TimberwolvesWieder haben wir zwei Teams, die sich in dieser Saison sehr viel erhofft haben, aber am Ende hat es nicht zum Erfolg geführt. Die Warriors haben sogar versucht, mit den bestimmten Trades einiges auf die Beine zu stellen, aber es half ihnen trotzdem nicht viel. Die Wolves hatten einen sehr guten Start in die Saison, aber im zweiten Teil der Saison haben sie nach einer großen Anzahl von Niederlagen nicht nur die Top8 verlassen müssen sondern sind eine der schlechtesten Mannschaften in der Western Conference geworden. Beginn: 23.04.2012 – 01:00

Natürlich wären die Wolves nicht in einer solchen Situation, hätten sie keine großen Probleme mit den Verletzungen ihrer Spieler. Sehr viele Spiele haben Love, Pekovic, Rubio, Ridnour und die anderen verpasst und so ist es einigermaßen verständlich, warum sie da sind, wo sie derzeit sind. Bis zum Ende der Saison werden die Reservespieler eine größere Einsatzzeit bekommen, weil für einige verletzten Spieler die Saison bereits beendet ist. Der Centerspieler Pekovic wird sich am Ende der Saison ebenfalls einer Operation unterziehen müssen. Gerade er war eine große Erfrischung im Team, aber nach der Rückkehr ins Team hat er noch nicht in die alte Form zurückgefunden, was auch der Trainer des Teams bestätigte. Auf jeden Fall soll es in nächster Saison besser werden, zumindest was die Playoffs angeht, weil nach der Saison, in der sich Rubio, Love, Pekovic, Williams und die anderen eingespielt haben, können sie sich in nächster Saison Playoffs erhoffen. Es ist fraglich, ob Beasley weiterhin im Team bleibt, weil sehr viel über einen möglichen Abgang dieses Spielers gesprochen wird. Da ist noch der erfahrene Barea, der Rubio und Ridnour sehr gut ersetzen kann,  sodass er und Webster auf jeden Fall bleiben sollten. Wenn sie in der nächsten Saison Fortschritte im Team machen wollen, dann müssen sie auf jeden Fall Love behalten. Im Match gegen die Warriors werden sie keine starke Abwehr spielen, weil dies eine gute Gelegenheit ist, dass sich in einem gelassenen Spiel alle Spieler beweisen, so dass sie sich viel mehr auf den Angriff konzentrieren werden.

Voraussichtliche Aufstellung Wolves: Barea, Webster, Johnson, Randolph, Peković Werbung2012

Die Warriors versuchen seit Jahren, ein gutes Team zusammenzustellen und sind immer auf dem guten Weg dazu, aber dann machen sie gewisse Trades und bleiben dabei mindestens ohne einen guten Spieler. Wir wissen nicht, was bei ihnen geschieht, aber Ellis, der beste Spieler des Teams wurde so einfach an die Bucks verkauft, sodass Lee und Curry, der andererseits viele Probleme mit den Verletzungen hatte, alles alleine schaffen mussten. Das Ende der Saison werden sie ohne die meisten Spieler spielen müssen und die Startfünf ist im Vergleich zum Großteil der Saison fast komplett ausgewechselt. Da ist nur noch Wright geblieben. Die Reservebank ist nicht besonders hochwertig, obwohl der Veteran Jefferson und Rush solide Partien abliefern können, aber ohne Lee, Biedrins und die anderen großen Spieler werden sie kaum schaffen, sich gegen die Wolves zu verteidigen. Gerade ist das das größte Problem der Warriors während der ganzen Saison, weil sie im Segment der Rebounds den 28. Platz in der Liga belegen und diesmal werden sie gegen das Team, das in diesem Segment die viertbeste Mannschaft der Liga ist, antreten müssen. Natürlich werden sie es ein wenig einfacher haben, weil Love nicht dabei sein wird, aber Pekovic kann sehr gut unter beiden Körben kämpfen. Wir werden sehen, wie Thompson mit Barea auskommen wird. Es ist interessant, dass beide Spieler sehr gute Partien abliefern können und außerdem sind sie Teamanführer ihrer Teams was die Punkte und Assists angeht.

Voraussichtliche Aufstellung Warriors: Thompson, Jenkins, Wright, Tyler, Gladness

Beide Teams spielen sehr schlechte Abwehr und kassieren über 100 Gegenpunkte pro Spiel, sowohl die Wolves als auch die Warriors. Deshalb sind wir der Meinung, dass dieses Match im Angriff entschieden wird und dementsprechend erwarten wir ein effizientes Match.

Tipp: über 204,5 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,76 bei bet365 (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010