Tipp NBA: Milwaukee Bucks – Miami Heat

MilwaukeeBucksMilwaukee Bucks, die seit Jahren Probleme mit Verletzungen ihrer Spieler, vor allem Bogut, haben, empfangen nach der Heimniederlage gegen Orlando das Team aus Miami, das auf dem ersten Platz in seiner Division ist. Miami Heat ist jeder Sieg sehr wichtig, weil ihnen Atalanta dicht auf den Fersen ist. Beginn:14.02.2012 – 02:00

Die Bucks müssen immer noch ohne Bogut auskommen, weil er sich wieder verletzt hat, sodass sie  wieder auf der Center-Position defizitär sind. Es gibt Spieler, die auf der Position fünf spielen könnten, aber diese Spieler sind echte Flügelspieler wie Ilyasov und Gooden. Die Bucks wollen alles mit Schnelligkeit und den schnellen Pässen unter dem Korb kompensieren. Das Team wird von Jennings angeführt. Er ist der beste Schütze, Assistent und Stealer im Team. Was die Assists angeht sind die Bucks besser geworden. Sie zeigen Teamgeist und so sollten sie auch gegen Miami spielen. Sie haben bereits in dieser Saison aber auch in den vergangenen Saisons gezeigt, dass sie in der Lage sind, gegen die besten Mannschaften zu siegen. Der eventuelle Trade von Jennings stört sie nicht viel genau wie die zahlreiche Verletzungen. Sie haben nur ein Ziel vor Augen und zwar dass sie die Saison so gut wie möglich absolvieren. Derzeit haben sie 12 Siege und 15 Niederlagen auf dem Konto und das ist wirklich eine gute Leistung. Das letzte Spiel haben sie zuhause gegen Orlando gespielt und wurden mit 94:99 bezwungen. Ersan Ilyasov hat ein sehr gutes Match gespielt. In 33 Minuten hat er 17 Punkte (Wurf 7-10) und 16 Rebounds verbucht. Er, Jackson und Dunleavy sind immer noch drei wichtigste Reservespieler und verdienen vielleicht, in die Startfünf zu kommen.

Voraussichtliche Aufstellung Bucks: Jennings, Livingston, Delfino, Mbah a Moute, Gooden Werbung2012

Das Team aus Miami ist ohne Zweifel eines der wichtigsten Titelanwärter, denn ein Team, das drei großartige All-Star-Spieler in seinen Reihen hat, muss auf jeden Fall um den Titel kämpfen. Aber es ist nicht alles rosig in Miami. Sie spielen gut und haben eine gute Leistung, aber sollten sie in dieser Saison keinen Titel holen, ist es fraglich, ob die Besitzer des Clubs immer noch großes Geld für die Top-Spieler ausgeben wollen. Bereits jetzt wird von einigen möglichen Trades gesprochen, aber es gibt nichts Konkretes. Miami spielt einen hervorragenden offensiven Basketball und ist die zweitbeste Mannschaft im Segment der erzielten Treffer (etwa 103 pro Spiel). Pro Spiel kassieren sie ungefähr 95 Punkte und in diesem Segment sowie in den Segmenten Assists und Rebounds befinden sie sich in der Tabellenmitte. Gegen die Bucks werden sie wahrscheinlich Druck auf das Spiel von Jennings ausüben, während James gegen Delfino, der eine solide Abwehr spielt, kämpfen wird. Bosh und Haslem sowie der Veteran Howard werden Gooden von der ersten Minute an angreifen, damit sie sich da einen Vorteil verschaffen. Auf der Reservebank wird Norris Cole, der in dieser Saison als 6-7 Option im Team ist, sitzen. Er ist zuverlässig und hat bewiesen, dass er seinen Platz in diesem Team verdient. Da sind noch Miller und Battier und wir sollten nicht James Jones vergessen.

Voraussichtliche Aufstellung Miami: Chalmers, Wade, James, Bosh, Anthony

Miami ist Favorit in diesem Duell aber gegen die Bucks darf sich niemand frühzeitig auf den Sieg freuen. Nur ein wenig Entspannung und die Bucks werden es bestrafen, weil man nie weiß, wer von ihnen seinen Tag erwischen und über 20 Punkte verbuchen wird. Der Vorteil von Miami ist die breite Bank und sehr viele hochwertige Reservespieler und gerade das sollte in diesem Spiel entscheidend sein.

Tipp: Miami -5,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,93 bei 10bet (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010