Tipp NBA: New Jersey Nets – Washington Wizards

NewJerseyNetsObwohl diese zwei Teams in dieser Saison der NBA Liga nicht gerade brillieren und von den Playoffs im Westen noch sehr weit entfernt sind, können wir in New Jersey ein interessantes Spiel erwarten. Beide Teams haben am Ende der Transferzeit ihre Mannschaften ausgewechselt, also sind da jetzt auch neue Namen, die hoffentlich beiden Teams eine bestimmte Qualität bringen werden. Beginn: 22.03.2012. – 00:30

Die Nets und die Wizards haben in dieser Saison schon ein gemeinsames Spiel gehabt. Ende letzten Jahres haben die Nets einen 90:84-Auswärtssieg geholt und zwar angeführt von Deron Williams, der 23 Punkte, 9 Assists und 8 Rebounds erzielt hat, während Humphries 21 Punkte und 16 Rebounds verzeichnet hat. In diesem ersten Spiel sind die Auswechselspieler der Nets fast unbemerkbar gewesen, indem sie insgesamt 13 Punkte erzielten (Gaines 7, Brooks 6). Jetzt haben sie auch den Neuzugang Gerald Wallace, der die Position drei etwas verstärken sollte. Er ist zu den Nets als einer der besseren Spieler von Portland gekommen. Aber sie haben dafür Okur und Shawne Williams verloren, obwohl man das auch nicht so sehr merken wird, da Okur eine bestimmte Zeitlang verletzt war. Verletzungsbedingt wird in diesem Spiel Brook Lopez nicht dabei sein, genau wie wahrscheinlich Farmar. Sie werden richtig fehlen, besonders wegen der starken Positionen eins und fünf der Wizards (Wall und Nene). Die Nets sind in einer Serie von drei Niederlagen in Folge (in den letzten fünf Spielen haben sie nur einmal gefeiert) und zwar gegen Orlando, die Hornets sowie die Cavs. Sie möchten diese negative Serie unterbrechen und hoffen, dass sie es gegen die Wizards tun werden. Sie haben momentan 15 Siege und 32 Niederlagen und zuhause haben sie nur 5-17. Sie wollten in dieser Saison ein paar von den Superstars dazu holen, haben es aber nicht geschafft, obwohl sich Wallace auf jeden Fall als eine gute Entscheidung (um die 14 Punkte und 8 Rebounds pro Spiel) und als eine gute Hilfe für Deron Williams erweisen kann (23,5 Punkte, 10,8 Assists und 3,7 Rebounds pro Match).

Voraussichtliche Aufstellung Nets: D. Williams, Brooks, Wallace, Humphries, S. Williams Werbung2012

Die Wizards sind auch in einer kleinen Serie von Niederlagen. Sie haben die letzten zwei Spiele (Atlanta und Memphis) verloren, während sie in den letzten zehn Spielen nur dreimal gefeiert haben. Das alles bringt ihnen ein momentanes Verhältnis von 10 Siegen und 34 Niederlagen und auswärts haben sie nur 4 Siege in 22 Spielen. Das ist eine schlechte Leistung und alle hoffen, dass die letzten Geschehnisse eine positive Entwicklung bedeuten werden, obwohl die neuen Spieler eine bestimmte Zeit brauchen werden um sich einzuspielen. Die Wizards haben nämlich in einem Trade mit Denver den tollen Centerspieler Nene Hilari geholt, aber gleichzeitig haben sie den zukunftsreichen Nick Young verloren, sowie den Centerspieler McGee und noch eine fünf, Turiaf. Wir befürchten, dass der Fortgang von Young auf jeden Fall sichtbar sein wird, zumindest was die Punkte angeht. Aber im Team hoffen sie, dass Jordan Crawford ihn großartig ersetzen wird. Er hat nämlich in ein paar Spielen bewiesen, dass er ein hervorragender Schütze ist (über 16 Punkte pro Spiel). Wall könnte eine gute Arbeit mit dem Neuzugang Nene machen, der für dieses Spiel wahrscheinlich fit sein wird. Wenn nicht dann ist da Serpahin, der in die Startfünf reinrutschen wird. Washington ist in der NBA Liga momentan nur von Charlotte besser, also könnte man vielleicht sagen, dass es schlimmer nicht werden kann. Die Wizards kassieren fast 102 Gegenpunkt pro Spiel, was wirklich schlecht ist und es ist auch an der Zeit, dass sie eine etwas stärkere Abwehr spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Wizards: Wall, Crawford, Singleton, Booker, Nene (Seraphin)

Die zwei Teams betrachtend, bekommt man den Eindruck, dass sie die gleichen Siegeschancen haben. Sie haben ähnliche Teams, sowie ähnliche „Probleme“ bei dem Einspielen der neuen Spieler und wir glauben deswegen, dass auch dieses Spiel ungewiss sein wird. Wir sehen die Gastgeber im kleinen Vorteil, da sie doch etwas eingespielter sind.

Tipp: Nets -4,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,85 bei bet-at-home (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010