Tipp NBA: New Orleans Hornets – Phoenix Suns

NewOrleansHornetsZum Leidwesen vieler Phoenix-Fans und Fans des Spiels von Steve Nash sind die Suns in diesem Jahr nicht in die Playoffs geschafft. Sie waren zwar nicht weit von der achten Position entfernt, aber die Western Conference ist eh stark und die Suns haben in den letzten zehn Duellen nur drei zu ihren Gunsten entschieden. Im Gegensatz zu ihnen kämpfen die Hornets um ihren sechsten Platz in der Western Conference, der durch die ersten Verfolger, Portland und Memphis, ernsthaft bedroht ist. Beginn: 09.04.2011 – 02:00

Die Hornets befinden sich mit 45 Siegen und 33 Niederlagen auf dem sechsten Platz. Portland hat ebenso viele Siege und Niederlagen auf dem Konto, während Memphis einen Sieg weniger und eine Niederlage mehr verzeichnet hat und sich auf dem achten Platz der Wersten Conference befindet. Wenn die Hornets alle Spiele bis zum Saisonende gewinnen würden und Denver gleichzeitig alle verlieren würde, dann hätten die Hornets den fünften Platz eingenommen. Diese Annahme ist aber ein wenig unrealistisch und wie es aussieht, werden die Hornets in der ersten Runde der Playoffs zum Gast beim Dallas sein. Sie befinden sich in eine Mini-Serie von zwei Siegen in Folge, während sie in den letzten 10 Spielen sechs Mal triumphiert haben. Obwohl alle gedacht haben, dass die Hornets meist offensiv spielen und eine Menge Punkte erzielen, ist es aber nicht so. Sie sie weiterhin eine der schlechtesten Mannschaften wenn es um die erzielte Punkte geht (95,1 pro Spiel), aber sie kassieren ebenso wenig (nur 93,5). Nachdem sie die letztjährige Playoffs verpasst haben, und zwar hauptsächlich wegen der Verletzung von Chris Paul, sind sie in diesem Jahr wieder dabei und das Spiel heute Abend könnte ein guter Auftakt vor dem eventuellen Duell gegen Dallas sein, weil die Mavericks ähnlich wie die Suns spielen. Das Hauptduell könnte gerade zwischen den beiden Teamanführer, Nash und Paul, ausgetragen werden. Paul spielt in den letzten 13 Spielen großartig und im Durchschnitt hat er 18,8 Punkte und 11,2 Assists erzielt und in dieser Zeit hat sein Team neun Mal gesiegt. In den Duellen gegen die Suns ist er immer gut gelaunt und erzielt 24,7 Punkte pro Spiel.

Voraussichtliche Aufstellung Hornets: Ariza, Landry, Okafor, Paul, Belinelli{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Im Gegensatz zu Paul, findet sich Steve Nash mit dem Spiel der Hornets in keiner Weise zurecht. In dieser Saison hat er in den Duellen gegen New Orleans nur 7 Punkte im Durchschnitt erzielt und das ist seine schlechteste Leistung. Wie wir bereits erwähnt haben, werden sie in dieser Saison in die Playoffs-Phase nicht einziehen und das ist bereits das zweite Mal in den letzten drei Jahren der Fall. Derzeit haben sie 38 Siege und 40 Niederlagen auf dem Konto. Im Gegensatz zu ihrem Gegner sind die Suns viel besser im Angriff und so erzielen sie 105 Punkte pro Spiel. Die Abwehr ist umso schlechter und sie kassiert 12 Punkte mehr pro Spiel als die Hornets. Wenn sie siegen wollen, müssen sie ihre Abwehr auf jeden Fall verbessern. Dies ist das letzte Duell der beiden Mannschaften in dieser Saison. Bisher sind sie drei Mal in dieser Saison aufeinandergetroffen. Im ersten Duell feierte Phoenix einen 104:102-Sieg, während in den beiden verbleibenden Duellen die Hornets triumphiert haben (100:95 und 106:100). In den ersten beiden Duellen war also die Heimmannschaft der Sieger, während im dritten Spiel die Gäste siegten. In der letzten Zeit verlassen sich die Suns am meisten auf den Center Gortat, der nach dem Weggang von Orlando wie neu geboren spielt. Er hat in den letzten zehn Spielen 15,3 Punkte und 11,9 Rebounds im Durchschnitt erzielt.

Voraussichtliche Aufstellung Suns: Hill, Frye, Gortat, Nash, Dudley

Obwohl der Sieg nicht unbedingt erforderlich für die Suns ist, sind wir trotzdem der Meinung, dass sie dieses Spiel professional spielen und versuchen werden, an den Sieg zu kommen. Sie sollten nur das Spiel mit vielen Konter und Drei-Punkte-Würfe spielen und sie werden sich gleich einen großen Vorteil sichern. Die Hornets haben eine solide Startformation (außer West) zur Verfügung aber wenn die Suns erfolgreich beim Werfen sein sollten, dann sind sie kaum aufzuhalten.

Tipp: Phoenix +5,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,97 bei youwin (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

Die Mutigen unter uns können einen festen Zweier auf Phoenix anspielen, weil die Quote wirklich toll ist.

Tipp: Sieg Phoenix

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 3,00 bei bwin (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010