Tipp NBA: Miami Heat – Dallas Mavericks

MiamiHeatDas große NBA-Finale beginnt! Wir haben hier zwei Teams, die alle bestehenden Hindernisse in den diesjährigen Playoffs überbestanden haben und völlig verdient ins Finale eingezogen sind. Mimi war das beste Team in der Eastern Conference, während Dallas das beste Team der Western Conference gewesen ist. Wir werden eine Wiederholung des Finales 2006 sehen. Ob Miami wieder den Titel holen wird, ist es sehr schwer zu prognostizieren. Es ist schwer, die Favoritenrollen einem der Teams zuzuteilen, weil es hier um zwei vollkommen verschieden Spielweisen geht. Beginn: 01.06.2011 – 03:00

Miami hat auf dem Weg ins Finale 76ers, Boston und die Bulls bezwungen. Die Heat werden im Finale am meisten von James und Wade erwarten, aber wir sollten Bosh ebenfalls erwähnen, weil er einer der besten Spieler in Duellen gegen Chicago gewesen ist. Im regulären Teil der Saison hatte Miami einen Sieg mehr auf dem Konto als Dallas (58-24). Allerdings war das im regulären Teil der Saison, der nun irrelevant ist. Man sollte noch erwähnen, obwohl es nicht von großer Bedeutung sein muss, dass Dallas im regulären Teil beide Duelle gegen Miami gewonnen hat (106:95 und 98:96). Das Team aus Miami wird viele Probleme haben, wenn es nicht schafft, den Wurf der Mavs zu stoppen. Gegen die Bulls konnten sie sich auf die Verteidigung innerhalb des Freiwurfraums konzentrieren. Die Bulls sind eine großartige Mannschaft, aber man muss zugeben, dass sie keinen echten und äußerst guten Shooter haben. Die Mavs werden viele Probleme Miami bereiten, weil sie gegen Terry, Barea, Stojakovic, Nowitzki und den anderen sehr gut verteidigen werden müssen, weil sie problemlos eine gute Serie erzielen können, vor allem die für Drei-Punkte-Wurf. Dies könnte der Schlüssel zum Sieg von Miami sein, und zwar sollen sie versuchen, die offenen Schüsse der gegnerischen Spieler zu stoppen bzw. zu verlangsamen, sowie die Ersatzspieler der Mavs aufzuhalten. Vielleicht gelingt ihnen die Variante, in der sie Dirk spielen und Punkte erzielen lassen, aber auf der anderen Seite Marion und Terry vom Rest des Teams abschneiden. Eigentlich gibt es viele Variante, aber die Heat sollen eine gute Partie im Angriff ebenfalls zeigen. Deshalb wird James und Wade sehr oft im Besitz des Balles sein. Sollten sie sich auf eine verstärkte Abwehr gegen Nowitzki entscheiden, dann wird Bosh seine offensive Leistung vernachlässigen, weil er sie mit einer starken Abwehr gegen den Deutschen ersetzen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Miami: Bibby, Wade, James, Bosh, Anthony{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Mavericks wollen sich sicherlich rächen für die Niederlage im Finale vor fünf Jahren. Damals haben sie einen Traumstart gehabt. Sie haben in den ersten beiden Finalspielen gesiegt und dann wurden sie gestoppt. Die Heat gewannen vier Spiele in Folge und am Ende holten sie den Titel. In den Reihen von Dallas sind noch Nowitzki und Terry dabei, aber sie sind bereit, dass sie mit ihren Teamkollegen diesmal, ein positives Ergebnis erzielen. Terry ist sogar so weit gegangen, dass er öffentlich versprochen hat, dass er im Falle eines weiteren negativen Ergebnisses eine seiner Bizeps-Tätowierungen entfernen wird. Ihnen ist bewusst, dass sie keine leichte Aufgabe haben werden, vor allem wenn man bedenkt, dass sie im Finale mit dem besten Spieler des Teams Caron Butler nicht rechnen können. Er ist nämlich seit einigen Monaten wegen einer schweren Verletzung abwesend und es besteht nur eine kleine Chance, dass er während des Finales zurückkehrt. Im regulären Teil der Saison haben sie in den 14 letzten Duellen gegen Miami gewonnen, aber wir wiederholen, dass man den regulären Teil und die Playoffs auf keinen Fall vergleichen kann. Obwohl Dallas eine typische offensive Mannschaft ist, haben sie trotzdem weniger Punkte als Miami erzielt, wobei sie mehr Punkte kassiert haben. Diesmal werden sie wahrscheinlich wieder offensiv spielen, obwohl sie gegen Miami die Verteidigung verstärken müssen. Dallas hat auf dem Weg ins Finale Portland, den aktuellen Champion LA Lakers und Oklahoma besiegt. Ihre Form wurde von Serie zu Serie immer besser. Besonders beeindruckend waren sie gegen die Lakers, die sie mit 4:0 bezwungen haben. Gerade ein solches Spiel gegen Miami brauchen sie und zwar viele offene Würfe für Terry und Stojakovic, dann viel Freiraum für Barea, sowie Nowitzki. Sollten gegen Nowitzki zwei Spieler verteidigen, dann sollte Marion diese Situation ausnutzen. Das Problem der Mavericks ist, dass sie über keine andere große Spieler wie Marion verfügen, um unter dem Korb ein Durcheinander anzurichten. Die Mavs wünschen sich mindestens einen Sieg in Florida, weil sie danach drei Spiele zuhause spielen und im Finale spielt man genau wie in den anderen Serien auf vier gewonnenen Spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Dallas: Kidd, Stevenson, Marion, Nowitzki, Chandler

Im Moment ist schwer irgendetwas zu prognostizieren. Miami hat den Heimvorteil, während die Mavericks gezeigt haben, dass sie während der ganzen Playoffs verspielt sind. Die Heat werden wahrscheinlich durch die Abwehr versuchen, das positive Ergebnis zu erzielen, während die Mavericks durch eine große Anzahl von Punkten den Sieg erreichen wollen. Wer mehr Erfolg haben wird, bliebt abzuwarten, aber wir können bei der Serie- Eröffnung auf jeden Fall eine größere Anzahl von Punkten erwarten.

Tipp: über 186,5 Punkte

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei expekt (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010