Tipp NBA: Philadelphia 76ers – New York Knicks

Philadelphia76ersWenn wir uns an die letzten Duelle der beiden Klubs erinnern, in denen wir unglaublich spannende Direktduelle zwischen Allen Iverson und Allen Houston oder Letrell Sprewell gesehen haben, dann wird jedem schon besser klar, wie hart die letzten Aufeinandertreffen der beiden Klubs in den Playoffs gewesen sind. Jetzt ist die Situation ein wenig anders, aber beide Vereine sind immer noch unter den acht Klubs, die in die Playoffs gehen sollten. Die Saison ist aber noch sehr lang, sodass jeder Sieg immer noch sehr wichtig ist. Beginn: 05.02.2011 – 01:00

Ansonsten ist Philadelphia in einer Miniserie von zwei Siegen in Folge, mit der sie auf den siebten Platz der Eastern Conference vorgestoßen sind. Zuerst wurde Denver mit 110:90 bezwungen und direkt danach die Nets mit 106:92. Der Sieg gegen die Nets war erwartet, aber der Triumph gegen Denver war schon eine kleine Überraschung. Beim Erfolg gegen die Nuggets war der effizienteste Spieler Andre Iguodala, der 24 Punkte und 7 Assists geholt hat. Seinem vielseitigen Spiel gesellte sich noch Elton Brand, der 15 Punkte erzielt hat und dabei nur einen Wurf aus dem Spiel daneben geworfen hat. Eine wichtige Rolle spielte auch der Bankspieler Thaddeus Young, der 21 Punkte erzielt und 7 Rebounds geholt hat. Die Ersatzbank der 76ers war allgemein sehr gut drauf, wenn man bedenkt, dass vier Bankspieler zusammen auf 46 erzielte Punkte kamen. Wenn man an das vorletzte Match denkt, dann muss man Jrue Holiday erwähnen, der seinen ersten Triple geholt hat und zwar 11 Punkte, 11 Assists und 10 Rebounds. Wieder war ein Bankspieler sehr wichtig und zwar Lou Williams, der 26 Punkte erzielte. Damit wollen wir verdeutlichen, dass sich die Gegner der 76ers nicht nur auf zwei, drei Spieler konzentrieren können, sondern dass die Gefahr von allen Seiten kommen kann. Es ist eben sehr schwer vorauszusagen, welcher Spieler gerade seinen besten Tag hat. Die Meisten erwarten es von Brand und Iguodala, aber die beiden Spieler geraten öfters in den Hintergrund, wenn ein dritter Spieler gut in Fahrt kommt. Aus diesem Grund gibt bei den 76ers auch keinen richtigen besten Punktescorer, zumindest was den Punkteschnitt angeht. Die besten Scorer sind eben Brand mit 14,9 Punkten, Iguodala mit 14,4, Holiday mit 14,1 und Williams mit 13,5 Punkten im Schnitt. Ansonsten ist Philadelphia ein Team, das nicht so viele Punkte erzielt, weil sie gerade mal 97,8 Punkte pro Spiel erzielen, aber dafür kriegen sie auch nicht so viele Punkte rein.

Voraussichtliche Aufstellung 76ers: Holiday, Meeks, Iguodala, Brand, Hawes{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);”><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Der preisgekrönte Buchmacher!</a></div>
{/source}

Die Knicks nerven wieder ihre Fans, weil sie immer mehr ihr Spiel verlieren und in der Tabelle immer mehr sinken. Momentan sind sie noch der Tabellensechste im Osten und haben 25 Siege und 23 Niederlagen. Der Abstand auf den Tabellenfünften ist aber schon auf sechs Siege angewachsen. Auswärts haben sie ein Verhältnis von 12:13. Obwohl sie vor ein paar Nächten locker die Pistons geschlagen haben, gab es direkt danach eine schwere Niederlage und zwar zuhause gegen Dallas. Die Mavericks bezwangen sie mitten in New York mit 113:97 und nicht mal die 27 Punkte von Galinari, 21 von Stoudemire und 22 Punkte von Douglas konnten was daran ändern. Eines der Gründe für die Niederlage war der Ausfall von Wilson Chandler, der seit drei Spielen aufgrund einer Verletzung nicht dabei ist. Unabhängig davon, dass die Knicks immer wieder bittere Niederlagen kassieren, geben sie ihr offensivausgerichtetes Spiel nicht auf. Mit dieser Spielweise sind sie das zweitbeste Team der Liga, was die erzielten Punkte angeht und wenn sich die 76ers auf ein schnelles Spiel einlassen, dann sind die Knicks viel näher dem Sieg. Wie viel Chandler den Knicks fehlen wird und ob er heute schon spielen kann, ist schwer zu sagen, aber die Gäste aus New York haben Stoudemire unter dem Korb, den Brand verteidigen muss. Auf den Guard-Positionen sehen wir wieder das Duo Fields-Felton, das das Rennen mit dem Gegner aufnehmen wird. Alles in allem sind die Knicks auf allen Positionen gut besetzt, aber der Gegner hat auch einige sehr interessante Offensivoptionen in seinem Team. Aus diesem Grund müssen sie die volle Konzentration im Laufe des ganzen Spiels aufbringen und sie dürfen keinesfalls den Bankspielern der 76ers erlauben, in Fahrt zu kommen.

Voraussichtliche Aufstellung Knicks: Felton, Fields, Galinari, Stoudemire, Mozgov

Die große Frage, die sich stellt, ist ob sich die Knicks eine Pleite gegen die 76ers erlauben dürfen, weil mit einer weiteren Niederlage der Fall in der Tabelle weiter gehen würde. Damit wären sie sehr nahe am neunten Platz, der nicht in die Playoffs führt. Die Gäste aus New York sollten aber mit einer halbwegs guten Abwehr und mit den schnellen Konterangriffen die heutigen Gastgeber bezwingen können.

Tipp: Sieg NY Knicks

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,40 bei bwin (alles bis 2,25 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010