DallasMavericksWir haben schon ein paar Mal erwähnt, dass der Kampf um die Playoffs im Westen, bis zum Ende spannend bleiben wird. Vor ein paar Tagen ist Houston unter den acht Playoff-Mannschaften gewesen, aber eine Serie von Niederlagen hat dazu geführt, dass die Rockets die erste Mannschaft unter der magischen Grenzlinie sind. Im Gegensatz zu Houston sind die aktuellen Meister unter den ersten acht Mannschaften, aber sie haben die Playoff-Teilnahme immer noch nicht sicher in der Tasche und es wäre eine Sensation, wenn sie als die aktuellen Champions nicht in die Playoffs kommen würden. Beginn: 19.04.2012 – 02:30

Aber alles ist möglich. Es wird immer gesagt, dass es schwerer ist, einen Titel zu verteidigen, als ihn zu gewinnen. Das weiß Dallas sehr gut. Sie haben das Team ganz wenig verändert, das Hauptgerüst ist unverändert geblieben, aber erst jetzt merkt man, wie sehr Chandler, Bare oder Stojakovic fehlen. Dallas ist sicherlich eine unangenehme Überraschung in dieser Saison, trotz der Leistung in den vergangenen Playoffs. Sie sind momentan Tabellensechster und zwar mit 34 Siegen und 28 Niederlagen. In den letzten zehn Spielen haben sie nur die Hälfte der Spiele gewonnen. Sie empfangen die Rockets mit zwei Niederlagen in Folge und da Houston momentan 4 Niederlagen in Folge hat, wird eines der Teams nach diesem Spiel die Serie von negativen Ergebnissen ganz sicher beenden. Die Mavs können es mit ein paar Siegen bis zum Saisonende noch weiter nach vorne schaffen, aber wenn die Maverics z.B. drei Spiele mehr als die Suns und die Rockets verlieren, können sie auch auf dem neunten Tabellenplatz landen bzw. den Tabellenplatz, der nicht in die Playoffs führt. In dieser Saison haben die Mavs schon zwei direkte Duelle mit den Rockets gespielt und beide haben sie gewonnen. In gerade mal nur drei Tagen im Monat März haben die Mavs zuerst in Houston einen 101:99-Sieg geholt und danach haben sie dann einen 90:81-Heimsieg geholt. Sie wissen also, wie man die Rockets bezwingen kann, sie haben ein gutes Team, obwohl Manche der Meinung sind, dass sie genau wie die Celtics, nur ein Haufen von guten Veteranen sind. Nowitzki zusammen mit Kidd und Terry kann jedes Team bezwingen, aber offensichtlich haben viele Teams ihre Spieltaktik erkannt, besonders nach den letztjährigen Playoffs. Es ist auch nicht gut, dass sie in den nächsten vier Nächten sogar drei Spiele spielen müssen und somit könnte die Erschöpfung eine große Rolle spielen (sie spielen auch noch auswärts bei den Bulls und den Hawks).

Voraussichtliche Aufstellung Mavs: Kidd, West, Marion, Nowitzki, Haywood

Werbung2012

Houston muss versuchen die Erschöpfung der Mavs auszunutzen, aber vor allem müssen sie das Spiel raus aus der Verteidigungszone holen, weil Scola Probleme mit Nowitzki haben wird, der ein viel besserer Außenschütze ist als der Argentinier. Scola bevorzugt mehr das Spiel unter dem Korb, während Nowitzki öfters mal raus aus der Verteidigungszone geht und dann Punkte erzielt. Houston ist ansonsten in einer großen Serie von Niederlagen. Vielleicht bedeuten vier Niederlagen in Folge nicht viel, aber in der Schlussphase des regulären Saisonteils, kann jedes Spiel entscheidend sein. Auch die Statistik spricht in dieser Saison nicht für sie, da sie beide Spiele gegen die Mavs verloren haben, aber vielleicht bringt ihnen dieses dritte Duell mehr Glück. Die Rockets sind momentan Tabellenneunter im Westen und zwar mit 32 Siegen und 29 Niederlagen, also mit der gleichen Leistung wie die Suns, die Tabellenachter sind. Die Rockets haben nur 2 Siege weniger und 1 Niederlage mehr als die Mavs, also ist hier noch nichts entschieden. Sogar Memphis, der momentan Tabellenfünfter ist, hat die Qualifizierung für die Playoffs noch nicht in der Tasche. Genau wie die Mavs, haben auch die Rockets in den letzten zehn Spielen nur fünf Mal gewonnen, aber dafür haben sie vier Niederlagen in Folge kassiert. Sie spielen einen soliden Angriff, wobei schwer ist vorherzusagen, wie dieses Spiel punktetechnisch ablaufen könnte. Die Rockets haben noch fünf Spiele bis zum Ende des regulären Saisonteils und für eine Qualifizierung in die Playoffs brauchen sie mindestens drei Siege. Ob sie das schaffen können, werden wir noch sehen. Spielerisch gesehen können sie das schaffen, aber der enorme Druck könnte in den nächsten Spielen eine große Rolle spielen. Gegen die Mavs müssen sie ihre Abwehr verbessern, da sie in dieser negativen Serie ihren Gegnern sogar 105,3 Punkte pro Spiel erlaubt haben. Was für die Rockets gut ist, ist, dass sie bis zum Saisonende noch zwei Spiele gegen die schlechten Hornets spielen werden, während sie gegen die Warriors ebenfalls einen Sieg anpeilen sollten. Dann haben sie auch noch das Spiel gegen Miami und das könnte gut für sie sein, denn insofern Miami schon früher eine gute Tabellenposition sichert, werden sich die Stars des Miami-Teams vielleicht ein wenig ausruhen.

Voraussichtliche Aufstellung Rockets: Dragič, Lee, Parsons, Scola, Camby

Auch wenn die Mavs in den letzten zwei Spielen gegen die Lakers und Utah, sogar 4 Verlängerungen gespielt haben (sie haben beide Spiele verloren), sehen wir sie im Spiel gegen Houston im Vorteil. Sie haben eine solide Ersatzbank, sie haben Dirk und man darf nicht vergessen, dass man einen aktuellen Champion nie unterschätzen sollte. Wichtig ist nur, dass die Mavs ihr Spieltempo aufdrängen und dass sie eventuell mit ein paar Dreiern in Folge für Nervosität im Spiel von Houston sorgen.

Tipp: Dallas -5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,97 bei 10Bet (alles bis 1,87 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010