Tipp NBA Liga: Denver Nuggets – LA Lakers

DenverNuggetsDie Nuggets haben geschafft, die Lakers zu stoppen. Nach zwei Niederlagen in LA haben sie im ersten Spiel auf dem eigenen Parkett triumphiert. Die Lakers führen mit 2:1. Das nächste Match wird in Colorado gespielt. Die Nuggets wollen noch einen Triumph, damit sie mit einem ausgeglichenen Ergebnis nach LA reisen können. Die Lakers machen keine Panik, weil sie sich nur einen Triumph aus diesen beiden Duellen gewünscht haben, aber sie sollten jedoch aus eigenen Fehlern lernen. Beginn: 07.05.2012 – 03:30

Die Nuggets werden vom Spiel zu Spiel immer besser, sodass der Sieg im dritten Match erwartet wurde. Sie hatten es aber nicht einfach, weil die Lakers mit 2:0 geführt haben und das konnte sich negativ auf die Mannschaft auswirken. Es ist offensichtlich, dass die Lakers die Nuggets unterschützt haben und das nutzte Denver aus, in dem er einen 99:84-Sieg feierte. Im dritten Match haben sie den Gästen gleich zu Beginn des Spiels gezeigt, was sie wollen und so gingen sie im ersten Teil des Spiels in eine 30:14-Führung. Später haben sie den erzielten Vorsprung nur noch verteidigt und der Sieg kam nicht mehr in Frage. Lawson hat 25 Punkte, 7 Assists und 4 Rebounds verbucht, während Gallinari 13 Punkte erzielte. Einer der Schlüsselspieler war Rookie Faried. Viele vergleichen diesen Spieler mit dem legendären Rodman, obwohl Faried ein viel besserer Schütze ist. Das dritte Match hat er mit 12 Punkten und 15 Rebounds beendet und was sehr wichtig ist, ist er in der Startfünf vorzufinden. Die Nuggets hatten eine sehr gute Reservebank, weil vier Ersatzspieler insgesamt 39 Punkte erzielten und das ist der beste Weg, um die Lakers zu bezwingen, also mit sehr vielen Rotationen. Die Bank wurde von McGee (16 Punkte, 15 Rebounds, 4 Bocks) angeführt sowie von Miller (13 Punkte, 6 Assists und 5 Rebounds). Denver war besser beim Springen als die Lakers und hat nur 6 verlorene Bälle gehabt (Lakers 15).  Sie müssen nur weiter so spielen und die guten Ergebnisse werden nicht ausbleiben.

Voraussichtliche Aufstellung Denver: Lawson, Afflalo, Faried, Gallinari, Mozgov Werbung2012

Die Lakers haben geschafft, Afflal aufzuhalten, aber jetzt bereitet ihnen Lawson Probleme. Sie haben Gallinari verlangsamt, aber dann lieferte McGee eine sehr gute Partie ab. Auf der anderen Seite haben die Nuggets mit einer starken Abwehr geschafft, Bynum unter dem Korb abzuschneiden und so wurde Bryant zusätzlich belastet. Das resultierte mit sehr vielen verfehlten Würfen von Bryant (Wurf aus dem Spiel 7/23), vor allem Dreierwürfe (3/10). Bynum hat 11 Würfe aus dem Spiel verbucht. Er erzielte 18 Punkte und 12 Rebounds, während Gasol 16 Punkte erzielte. Kobe hat 22 Punkte, 6 Assists und 6 Rebounds erzielt. Dabei hat er noch 6 verlorene Bälle und 4 persönliche Fouls kassiert. Die Lakers spielen immer noch ohne World Peace und das bedeutet dass Ebanks wieder in der Startfünf dabei sein wird bzw. dass Hill ebenfalls mehr Einsatzzeit bekommen wird. Im dritten Match haben die Reservespieler von Lakers versagt. Sie haben nur neun Punkte erzielt (Barnes 6, Blake 3) und das ist wirklich katastrophal. Vor allem wenn man bedenkt, dass Bryant und Sessions Probleme mit dem Wurf hatten und dabei haben sie keinen adäquaten Ersatz gehabt. Die Analysten haben darauf hingewiesen, dass die Lakers in den ersten drei Duellen die meisten Gegenpunkte aus den schnellen Angriffen, vor allem Gegenangriffen der Nuggets kassierten, weil die Spieler aus Denver es lieben zu rennen und die Lakers können nur schwer mithalten. Die Lakers lieben ein etwas langsameres Tempo, vor allem wenn sie Probleme mit dem Wurf haben. Im dritten Duell haben die Lakers aus dem Freiwurfraum sogar 20 Punkte weniger als ihre Gegner erzielt. Im nächsten Spiel müssen Bynum und Gasol viel besser spielen, vor allem Bynum, weil das Spiel der Lakers sehr viel von ihm abhängt.

Voraussichtliche Aufstellung Lakers: Sessions, Bryant, Ebanks, Gasol, Bynum

Unabhängig davon, dass sie das dritte Match relativ einfach verloren haben, sind die Lakers eine Mannschaft, die sich von der Niederlage leicht erholt, sodass sie im nächsten Match sehr wohl in der Lage sind, das Match zu eigenen Gunsten zu entscheiden. Sie dürfen nur das Rennen auf beiden Seiten des Parketts nicht zulassen und auf diese Weise werden sie dem Gegner ihr eigenes Tempo aufzwingen.

Tipp: Lakers +1,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010