Tipp NBA: Philadelphia 76ers – Golden State Warriors

Philadelphia76ersGenau um Mitternacht MEZ, in der Nacht von Sonntag auf Montag im Wells Fargo Center in Philadelphia werden die Heimmannschaft der 76ers und die Golden State Warriors gegeneinander antreten. Das wird ihr zweites und zugleich auch letztes Duell dieser Saison sein. Im ersten Duell, das am 27. Dezember letztes Jahr gespielt wurde, haben die Warriors einen überzeugenden Heimsieg von 110:95 gefeiert. Beginn: 07.03.2011 – 00:00

In diesem Match hat für die 76ers wegen einer Verletzung Andre Iguodala nicht gespielt und so könnte auch das der Grund sein für eine solch überzeugende Niederlage. Trotzdem sollte man die Hauptgründe für die Niederlage in den extrem gut gelaunten Spielern der Golden States suchen, die bei diesem Match sogar 15 Dreier aus 23 Versuchen getroffen haben, während die Spieler auch 31 Assists untereinander ausgeteilt haben. Also haben der Niederlage die weittragenden Würfe und die schwache Abwehr der 76ers in Oakland beigetragen. Bei diesem Spiel wurden die 76ers von Jrue Holiday angeführt, der 23 Punkte und 11 Assists geholt hat, während Meeks 19 Punkte dazugesteuert hat. Die Rebounder der 76ers waren bei diesem Spiel besonders erfolgreich und zwar mit 54 erfolgreichen Rebounds, aber nicht mal dies hat zum Sieg gereicht. Das heutige Match ist für die Heimmannschaft sehr wichtig da sie mit einem eventuellen Sieg auf die 6. Position im Osten kommen könnten (im Falle dass die Knicks eine Niederlage gegen die Hawks kassieren), was für sie das erste Mal seit zwei Jahren der Fall wäre. Momentan sind sie bei einem Score von 31 Siegen und 30 Niederlagen, was ein phänomenales Ergebnis ist, wenn man bedenkt dass sie die Saison mit nur 3 Siegen in 16 Spielen angefangen haben (damals waren sie die schlechteste Mannschaft im Osten). Die 76ers haben in den letzten fünf von sechs Spielen gesiegt und sie sind in einer sehr guten Form, vor allem Andre Iguodala. Er hat auch zwei Triples geholt, wenn man den Triple vom Freitagabend gegen Minnesota mitzählt, als er 22 Punkte, 13 Assists und 10 Rebounds geholt hat. Obwohl Elton Brand Probleme mit einer Fingerverletzung hat, hat er in diesem Match 21 Punkte erzielt (17 in der ersten Halbzeit) und ist somit auch weiterhin der Topscorer des Teams mit einem Schnitt von 15,3 Punkten pro Match. Wie wichtig er für die Teamrotation ist zeigt die Angabe dass die 76ers in den letzten 13 Matches 11 Siege hatten, in denen Brand 15 und mehr Punkte erzielt hat.

Voraussichtliche Aufstellung 76ers: Holiday, Meeks, Iguodala, Brand, Hawes{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);”><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Der preisgekrönte Buchmacher!</strong></a></div>
{/source}

Im ersten Duell zwischen Philly und Golden State, haben die Warriors eine große Zahl an gut gelaunten Spielern gehabt. Wir haben schon erwähnt dass sie 15 Dreier erzielt haben und am besten gelaunt war Dorell Wright mit 5 Dreiern aus 7 Versuchen und insgesamt 28 erzielten Punkten. Monta Ellis hat 22 Punkte erzielt und 12 Assists geholt. David Lee hat 21 Punkte und 16 Rebounds erzielt. Dazu hat der junge Stephen Curry in nur 28 Minuten 17 Punkte und 8 Assists, 5 Rebounds und 1 Steal bewirkt. Heute Abend wird er wieder kreativ spielen müssen, denn objektiv gesehen haben die Warriors keinen starken Centerspieler (außer Lee), welcher auf der Position 5 dominieren könnte. Aber dafür haben sie ein paar sehr gute Flügelspieler, die das Loch unter dem Korb ausfüllen, sie sind aber auch mit Halbfernschüssen gefährlich. Die Warriors sind zurzeit bei einem Verhältnis von 27 Siegen und 34 Niederlagen und bei Gastspielen haben sie acht Siege aus 29 Spielen. Im Schnitt erreichen sie 102,7 Punkte, bekommen aber sogar 105,8 Gegentreffer. Im letzten Match sind sie von Boston mit 103:107 besiegt worden und das war für sie die fünfte Niederlage in den letzten sechs Matches. Golden State wurde von Ellis mit 41 Punkten angeführt, von denen er 28 im zweiten Teil des Spiels erzielt hat. Aber der Sieg ging trotzdem auf das Konto der besten Mannschaft des Ostens. Lee hat 26 Punkte erzielt und 12 Bälle abgefangen, aber nach der Niederlage hat er gesagt, dass sie kämpferisch gespielt haben und wenn sie so weitermachen, werden sie bis zum Saisonende viele Siege holen. Das war die vierte Niederlage beim vierten Gastauftritt und ihre Auswärtstournee enthält über sieben Spiele. Interessant ist, dass sie bei Gastspielen im Osten vom 11. November letzten Jahres nur 2 Siege aus 9 Spielen geholt haben, und für sie spricht auch nicht die Tatsache, dass die 76ers in den letzten 25 Spielen 19 Siege hatten, wenn man das Ergebnis von 8-3 gegen die Teams aus dem Westen mitzählt.

Voraussichtliche Aufstellung Warriors: Curry, Ellis, Wright, Lee, Udoh

Zählt man Alles zusammen sieht man, dass die 76ers Geheimfavoriten bei diesem Match sind, obwohl frühere Statistik gar nichts bedeuten muss, aberdie Warriors sollte man nie unterschätzen. Vor allem wenn sie gute Gelegenheiten für die Dreierwürfe bekommen, wie beim ersten Match. Die 76ers bevorzugen nicht auf viele Punkte zu spielen und sind immer um 90-95 Punkte angesiedelt, während die Warriors, wenn sie gute Wurfgelegenheiten bekommen sogar über 120 Punkte erzielen können.

Tipp: unter 207,5 Punkte

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei Bwin (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Für die etwas Mutigeren, wegen der wirklich hohen Quote bei den Buchmachern, schlagen wir vor, auf Überraschung zu tippen und somit auf den Sieg der Warriors, denn im Falle eines schnellen Spiels würde den Gästen diese Art vom Spiel besser passen.

Tipp: Sieg Warriors

Einsatzhöhe: 2/10

Quote: 3,60 bei Bwin (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

werbung2010