Tipp NBA: New Orleans Hornets – Washington Wizards

Die Hornets und die Wizards haben im bisherigen Saisonteil fast genauso viele Siege und Niederlagen, sowie eine ähnliche Leistung zuhause und auswärts. Die Mannschaften sind ausgeglichen, möchten mit einem Sieg soweit wie möglich vom unteren Tabellenteil verschwinden und wir können das auf jeden Fall als ein „Kellerduell“ der NBA Liga bezeichnen. Beginn: 16.03.2012. – 01:00

Die Hornets empfangen nach dem Spiel mit den Lakers zuhause jetzt auch Washington, der was den Spielkader angeht bessere Lösungen hat, sich den Gastgebern entgegenzusetzen. Besonders jetzt wenn den Hornets, Okafor und Landry fehlen, die verletzt sind und es ist fraglich, ob sie für dieses Duell fit sein werden. Ein großes Fragezeichen steht auch über dem Auftritt des Centerspielers Chris Kaman, der vielleicht in einen anderen Club der NBA Liga gehen wird. Wenn er verkauft wird, wird dann wahrscheinlich Foote, der einzige übriggebliebene Centerspieler, in die Startfünf reinrutschen. Die Hornets haben, generell gesehen, in dieser Saison noch keinen zufriedengestellt. Obwohl sie in ihrer Aufstellung Okafor und Kaman hatten, zwei hervorragende Spieler auf der Position fünf, blieben die Ergebnisse weg. Der Grund für die schlechten Ergebnisse ist die Verletzung des Playmakers Eric Gordon, der einer der entscheidenden Spieler dieses Teams sein sollte, aber er hat sich nach nur zwei Spielen in dieser Saison verletzt. Das ist offensichtlich nicht zu ersetzen, obwohl Jarrett Jack sehr gut „eingesprungen“ ist und ist jetzt mit 14,9 Punkten, 6,1 Assists und 3,7 Rebounds pro Spiel, der beste Spieler im Team. Die Hornets haben übrigens (außer Gordon) sogar acht Spieler die 8 und mehr Punkte pro Spiel erzielen und den Wizards wird es schwer sein zu entscheiden, wer die größte Gefahr darstellt.

Voraussichtliche Aufstellung Hornets: Jack, Belinelli, Ariza, Ayon, Kaman Werbung2012

Washington möchte gegen die Hornets die Serie von drei Niederlagen in Folge beenden. Die letzte Niederlage haben sie gegen Dallas mit 98:107 erlebt und das war auch zu erwarten, denn es handelt sich doch um die aktuellen Champions. Die Hornets sind ein viel besserer Gegner für einen Sieg, da es ein wenig unglaublich ist, dass ein Team mit solchen zukunftsreichen Spielern, so schlechte Ergebnisse hat. Wall, McGee, Young, Blatche und noch andere haben die Qualität für die NBA Liga, das ist sicher, die Frage ist nur, warum sie das nicht bei einem Zusammenspiel zeigen können. Wall ist der Anführer des Teams, vielleicht auch einer Generation in der ganzen Liga und um ihn herum sollte ein fortschrittreiches Team aufgebaut werden. Young gilt schon seit langem als ein toller Schütze, aber auch er befindet sich irgendwo zwischen der Startfünf und der Bank, ähnlich wie Blatche. Die Wizards haben die zweitschlechteste Abwehr der Liga, da sie um die 103 Punkte pro Spiel kassieren, während es im Angriff auch nicht viel besser aussieht und mit einem Schnitt von fast 94 Punkten pro Spiel sind sie gerademal 24. in der Liga. In diesem Spiel sollten sie die Abwesenheit von Spielern bei den Hornets ausnutzen und mit einem schnellen Spiel versuchen viele Punkte zu erzielen. Auch bei ihnen fehlen ein paar Spieler und zwar Lewis und Turiaf, aber sie haben genug „Kraft“ auf der Bank, um sich dem Gegner zu wiedersetzen.

Voraussichtliche Aufstellung Wizards: Wall, Crawford, Singleton, Booker, McGee

Genau wegen der Abwesenheit der Spieler bei den Gastgebern, glauben wir, dass die Wizards hier zu einem günstigen Ergebnis, bzw. dem Sieg kommen können. Wichtig ist nur, dass sie einen anständigen Wurf haben, da sie ein paar sehr gute Schützen haben, die ihr Team zum Sieg führen können.

Tipp: Wizards +3,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010