SanAntonioSpursEs beginnt das Finale der Western Conference und es treffen zwei besten Teams der Western Conference nach dem regulären Teil der Saison aufeinander. Die Spurs haben die Saison auf dem ersten Platz beendet, während Oklahoma zweitplatziert war. Aus diesem Grund werden die Spurs den Heimvorteil haben und das bedeutet, dass das erste Match in Texas gespielt wird, aber auch eventuell das letzte siebte. Beginn: Beginn: 28.05.2012 – 02:30

Die Spurs befinden sich in einer sehr guten Serie. In den letzten 18 Spielen haben sie nicht verloren. Den regulären Teil der Saison haben sie mit einer Serie von 10 Siegen beendet. In den Playoffs haben sie maximale Leistung von 4:0 gegen Utah Jezz verbucht und mit dem identischen Ergebnis haben sie auch die Clippers eliminiert. Also, sie befinden sich in  einer sehr guten Form. Gegen Oklahoma haben sie im regulären Teil der Saison drei Duelle absolviert, davon zwei haben sie gewonnen. In diesen Spielen waren sie viel besser und dies waren die effizientesten Duelle. Die Spurs haben im Durchschnitt sogar 105,7 Punkte verbucht, während Oklahoma 103 Punkte erzielt hat. Von entscheidender Bedeutung war ihr Dreierwurf (51,9%). Im Segment der Rebounds waren sie ebenfalls besser, während Oklahoma besseren Wurf aus dem Spiel hatte. Die Spurs müssen eine gute Lösung für Durant finden, sie müssen versuchen, ihn zu verlangsamen. Leonard oder Green werden wahrscheinlich für Durant zuständig sein, weil ihre offensive Leistung  nicht so wichtig wie eine gute Verteidigung auf dem besten Schützen der Liga ist. Der Vorteil der Spurs ist die Fähigkeit, sich aus einem defensiven Team in ein offensives Team zu transformieren und wieder hatten sie viel Zeit zum Ausruhen. Das erste Match wird es zeigen, ob ihnen diese Pause gutgetan hat und ob sie im Gegensatz zu Oklahoma viel leichtere Gegner in den bisherigen Playoffs hatten.

Voraussichtliche Aufstellung Spurs: Parker, Green, Leonard, Duncan, Diaw Werbung2012

Oklahoma hat das Finale der Western Conference verdient erreicht. Zuerst haben sie den aktuellen Champion, die Maverics eliminiert und danach die Lakers und so kann man behaupten, dass sie einen schwierigeren Weg ins Finale als ihre Gegner hatten. Die Mavs und die Lakers sind auf jeden Fall unangenehmere Gegner als Utah Jazz und die Clippers. In einigen Duellen hat das Team aus Oklahoma bewiesen, dass es ausgereift ist bzw. dass es weiß, wie es in den entscheidenden Momenten zu spielen hat. Immer noch sind wir der Meinung, dass Westbrook der beste Spieler dieses Teams ist, vor allem in den Playoffs. Niemand bestreitet das gute Spiel von Durant und die Übernahme der Verantwortung in den letzten Sekunden des Spiels, aber Westbrook hat einige Mal bewiesen, dass das Spiel von Oklahoma ohne ihn viel schlechter und langsamer ist. Natürlich dürfen wir Harden nicht vergessen. Er ist ein zuverlässiger Reservespieler. Da ist noch ein sehr guter Rebounder und Blocker Ibaka. Oklahoma hat noch sehr viele gute Reservespieler, die eine wichtige Rolle im Team spielen können, aber die Ankunft von Fisher ist ein Plus was die Erfahrung in diesem Teil der Saison angeht. Es ist große Frage wie sie die Spurs stoppen werden. Ibaka wird versuchen, Duncan zu stoppen, weil Parkins es kaum schaffen kann. In dieser Serie dürfen sie sich nicht nur auf Durant und Westbrook verlassen, andere Spieler müssen ihren Beitrag ebenfalls leisten.

Voraussichtliche Aufstellung Oklahoma: Westbrook, Sefolosha, Durant, Ibaka, Perkins

In den ersten drei Duellen waren beide Teams sehr effizient. Wir sind der Meinung, dass es diesmal nicht anders sein wird, zumindest bei der Eröffnung der Serie, weil jeder Sieg viel wichtiger als im regulären Teil der Saison ist. Die Spurs werden versuchen, das Spiel von Oklahoma zu verlangsamen und sollte es ihnen gelingen, werden diese beiden Teams insgesamt kaum mehr als 200 Punkte erzielten können.

Tipp: unter 205,5 Punkte

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,83 bei sportbet (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010