MiamiHeatNach dem 96:85-Sieg im dritten Finalspiel der Eastern Conference hat Miami eine 2:1-Führung. Das nächste Spiel spielen sie wieder auf eigenem Parkett und so haben sie die Chance, 3:1 zu führen. Die Bulls müssen ihr Spiel dringend verbessern und versuchen, so zu spielen wie im ersten Spiel, sonst könnten sie das große NBA-Finale verpassen. Beginn: 25.05.2011 – 02:30

Den Heat ist es offensichtlich klar, dass die Bulls sehr anfällig sind und nun nutzen sie jede Gelegenheit, um mit ihnen abzurechnen. Es ist sehr wichtig für sie, dass ihnen den Sieg im dritten Spiel weder James noch Wade gebracht hat, sondern Bosh, der mit seinem Spiel an seine großartigen Partien zu Beginn der Playoffs erinnert hat. Bosh war unaufhaltsam und mit Boozer hat er einen echten Krieg um den besten Spieler der Begegnung geführt. Bosh zeigte eine große Sicherheit während des Werfens und in 43 Minuten, die er auf dem Parkett verbracht hat, verfehlte er nur 5 Würfe (13-18). Bei den Freiwürfen war er auch ziemlich sicher (8-10) und das Spiel hat er mit 34 Punkten beendet. Es fehle an Rebounds aber dafür haben andere Spieler gesorgt. Bosh hat 5 Rebounds, 2 Assists und 1 Steal erzielt. James hat 10 Assists, 6 Rebounds und 22 Punkte verzeichnet. Es ist interessant, dass er nur 13 Mal aus dem Spiel geworfen hat. Wade hat 17 Punkte, 9 Rebounds und 3 Assists verzeichnet. Der wiedergenese Udonis Haslem verbrachte auf dem Parkett 24 Minuten und erzielte 8 Punkte und 4 Rebounds. Er könnte ein sehr wichtiger Spieler in der Fortsetzung der Serie werden, weil ihm seine Position 4 oder sogar 5 einen hochwertigen Kampf mit Noah und Boozer ermöglicht. Der Trainer von Miami hat im letzten Spiel nur drei Ersatzspieler eingesetzt und zwar Haslem, Chalmers und Miller und so ist es sehr wahrscheinlich, dass die Stammspieler ein wenig müde sind. Es ist zu erwarten, dass Bosh in diesem Spiel ein wenig nachlässt, aber James und Wade sollten wieder eine gute Partie abliefern. Sollten sie in diesem Spiel siegen, werden sie sehr nah am großen Finale sein.

Voraussichtliche Aufstellung Miami: Bibby, Wade, James, Bosh, Anthony{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Bulls haben die Beweglichkeit sowie das Selbstvertrauen aus dem ersten Spiel verloren. Als ob sie nicht mehr daran glauben, dass sie siegen können. Wir sind der Meinung, dass sie viel besser spielen würden, wenn sie ein wenig mehr Vertrauen in sich haben würden. Die Niederlage aus dem dritten Spiel wird nicht von großer Bedeutung sein, wenn es ihnen gelingt, in diesem Duell zu triumphieren, weil sie den Heimvorteil wieder auf ihrer Seite haben würden. Im Falle einer weiteren Niederlage wird die Rückkehr nach Chicago überhaupt nicht leicht. Es ist die Tatsache, dass die Bulls ein Spiel, im dem Carlos Boozer der beste Spieler auf dem Parkett ist, kaum gewinnen können. Natürlich wollen wir die Leistung von Boozer nicht unterschätzen, aber es ist die Tatsache dass wenn er gut spielt, alle anderen Spieler gescheitert sind. Boozer hat im dritten Duell wirklich ein großartiges Spiel gezeigt. Er erzielte 26 Punkte, 17 Rebounds und 2 Blocks. Man hat viel mehr von Rose erwartet. Er hat 20 Punkte, 5 Rebounds und 5 Assists verzeichnet. Sein Wurf aus dem Spiel war 8-19. Deng machte 14 Assists aber Joakim Noah hat völlig versagt. Dieser Franzose erzielte nur einen Punkt. Noch hat er 6 Assists, 5 Rebounds und 2 Blocks verzeichnet. Ohne Punkte von Noah, der zusätzlich viele Probleme mit den persönlichen Fehlern hatte, können die Bulls ein positives Ergebnis kaum erzielen. Gibson war wieder solide und in 12 Minuten hat er 11 Punkte erzielt. Außer ihm hat kein Ersatzspieler einen wesentlichen Beitrag geleistet. Es klingt ein wenig überraschend, dass die Bulls besser beim Springen als Miami gewesen sind (41-32). Davon haben sie 13 offensive Rebounds verzeichnet, während die Heat nur 5 verzeichnet haben. Es ist klar, dass Boozer eine viel größere Unterstützung seiner Mitspieler unter dem Korb braucht.

Voraussichtliche Aufstellung Bulls: Rose, Bogans, Deng, Noah, Boozer

Wie in der Serie Oklahoma-Dallas glauben wir, dass das vierte Duell den weiteren Verlauf der Serie entscheiden wird. Sollte Miami gewinnen, ist es möglich, dass bereits im fünften Spiel alles vorbei ist. Die Bulls sind fähig, sich dem Gegner zu widersetzten, aber das müssen sie gleich in diesem Spiel tun, weil sie keine Zeit mehr zur Verbesserung haben.

Tipp: Bulls +6,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,71 bei bet365 (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010