TimberwolvesIns unheimlich kalte Minnesota (vor ein paar Tagen wurde -43°C gemessen) kommt die Mannschaft aus Oklahoma, angeführt von Kevin Durant, dem besten Schützen der NBA-Liga. Auf der anderen Seite ist der beste Rebounder der Liga, Kevin Love. Dies ist ein Duell der erstplatzierten und der letztplatzierten Mannschaft der Division. Beginn: 27.01.2011 – 02:00

Gerade Love hat neulich gemeint, wie er gerne zu einem anderen Team wechseln würde, zu einem Team, das den Titel in der Meisterschaft anstrebt, denn es ist klar, dass die Wolves kaum Play-Off erreichen können, geschweige denn ins Finale einziehen und den Titel holen. Love erzielt in diesem Jahr sogar 15,6 Rebounds im Durchschnitt, also 2,3 mehr als der zweitplatzierte Dwight Howard aus Orlando. Darüber hinaus erzielt er 21,4 Punkte pro Spiel und zu Recht kann man behaupten, dass er der beste Spieler der Wolves in dieser Saison ist. In den meisten Spielen hat er das sogenannte Double-Double erzielt und oft erzielt er 20 Punkte und 20 Rebounds, was wirklich eine Seltenheit in der NBA ist. Trotz seiner hervorragenden Leistung hat Minnesota vier Niederlagen in Folge erzielt und ist mit nur 10 Siegen aus 34 Spielen die letztplatzierte Mannschaft in der Northwest Division. Zuhause haben sie 8 Siege und 13 Niederlagen verbucht, und die letzte Niederlage wurde vor zwei Nächte kassiert, als sie im Spiel gegen Houston mit 125:129 bezwungen wurden. Im Spiel mit einer Menge erzielten Punkten hat gerade Love mit 27 Punkten, 17 Rebounds und 7 Assists die Heimmannschaft angeführt. Eine solide Partie haben Milicic (15 Punkte), Beasley (16), Ridnour (18) abgeliefert. Die beste Ersatzbank war Wesley Johnson mit 19 Punkte, 3 Rebounds, 3 Steals und 4 Assists. Das alles war aber nicht genug, um Rockets zu bezwingen, obwohl sie, statistische gesehen, in jedem Segment des Spiels besser als Houston gewesen sind. Die Hauptaufgabe der Wolves heute Abend ist, die besten zwei Spieler von Oklahoma, Durant und Westbrook, zu stoppen.

Voraussichtliche Aufstellung Minnesota: Ridnour, Brewer, Beasley, Love, Miličić{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a rel=“nofollow“ href=“http://10bet.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“>50% bis 100€ Exklusivbonus. NUR BEI UNS!</a></div>
{/source}

Genau wie Love ist Durant der beste Spieler in der Liga, wenn es um seine statistische Kategorie geht. Auf der Liste der besten Schützen ist er mit einem Durchschnitt von 28,1 Punkten pro Spiel der Erstplatzierte, während Amare Stoudemire mit 26,1 Punkten der zweite ist. Durant ist ein echter Schütze geworden, aber die große Anerkennung dafür gehört Russel Westbrook, dem besten Assistent des Teams (8,4 erfolgreiche Assists pro Spiel). Trotz der 89:91-Niederlage gegen Hornets vor zwei Nächte belegt Oklahoma weiterhin den ersten Platz in Northwest Division (28 Siege und 16 Niederlagen). Diese Niederlage war unglücklich, weil in der letzten Sekunde David West einen Wurf zum Sieg erzielte. Oklahoma wird von Durant mit 22 Punkten angeführt, aber er hat im letzten Quartal, als ihn sein Team am meisten gebraucht hat, sehr nachgelassen. Westbrook hat das Spiel mit 18 Punkte, 10 Assists und 3 Rebounds beendet, während Green 19 Punkte erzielt hat. Eine solide Leistung hat Serge Ibaka mit 9 Punkte und 10 Rebounds in 27 Minuten, die er auf dem Parkett verbracht hat, erzielt. Oklahoma hat das Spiel fantastisch begonnen und das erste Quartal mit 14 Punkten unterschied gewonnen, aber im 2. Quartal konnte man ein ganz anderes Bild sehen. In dieser Zeit lag Oklahoma 19 Punkte im Rückstand. Heute Abend müssen sie zeigen, dass sie eine der besten offensiven Teams sind (103,4 Punkte pro Spiel). Sie müssen in der Abwehr besser werden, wenn sie siegen möchten, denn sie kassieren 102 Punkte pro Spiel. Gegen die Wolves werden sie es nicht leicht haben, weil sie außer Krstic keinen echten zentralen Spieler haben. Hauptsächlich basieren sie ihr Spiel auf die Flügelspieler Collison und Ibaka, wodurch sie an Schnelligkeit im Angriff und im Gegenangriff gewinnen.

Voraussichtliche Aufstellung Oklahoma: Westbrook, Sefolosha, Durant, Green, Krstić

Obwohl sie zu Gast ist, hat Oklahoma einen leichten Vorteil, vor allem aufgrund der Tabellenplatzierung. Minnesota hat gezeigt, dass sie mit den Besten der Liga mithalten kann und so werden sie eine harte Nuss für die Thunders sein. Aus diesem Grund tippen wir auf eine etwas kleinere Anzahl der Punkte als es bei den Buchmachern angeboten ist.

Tipp: unter 220,5 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010