NewYorkKnicksDen Namen der Teams nach, könnte man gleich meinen, dass das hier ein ziemlich interessantes Spiel sein wird, aber angesichts der Probleme die die Knicks mit ihrer Aufstellung haben, könnte man das alles mit anderen Augen betrachten. Die Fans werden wahrscheinlich mehrere Spieler bei den Knicks nicht spielen sehen, womit die Last der Favoritenrolle auf die Gäste verlagert werden könnte. Beginn: 29.03.2012 – 01:00

Seit Trainer Woodson die Knicks übernommen hat, spielt diese Mannschaft viel schöner, schneller und vor allem effizienter. Sie haben fast den Schnitt von 100 Punkten pro Spiel erreicht, genauer gesagt erzielen sie 99,4 Punkte, was wirklich viel mehr ist als sie unter der Führung von D´Antoni verzeichnet haben. Aber dieses Spiel treten sie geschwächt an, weil Stoudemire wahrscheinlich wegen seiner Rückenprobleme nicht spielen wird und auch Anthony und Lin fraglich sind. Lin hat auch beim letzten Spiel gegen die Bucks (die Knicks haben einen 89:80-Sieg geholt) nicht mitgemacht (genau wie Amare), während sich in diesem Spiel Carmelo Anthony verletzt hat und sein Auftritt ist sehr fraglich. Das würde dann bedeuten, dass die Knicks ohne ihre drei besten Spieler spielen, was angesichts dessen wer der Gegner ist, wirklich ein Handicap ist. Sie können schwer einen Ersatz für alle drei Speier finden, besonders für Anthony, obwohl sie eine Zeitlang ohne ihn und Stoudemire, aber mit Lin, sehr gut gewesen sind. Wenn keiner von den drei erwähnten Spielern spielen wird, wird wahrscheinlich der Veteran Davis in der Startfünf sein und zwar auf der Position des Playmakers, dann Novak anstatt Anthony, während sie mit Shumpert die fünf verkleinern würden, womit sie an Schnelligkeiten gewinnen würden, aber auf der Centerposition dann geschwächt wären. Die Bucks haben sie dank des guten Spiels von Anthony bezwungen, aber auch Chandler, der das Fehlen einer klassischen fünf bei Milwaukee ausgenutzt hat. Auf der Ersatzbank der Knicks ist J.R. Smith hervorragend, sowie noch ein Veteran und zwar Bibby und außer ihnen ist von den Auswechselspielern nur noch Harrellson gesund. Deswegen hoffen die Knicks, dass wenigstens irgendeiner von den verletzten Spielern für dieses Spiel fit sein wird.

Voraussichtliche Aufstellung Knicks: Shumpert, Davis (Lin), Fields, Chandler, Anthony (Novak) Werbung2012

Orlando kommt zu dem immer unangenehmen Gastspiel in den Madison Square Garden, wo nicht mal die besten Teams behaupten können, dass sie die Favoriten sind. Das Publikum kennt das Basketballspiel sehr gut und weiß wie und wann sie ihren Spielern helfen soll, aber anderseits sind viele Gegner dadurch noch mehr motiviert, sich in New York beweisen zu müssen. Orlando hat wirklich ein tolles Team. Sie haben keine Probleme mit verletzten Spielern wie die Gastgeber und so wie es momentan aussieht, sind sie dem Sieg näher, als die Knicks. Wenn die besten Spieler der Knicks nicht spielen werden, dann werden wir nicht die Duelle von Howard und Stoudemire oder Lin und Nelson, sowie die Versuche von Turkoglu Anthony zu stoppen sehen können, was wirklich schade ist. Orlando kommt nach New York mit einer Serie von drei Siegen in Folge und einer Gesamtleistung von 32 Siegen und 18 Niederlagen. Auswärts ist das ein Verhältnis von 14 zu 10 bzw. zwei Siege weniger als die Knicks es zuhause haben (sie haben 10 Niederlagen). Orlando hat im letzten Spiel einen 117:101-Sieg gegen Toronto geholt und zwar mit 28 Punkten von Anderson (sogar 8 verwandelte Dreier), sowie 23 Punkten und 10 Rebounds von Howard. Howard könnte in diesem Spiel die schwache innere Reihe der Knicks ausnutzen, während Anderson, zusammen mit den anderen Guards und Flügelspielern eine ständige Gefahr von der Dreipunktelinie aus sein wird. Auch die Ersatzbank von Orlando ist viel länger oder besser gesagt „gesünder“ als die Ersatzbank von New York, was in diesen spielen entscheidend sein kann.

Voraussichtliche Aufstellung Orlando: Nelson, Richarsdon, Turkoglu, Anderson, Howard

Wenn keiner von den drei Spielern der Knicks fit sein wird, glauben wir an einen leichten Sieg von Orlando, aber wenn mindestens einer von ihnen spielt, könnte alles anders ablaufen. Auf jeden Fall ist Orlando in einer leichten Favoritenrolle, zumindest wegen der vollzähligen Mannschaft und besserer Spielform.

Tipp: Sieg Orlando

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,20 bei bet-at-home (alles bis 2,05 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010