrachtet, merkt man, dass sie 17 von 21 letzten Spielen verloren haben. Ihre Leistung in dieser Saison wäre sicherlich besser, wenn sich Varejao nicht verletzt hat, der ein wichtiger Spieler und gleichzeitig ein toller Rebounder ist und wenn man die Verletzungen ein paar anderer Spieler umgangen hätte. Es bleibt die Frage, in was für einer Aufstellung sie in der nächsten Saison spielen werden, denn die meisten Spieler können gehen, außer Irving, obwohl es nicht schlecht wäre wenn sie Varejao und den erfahrenen Jamison behalten würden. Jetzt empfangen sie die Wizards und zwar nachdem sie die Auswärtsspiele gegen die Spurs und Memphis verloren haben. Irving ist wieder im Team, der die letzten vier Spiele gespielt hat und zwar nachdem er wegen einer Schulterverletzung neun Spiele verpasst hat. Beide Teams spielen ähnlich und wir dürfen die Tatsache nicht vergessen, dass die letzten sechs Niederlagen der Cavs mit einem Rückstand von 20 Punkten geendet haben.

Voraussichtliche Aufstellung Cavs: Irving, Parker, Gee, Jamison, Thompson

Werbung2012

Die Wizards sind kurz vor dem Saisonende wieder erwacht. Sie spielen großartig und haben zum ersten Mal seit 2007 vier Siege in Folge geholt. Wenn der letzte Sieg gegen die Bobcats erwartet wurde, was kann man dann für die Siege gegen Miami, die Bucks und die Bulls sagen. Die Serie von Siegen fing nach der Niederlage gegen die Cavs am 14. April an. Viele Basketballkenner sind der Meinung, dass die Wizards in Wall, Seraphin, Nene, Vesely und anderen Spielern ein hervorragendes Zukunftsmaterial haben, denn sobald sich diese Spieler ein wenig aufeinander eingestimmt haben, haben sie auch gute Ergebnisse produziert. Young und McGee sind nicht mehr dabei, aber darüf spielt Nene fantastisch, Seraphin spielt wie neugeboren und Vesely hat angefangen mit Wall wunderbar zu harmonieren. Es war wirklich schön, sie gegen die absoluten Favoriten Miami und den Bulls anzuschauen, wie sie bis zum Ende nicht aufgegeben haben und an den Sieg geglaubt haben, der dann auch gekommen ist. Die Klubführenden der Wizards glauben an dieses Team und das zeigt auch die Tatsache, dass der Präsident des Klubs Ernie Grunfeld den Vertrag mit dem Klub erneurent hat. Dank den vier Siegen in Folge bzw. sechs Siegen in den letzten acht Spielen, haben sie ihre Gesamtleistung ein wenig verbessert, die sich jetzt auf 18 Siege und 46 Niederlagen beläuft. Aber das reicht nicht aus, um von der vorletzten Tabellenposition im Osten wegzukommen. In dieser Saison haben sie auswärts nur 8 Siege geholt und zwar aus 32 Spielen und das möchten sie auswärts in Cleveland verbessern. Wir wiederholen, sie haben wirklich ein solides, junges Team, das in den nächsten Jahren, mit ein paar Neuzugängen, ein ernstzunehmender Konkurrent auf die Playoffs werden könnte.

Voraussichtliche Aufstellung Wizards: Wall, Crawford, Singleton, Vesely, Seraphin

Die Wizards sind in einer viel besseren Spielform und in diesem Spiel sind sie geheime Favoriten, obwohl es die Buchmacher nicht so sehen. Wir erwarten ein interessantes Spiel und wir werden uns mit diesem Tipp im Falle einer minimalen Niederlage der Wizards absichern.

Tipp: Wizards +2

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,93 bei 10Bet (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010