Tipp NBA: Miami Heat – Indiana Pacers

MiamiHeatDas zweitplatzierte Team der Eastern Conference empfängt zuhause die Pacers, die verzweifelt um die Playoffs kämpfen, weil sie derzeit auf dem achten Platz der Eastern Conference verweilen. Die Mannschaft aus Miami zieht mit ihrem Trio die große Aufmerksamkeit in allen Hallen der gesamten NBA-Liga auf sich. Beginn: 09.02.2011 – 01:30

Miami spielt zuhause genau wie in der Ferne einen sehr sicheren Basketball. Zuhause haben sie bisher 19 Siege und 8 Niederlagen kassiert, während sie gegen die Teams aus ihrer Conference 24 Siege aus 31 Spielen verzeichnet haben. Es sollte nicht mehr wiederholt werden, wie sehr ihr Spiel von Wade, James und Bosh abhängt. In der letzten Zeit gilt dies vor allem für James. Er ist mit durchschnittlichen 26,1 Punkten pro Spiel der beste Schütze des Teams und vom Spiel zum Spiel ist er immer gefährlicher unter dem gegnerischen Korb. Miami hat sechs Siege in Folge erzielt. Der letzte Sieg wurde gegen die Clippers mit einem 97:79 errungen. In diesem Spiel haben alle Spieler ihren vollen Beitrag geleistet, sowohl die Erstbesatzung als auch die Ersatzbank. Der effizienteste Spieler war Dwayne Wade mit 28 erzielten Punkten, 8 Assists, 8 Rebounds und 3 Blocks. James hat 12 Punkte ergattert, während Bosh 16 Punkte erzielt hat. Die meisten Spieler von der Bank haben ziemlich lange Zeit auf dem Parkett verbracht, einige sogar über 30 Minuten, und Eddie House hat mit 15 Punkten diese Situation am besten ausgenutzt. Obwohl alle skeptisch in Bezug auf die Mannschaft aus Miami und das bereits erwähnten Trio gewesen sind, haben Chalmers, House, Howard, Miller, Jones, Arroyo und die anderen das Gegenteil bewiesen. Miami hat sehr gute Rebounder und deshalb sind sie in den Gegenangriffen sehr gut. Die Spieler aus Miami sind sehr „geizig“ wenn es um die Assists geht und deshalb befinden sie sich auf dem 28. Platz mit 19,7 Assists pro Spiel und das bedeutet, dass sie viele „eins zu eins“ Aktionen durchführen.

Voraussichtliche Aufstellung Miami: Wade, Chalmers, James, Bosh, Ilgauskas.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);”><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Der preisgekrönte Buchmacher!</a></div>
{/source}

Indiana ist eine ähnliche Mannschaft wie Miami, zumindest wenn es um die Statistik geht. Sie haben sogar bessere Rebounder und Assistenten, aber sie erzielen weniger Punkte als Miami. Die Pacers haben keine große Stars wie Miami in ihren Reihen, aber sie haben eine Gruppe von soliden Einzelspielern, die als Team sehr gut funktionieren. Weiterhin werden sie von Danny Granger mit 20, 9 Punkten angeführt und er ist einer der besseren Flügelspieler im Team. Allerdings müssen sie noch viel tun, um an die Spitze der Eastern Conference zu gelangen. Wenn sie weiterhin so spielen wie in den letzten zehn Tagen, dann werden die Playoffs nicht ausbleiben. Nach vier Siegen in Folge haben sie eine der Positionen, die in die Playoffs führt, eingenommen. Wie bereits erwähnt müssen sie in diesem Tempo weitermachen, wenn sie da bleiben wollen. Der Trainerwechsel hat ihnen offensichtlich sehr gut getan. Sie spielen viel lockerer und wie man sieht bringt das sehr gute Ergebnisse. Nach dem hohen 105:86-Sieg über die Nets (Jones 18, Dunleavy 17, George 14 Punkte) erwartet sie eine schwierige Aufgabe gegen einen der Favoriten für den NBA-Titel. Ihr Problem ist, dass sie über keine gute Ersatzbank verfügen, vor allem wenn sie gegen einen Favoriten spielen müssen. Alles wird anders sein, wenn James Posey und TJ Ford wieder fit werden, aber bis dahin müssen andere Spieler ihr ganzes Können zeigen.

Voraussichtliche Aufstellung Indiana: Granger, McRoberts, Hibbert, Dunleavy, Collison

Indiana sollte keine allzu großen Probleme der Mannschaft aus Miami bereiten. Genauer gesagt ist Miami der Favorit dieser Begegnung, gerade deshalb weil sie über einen breiteren Spielerkader verfügen. Wenn man noch das berühmte Trio Wade-James-Bosh erwähnt, dann ist jedem klar, warum sie die Favoritenrolle tragen.

Tipp: Miami -10,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,92 bei titanbet (alles bis 1,82 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010