Tipp NBA Liga: Oklahoma City Thunder – Denver Nuggets

OklahomaThunderOklahoma hat den Kampf um den ersten Tabellenplatz im Westen verloren, weil die Thunders von den Spurs in einer tollen Saisonschlussphase überholt wurden und sich so den Heimvorteil bis zum Ende der Playoffs im Westen geholt haben. Darüberhinaus sind die Thunders sicher auf dem zweiten Tabellenplatz und werden da auch bleiben, während ihre Gegner, die Nuggets, immer noch nicht wissen, von welcher Position sie in die Playoffs starten werden, ob von der sechsten oder siebten Position, die ihnen wieder Oklahoma als Gegner bringen würde. Beginn: 26.04.2012 – 02:00

Oklahoma hat in den letzten zehn Spielen sechs Mal gewonnen, aber die Spurs haben sie durch eine Serie von acht Siegen überholt und somit nach langer Zeit von der ersten Tabellenposition im Westen verdrängt. Oklahoma kann jetzt auf keinem Fall Tabellenerster werden, da die Spurs besser sind, auch wenn sie am Ende das gleiche Punktverhältnis haben würden. Aber in diesem Fall ist die zweite Tabellenposition auch nicht schlecht, obwohl ihnen dann die Mavs der Gegner in der ersten Playoff-Runde zufallen würde. Natürlich besteht die Möglichkeit, dass die Gegner die Nuggets werden, obwohl es realistischer ist, dass sich die Mavs Oklahoma in der ersten Playoff-Runde entgegenstellen werden. Da viele Dinge klar sind, wird Trainer Brooks bis zum Saisonende den besten Spielern eine Ruhepause gönnen. Dementsprechend werden Durant und Westbrook weniger Einsatzzeit bekommen oder sie werden überhaupt nicht spielen, um so fit wie möglich für die Playoffs zu sein. Aber es ist auch bekannt, dass Durant der beste Schütze in dieser Saison werden will, wo er momentan mit Bryant gleichzieht und deswegen ist es möglich, dass er in der Starting Five sein wird. Alle Optionen sind im Spiel, wobei man erwähnen muss, dass die Pause zwischen dem regulären Saisonteil und den Playoffs wirklich ganz kurz sein wird und deswegen ist es vielleicht besser, dass die besten Spieler ausgeruht werden, als dass sie hinter irgendwelchen Rekorden her sind und damit riskieren sich zu verletzen. Es ist immer noch nicht klar, wie lange James Harden nicht dabei sein wird und zwar wegen einer Verletzung, die ihm der Lakers Spieler World Peace zugefügt hat, als er ihn mit dem Ellbogen an den Kopf gestoßen hat. Harden ist ein sehr wichtiger Spieler von Oklahoma, der Wichtigste nach dem Duo Durant-Westbrook und insofern er nicht mitspielt, wäre dies ein schwerer Rückschlag für die Mannschaft. Deswegen glauben wir, dass er ebenfalls bis zum Ende des regulären Saisonteils, eine Ruhepause bekommen könnte.

Voraussichtliche Aufstellung Oklahoma: Westbrook (Fisher), Sefolosha, Durant (Cook), Ibaka, Perkins

Werbung2012

Die Nuggets überlegen immer noch mit wem sie in der ersten Runde spielen werden. So wie es momentan aussieht, können sie auf der sechsten Tabellenposition im Westen bleiben oder auf die siebte Position abrutschen, womit sie Oklahoma als Gegner bekommen würden. Es ist schwer zu sagen wer als Gegner besser ist, Oklahoma oder die Lakers (vielleicht würde es Denver am besten passen, wenn am Ende die Clippers Dritter wären), aber auf jeden Fall müssen sie ohne den Heimvorteil spielen. In diesem Spiel wird Denver sicherlich auf Sieg spielen und eventuell versuchen die Tatsache auszunutzen, dass sich Oklahoma völlig entspannt hat. Denver hat momentan 36 Siege und 28 Niederlagen und auswärts ist das Verhältnis 16 zu 15. Sie sind weiterhin die effizienteste Mannschaft der Liga und sie erzielen im Schnitt ganze 103,7 Punkte pro Spiel, aber sie haben die Abwehr nicht verbessern können und neben der Abwehr der Kings und der Warriors sind sie die Schlechtesten der Liga. Das müssen sie verbessern, besonders in den Playoffs. Das gute ist, dass die entscheidenden Spieler gesund sind. Dabei meinen wir vor allem an Gallinari, Lawson und Afflala. Die Nuggets haben drei Siege in Folge geholt und in den letzten zehn Spielen haben sie sogar sieben Mal gewonnen. Damit haben sie die Tabellenposition geholt, die in die Playoffs führen würde, obwohl sie eine Zeitlang unter der Playoff-Grenze gewesen sind. Vor diesem Spiel haben sie Orlando 101:74 bezwungen und das ganze Team hat sehr gut gespielt, besonders der Center McGee mit 17 Punkten, 8 Rebounds und 3 Blocks. Die Nuggets haben eine gute Ersatzbank mit Miller, McGee, Mozgov und Brewer und hoffentlich wird sich bald auch Harrington erholen. Gegen Oklahoma werden sie es leichter haben, wenn Westbrook, Durant und Harden nicht mitspielen und in diesem Fall könnte Denver sogar der Favorit sein.

Voraussichtliche Aufstellung Denver: Lawson, Afflalo, Faried, Gallinari, Koufos

Wir glauben weiterhin, dass Oklahoma mit der angezogenen Handbremse spielen wird, um sich so vor Verletzungen und Erschöpfung zu schonen, da ein Sieg ihnen absolut gar nichts bedeutet (genau wie eine Niederlage). Deswegen erwarten wir auch kein besonders effizientes Spiel, vor allem wenn Durant nicht mitspielt.

Tipp: unter 210

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei Betsson (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010