UtahJazzDie Gastgeber haben immer noch Hoffnung in die Playoffs zu kommen, während Orlando Magic zu den ersten acht im Osten gehören, nur sind sie jetzt nicht mehr in der oberen Tabellenhälfte, sondern in der unteren. Aber bei so einer Aufstellung, mit der Orlando momentan spielt, ist es gut, dass sie es auch bis da geschafft haben. Utah hat ein gutes Team und es wäre wirklich schade, wenn sie es dieser Saison nicht in die Playoffs schaffen würden. Beginn: 22.04.2012 – 04:30

Utah hat mit Harris, Millsap und Jefferson ein tolles Trio und die Zeit ist auf ihrer Seite, wenn sie natürlich alle zusammenbleiben. Die Jazzers haben eine Aufstelllung, die es verdient in die Playoffs zu kommen, aber der Westen ist in dieser Saison wirklich sehr stark und nicht alle, die es verdient haben, können im zweiten und wichtigsten Saisonteil der NBA mit dabei sein. Vor diesem Spiel, hat Utah ein paar schwere Spiele gehabt. Erwähnenswert ist die dreifache Verlängerung gegen Dallas. Dieses Spiel haben sie am Ende 123:121 gewonnen und in diesem Spiel hat Jefferson ein fantastisches Double-Double geholt (28 Punkte und 26 Rebounds). Utah gehört, was das Team angeht, in dieser Saison in die obere Tabellenhälfte der NBA. Sie sind Tabellensechster was die erzielten Punkte angeht, Vierter sind sie bei den Rebounds und Zehnter mit den Assists. Nur die Abwehr hapert noch ein wenig und da sind sie 23. in der Liga. Gegen Orlando müssen sie die Abwesenheit der großen Spieler Howard und Davis ausnutzen und über Jefferson und Millsap die Verteidigungszone von Orlando angreifen. Anderseits müssen sie den Wurf von Orlando stoppen, besonders von der Dreipunktelinie aus, weil sich der Gegner jetzt hauptsächlich da drauf basieren könnte, da ihnen bewusst ist, dass sie unter dem Korb nichts zu suchen haben.

Voraussichtliche Aufstellung Jazz: Harris, Hayward, Millsap, Carroll, Jefferson Werbung2012

Interessant ist, dass diese zwei Teams nur dieses eine Duell in dieser Saison spielen werden, was das Ergebnis der verkürzten Saisondauer ist und einige Teams werden deswegen nur einmal aufeinandertreffen. Durch die Auslosung wurde entschieden, dass der Gastgeber dieses Spiels Utah Jazz ist, obwohl das in der NBA Liga manchmal gar nichts zu bedeuten hat. Orlando hat den ersten Teil der Saison sehr gut gespielt, trotz der vielen Probleme die durch den eventuellen Fortgang oder Trade von Howard verursacht wurden. Als das geregelt wurde und Howard geblieben ist, fingen die Probleme für die Mannschaft von Florida an. Sie haben schlechte Ergebnisse erzielt, Howard hat sich verletzt, genau wie Turkoglu. Davis hat den Centerspieler von Orlando toll vertreten, aber dann hat auch er sich verletzt und jetzt sind sie auf der Centerposition im Defizit, wo sie nur zwei unerfahrene Spieler haben. Clark rutscht da ab und zu rein, als großer Flügelspieler, aber Orlando wird sich jetzt auf die kleine Startfünf basieren, in der auch Anderson die Position fünf spielen könnte. Damit werden sie eine Breite und ständige Bedrohung dem Gegner gegenüber bekommen, besonders was den Dreierwurf angeht. Die Spieler der Magics mögen es von der Dreipunktelinie aus zu werfen und zwar sehr viel und das ist auch ihre bekannte Charakteristik. Jetzt wird das besonders zur Geltung kommen, denn wie wir schon gesagt haben, durch das Fehlen der guten Centerspieler, wird der Ball weniger unter den Korb gehen und mehr zu den Außenwürfen.

Voraussichtliche Aufstellung Magic: Redick, Nelson, Richardson, Anderson, Orton

Utah muss die Abwesenheit von Spielern bei Orlando ausnutzen, genau wie die Tatsache, dass sich die Gäste zu den Playoffs bereits qualifiziert haben und etwas entspannter spielen können. Die Jazzers sollten die Gegner vom ersten Moment an angreifen und ihnen klar machen, dass sie in Salt Lake City nichts zu suchen haben.

Tipp: Utah -8,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,85 bei 12bet (alles bis 1,76 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010