PhoenixSunsDie Suns und die Cavs haben momentan jeweils vier Siege und fünf Niederlagen und spielen ähnlich an diesem Saisonanfang. Eigentlich wurden von den Suns viel bessere Ergebnisse erwartet, während die momentane Leistung der Cavs wirklich lobenswert ist. Beginn: 13.01.2012. – 03:00 

Phoenix ist nicht mal zu Hause sehr sicher, denn sie haben auf eigenem Terrain 3 Siege aus 5 Matches. Als ob es ihnen an einer „Frische“ im Spiel fehlen würde bzw. ein neuer Spieler, der sie ein wenig entlasten würde. Es ist nicht unmöglich, dass es im Laufe der Saison zu einem Geschäft kommt, aber bis dahin läuft es so ab. Phoenix wurde im letzten Spiel von den Lakers mit 83:99 besiegt, also mit 16 Punkten Unterschied, dem gleichen Unterschied mit dem sie die Bucks ein Match davor besiegt haben. Gegen die Lakers hat sie Kobe Bryant mit 48 Punkten „zerstört“ und in dem ersten Viertel haben sie überhaupt keine Antwort auf sein Spiel gehabt. Kobe ist ziemlich motiviert gewesen, denn so wie er ausgesagt hat, mag er die Suns nicht, da diese ihn und die Lakers früher verachtet haben. Trotz der Niederlagen, sind die Suns in der Mitte der Pacific Division geblieben, mit zwei Teams aus LA über ihnen. Das was sie aber doch erfreuen kann, ist ein guter Auftritt von Frye, da er 17 Punkte verbucht hat und ziemlich sicher bei seinem Wurf gewesen ist. Aber Grant Hill hat völlig versagt. Er hat 1-12 aus dem Spiel geworfen und auch die Punkte von dem alten Dudley haben gefehlt (nur 7 Punkte). Nash hat sie mit 8 Assists (13 Punkte) eingespielt, während Gortat unter dem Korb sicher gewesen ist (16 Punkten und 12 Rebounds). Aber das hat alles nicht ausgereicht um den Lakers und Bryant zu parieren. Sie haben 14 Rebounds und 9 Assists weniger als ihre Gegner gehabt und sie haben selten ein Kontaktspiel angefangen, das ihnen vielleicht mehr Freiwurfe gebracht hätte (sie haben nur 12 gehabt).

Voraussichtliche Aufstellung Suns: Nash, Dudley, Hill, Frye, Gortat Werbung2012

Die Cavs kommen ins heiße Arizona mit der gleichen Leistung, 4-5 und auswärts haben sie bis jetzt 2 Siege und 4 Niederlagen. Obwohl sie im letzten Match gegen Utah mit 103:115 besiegt worden sind, freut die Klubführenden das gute Spiel des Rookies Irving, der 20 Punkten verbucht und 5 Assists gehabt hat. Das ist sein zweites Spiel in dieser Saison, in dem er mindestens 20 Punkte und 5 Assists hatte und er ist der einzige Rookie Spieler, neben B. Knight von den Pistons, der das geschafft hat. Wir haben immer gesagt, dass die Zukunft dieses Teams auf ihn aufgebaut sein wird. Man muss nur abwarten bis er sich einspielt. Bis dahin wir das Team auch weiterhin von dem erfahrenen Jamison angeführt, der mit 16,7 Punkten pro Match der beste Schütze des Teams ist. Die Information dass der Klub den tollen Rebounder Varejao verkaufen möchten, um sich auf bestimmte Weise zu verstärken, hat zur Verwirrung gesorgt. Varejao ist der beste Rebounder des Teams, hat ein tolles Gefühl für den Sprung und deswegen wundert die Aussage des Trainers Scott nicht, der öffentlich ausgesagt hat, dass er sich gegen diesen Verkauf seines Spielers wehren wird. Gegen die Suns wird es interessant sein zu sehen, wie der junge Irving mit dem erfahrenen Nash auskommen wird, während auch das Duell der Flügelspieler Jamison und Frye interessant sein könnte, obwohl Jamison ohne Probleme auch auf den Positionen drei und vier spielen kann. Bei den Centerspielern sind sie ziemlich unterschiedlich, Varejao ist der bessere Rebounder und Gortat ist stärker und ist besser was die Punkte betrifft.

Voraussichtliche Aufstellung Cavaliers: Irving, Parker, Casspi, Jamison, Varejao

Wer sein Team besser einspielt, Irving oder Nash, wird sein Team dem Sieg näher bringen. Aber vielleicht entscheidet gar nichts dieses Duell, da unserer Meinung nach das echte Duell unter dem Korb ablaufen wird. Auf jeden Fall erwarten wir ein ausgeglichenes Match, nicht so sehr attraktiv und ohne viele Punkte.

Tipp: unter 195,5 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei BetCris (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010