Tipp NBA: Oklahoma City Thunder – Memphis Grizzlies

OklahomaThunderAlle die sagen, dass die Grizzlies eine durchschnittliche Mannschaft sind und dass die erzielten Siege mehr Überraschung als Verdienst sind, täuschen sich sehr. Die Grizzlies sind keine Überraschung mehr, sondern ein Team, das sehr leicht im Finale der Western Conference stehen könnte. Und wenn sie ins Finale einziehen sollten, wird das auf jeden Fall verdient sein. Allerdings sollten wir Oklahoma nicht abschreiben. Es ist nur ein Duell in der Serie absolviert, obwohl die Grizzlies den Heimvorteil durch den Sieg auf ihrer Seite haben werden. Beginn: 04.05.2011 – 03:30

Zugegeben war Oklahoma ein großer Favorit im ersten Duell, vor allem wegen Durant und Westbrook, aber auch aufgrund der Tatsache, dass die Grizzlies nach dem Duell gegen die Spurs weniger als 36 Stunden gehabt haben, sich für den Kampf gegen Oklahoma vorzubereiten. Trotz allem wurde Oklahoma mit 101:114 bezwungen. Sie haben sogar 114 Punkte kassiert und zwar vom Team, das in dieser Saison ca. 100 Punkte im Durchschnitt erzielt. Außerdem haben sie in diesem Spiel die Grizzlies nicht einmal ernsthaft bedroht. Durant hat 33 Punkte und 11 Rebounds erzielt, während Westbrook 29 Punkte und 14 Fehlschüsse aus dem Spiel verzeichnet hat. Er hat noch 8 Rebounds und 6 Assists verzeichnet, aber auch sieben verlorene Bälle hatte er. Serge Ibaka ist wieder auf der Höhe des Geschehens gewesen. Er erzielten 16 Punkte, 11 Rebounds und 5 Blocks und das ist sein drittes Playoff-Spiel in Folge, in dem er mindestens fünf Blocks erzielt hat. Der letzte Spieler, dem dies gelungen ist, war Tim Duncan im Jahr 2002, als er in vier Spiele in Folge mindestens 5 Blocks verzeichnet hat. Einer der Gründe für die Niederlage sollte in der ausgebliebenen Unterstützung der Ersatzspieler, die zusammen nur 16 Punkte erzielt haben, suchen. So kommt man zu der Tatsache, dass Memphis eine bessere Ersatzbank zur Verfügung hat. Die Spieler von Oklahoma sollten nicht aufgeben. Das erste Spiel ist verloren, aber es ist noch alles möglich. Deshalb brauchen Durant und Westbrook eine größere Unterstützung ihrer Teamkollegen, denn wenn nur diese beiden Spieler gute Partien abliefern, können sie nichts Gutes erwarten, vor allem weil sie die hohen Spieler von Memphis stoppen sollen und Collison, Mohammed und Perkins werden es kaum schaffen.

Voraussichtliche Aufstellung Oklahoma: Westbrook, Sefolosha, Durant, Ibaka, Perkins{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Warum sollte jemandem der Sieg einer Mannschaft, die Oklahoma im regulären Teil der Saison drei Mal bezwungen hat, Überraschung sein. Natürlich sind die Playoffs etwas ganz anderes, aber die Grizzlies haben offensichtlich das richtige Rezept für das Spiel von Durant & Co. gefunden. Angeführt von den großartigen Zach Randolph und Marc Gasol liefern sie ausgezeichnete Partien ab. Bisher hatten sie noch nie einen Sieg in der Playoffs-Phase verzeichnet und jetzt haben sie die Möglichkein einen weiteren Schritt nach vorne zu machen. Interessanterweise haben Randolph und Gasol während der regulären Saison nur in einem Spiel mehr als 20 Punkte erzielt, aber das haben sie im ersten Spiel gegen die Spurs und im ersten Spiel gegen Oklahoma erzielt. Sollen wir erwähnen, dass sie diese beiden Begegnungen gewonnen haben? Randolph hat im ersten Spiel gegen Oklahoma 34 Punkte und 10 Rebounds erzielt, während Gasol 20 Punkte, 13 Rebounds, 4 Assists und 3 Blocks verzeichnet hat. Conley hat 15 Punkte und 7 Assists erzielt, während Allen 12 Punkte und Battier 11 Punkte erzielt haben. Es ist sehr wichtig, dass die Spieler nicht so sehr erschöpft sind, weil die Ersatzspieler viel Zeit zum spielen bekommen haben. In jedem Fall befinden sich die Grizzlies vor dem zweiten Duell in einem großen psychologischen Vorteil.

Voraussichtliche Aufstellung Memphis: Randolph, Young, Gasol, Allen, Conley

Oklahoma muss engagierter spielen und versuchen, eine richtige Antwort auf das Spiel von hohen Spielern der gegnerischen Mannschaft zu finden. Die Grizzlies sollen weiterhin das gute Spiel mit Randolf und Gasol fortsetzen. Dies wird eine ungewisse Begegnung, vielleicht sogar noch mehr ungewiss als im ersten Spiel. Wir sind der Meinung, dass wir kaum ein Spiel mit einer großen Anzahl von Punkten erwarten können.

Tipp: unter 198,5 Punkte

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,85 bei betathome (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010