OklahomaThunderDallas hat es geschafft mit dem Sieg aus der dritten Begegnung den Heimvorteil zurückzugewinnen, bzw. sich für die Niederlage auf eigenem Parkett im zweiten Duell zu revanchieren. Dallas hat einen 93:87-Sieg gefeiert und hat im nächsten, vierten Duell eine gute Chance, sich mit einem eventuellen Sieg einen großen Vorteil, kurz vor der Rückkehr in die eigene Halle zu verschaffen. Beginn: 24.05.2011 – 03:00

Es stellt sich die Frage, wie ein Team das Spiel gewinnen kann, welches 16 von 17 Drei-Punkte-Würfe (5,9 Prozent) verfehlt hat!? Oklahoma hat genau so gespielt und auf diese Weise die zweitschlechteste Leistung der Playoffs in den letzten 20 Jahren ausgeglichen. Schlechter sind nur die Mavs gewesen als sie im Jahr 2005. 17 von 18 Drei-Punkte-Würfe verfehlt haben. Wie kann Oklahoma ein Match gewinnen in dem sie nicht einmal geführt hat? Aber es ist interessant dass Oklahoma mehr Rebounds als ihre Gegner hatte, genauso wie Blocks, aber am Ende hat sich das nicht auf das Ergebnis ausgewirkt. Es fehlte ihnen an Assists, da Dallas 21 oder 11 mehr als Oklahoma gehabt hat. Entscheidend ist gerade das erste Quartal gewesen, als sie nur 4-17 erreicht haben und 7 verlorene Bälle hatten, während Dallas gleichzeitig sogar 8 Assists verzeichnet hat. Am Ende des Spiels hat Russel Westbrook, mit 30 Punkten und 4 Assists die Spielschützen der Thunder angeführt, aber er hatte auch sieben verlorene Bälle. Der Abend war nicht auf Durants Seite (7-22), vor allem für drei Punkte, wo er alle sechs Würfe verfehlt hat. Am Ende waren es dann doch 24 Punkte mit 12 Rebounds und 5 Assists. Dallas hat es geschafft die dritte und vierte Angriffsoption von Oklahoma zu stoppen und zwar Harden und Ibaka. So hat der erste nur 7 Punkte erreicht und der zweite 9. Generell gesehen hat die Bank von Oklahoma ihren Beitrag nicht geleistet, obwohl sie genug Einsatzzeit auf dem Parkett hatten. Oklahoma muss im nächsten Match ihren Wurf definitiv verbessern. Das ist der Grund warum sie Dallas nicht besiegen können. Dazu noch spielen sie das Match vor ihren Fans und das dürfen sie nicht verpassen. Sie dürfen sich nicht erlauben wieder einen schlechten Spielstart zu haben und so dem Gegner die Macht zu überlassen, das Tempo zu diktieren.

Voraussichtliche Aufstellung Oklahoma: Westbrook, Sefolosha, Durant, Ibaka, Perkins{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Dallas hat sehr schnell die Oklahoma City Arena „zum Schweigen gebracht“. Sie sind gewaltsam in das dritte Spiel reingegangen, das erste Quartal mit 27:12 geführt, im zweiten haben sie mit 40:19 geführt, dann mit 51:29 und das größte Vorteil im Spielverlauf ist der Unterschied von 23 Punkten gewesen. Am Ende haben sie dann doch auf irgendeine Weise den Sieg retten müssen, was ihnen auch gelungen ist. Dazu hat der Spielanfang, trotz der hohen Führung der Mavs, nicht gut ausgesehen, da Nowitzki 10 von seinen ersten 14 Versuchen verfehlt hat. Am Ende hat er 7-21 Spielwürfe gehabt (1-6 Dreier) und insgesamt hat er 18 Punkte erreicht, genauso viel wie Marion. Marion ist einer der besten Spieler auf dem Parkett gewesen und aus dem Spiel hat der nur 4 Versuche verfehlt. Kidd hat 13 Punkte mit 8 Assists, 6 Rebounds und 4 Steals verzeichnet. Die Bank hat einen soliden Beitrag geleistet, obwohl auch dieses Mal Terry nicht seinen besten Abend hatte (3-12 aus dem Spiel). Er hat das Match mit 13 Punkten beendet, Stojaković hat 7 Assists verzeichnet und der, in den letzten Matches tolle Bare, hat dieses Mal nur 4 Punkte erreicht. Eine gute Arbeit unter dem Korb hat Chandler gezeigt, der 9 Punkte reingeworfen hat mit 15 Rebounds (6 im Angriff), aber er hat auch die großen Spieler von Oklahoma gestoppt. Also haben alle ihren Beitrag geleistet, vor allem im Angriff. Das hat dann die Thunder mit weit unter 100 Punkten gestoppt, was natürlich zum Sieg beigetragen hat. Dallas sollte im nächsten Match clever spielen. Das muss nicht so furios sein wird wie im dritten Duell. Dallas erwartet eine größere Leistung von der Bank, vor allem für die Dreierwürfe. Bei der Verzweigung von Nowitzki und Chandler, aber auch Marion bleibt genug Freiraum für die Würfe hinter 7,24 und die Mavs haben für solche Situationen viele Spieler.

Voraussichtliche Aufstellung Dallas: Kidd, Stevenson, Marion, Nowitzki, Chandler

Das dritte Match könnte in dieser Serie entscheidend sein, vor allem wenn Dallas gewinnen sollte. Deshalb werden alle Kräfte in diesem Duell eingesetzt und wir können ein zerrissenes Spiel auf beiden Seiten erwarten. In so einem Spiel könnte die Gastmannschaft, unserer Meinung nach, besser sein, da sie viel Erfahrung in den Playoffs haben und das kann entscheidend sein.

Tipp: Sieg Dallas

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,58 bei Youwin (alles bis 2,40 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010