Die NBA und ihre Spieler machen keine Pause während der klassischen Feiertage. Unabhängig vom größten Fest des Jahres werden in der NBA ganze acht Partien ausgetragen. Manche Spiele finden in früheren Abendstunden statt, aber manche Partien, wie dieses Spiel der Pistons in Arizona, werden relativ spät ausgetragen, sodass die Spieler der Pistons das Silvester in Phoenix verbringen müssen. Aber so ist nun mal USA, die TV-Einschaltquoten bestimmen das alltägliche Leben der NBA-Spieler. Beginn: 01.01.2011 – 03:00

Das Spiel zwischen den Suns und den Pistons ist ein Duell zweier vollkommen unterschiedlicher Teams, weil die Suns das Offensivspiel zelebrieren und die Pistons sind eher die klassische Defensivmannschaft. Die Gastgeber aus Phoenix sind eines der besten Offensivteams der Liga und sie erzielen im Schnitt über 107 Punkte. Das klassische Spiel der Suns wird als der Rund-and-Gun-Basketball bezeichnet und seit Jahren wird diese Taktik in Phoenix gespielt. Diese Spielweise bringt ihnen sehr oft gute Ergebnisse, aber da die Abwehr vernachlässigt wird, gibt es auch immer wieder arge Niederlagen. Jetzt ist der Angriff der Suns ein wenig langsamer geworden, weil Richardson und Turkoglu nicht mehr dabei sind, aber dafür haben sie jetzt den Veteranen Vince Carter, der mit Nash und Hill die Führungsrolle im Team übernehmen sollte. Derzeit ist Phoenix aufgrund der offensiven Spielweise das Team mit den meisten Gegenkörben. Sie kassieren unglaubliche 110 Gegenpunkte pro Spiel, was nicht wenig ist. Heute hofft man auf die gute Offensive, die den Sieg holen sollte. In dieser Saison ist es unwahrscheinlich, dass sie den Erfolg des Vorjahres wiederholen können, als sie ganze 54 Siege verbucht haben, weil Stoudemire nicht mehr im Team ist.

Voraussichtliche Aufstellung Suns: Nash, Carter, Hill, Frye, Lopez{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a href=“http://10bet.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“>50% bis 100€ Exklusivbonus. NUR BEI UNS!</a></div>
{/source}

Im Gegensatz zu den Suns sind die Pistons das klassische Defensivteam und wie manche Fans behaupten, sie spielen einen sehr langweiligen Basketball. Diese unattraktive Spielweise wäre in Ordnung, wenn sie ihnen viele Siege bringen würde, aber in dieser Saison gibt es sehr wenige Erfolgserlebnisse für die Fans aus Detroit. Derzeit wird die Teamharmonie durch die möglichen Trades von Hamilton und Tayshaun Prince gestört. Es wird sogar gemunkelt, dass sogar Stuckey Detroit verlassen wird. Wenn es dazu kommen sollte, dann würde der Weggang des Trios das Team komplett auf den Kopf stellen, weil es sich um drei Spieler handelt, die in der Starting Five spielen. Aufgrund der Turbulenzen ist es schwer vorstellbar, dass die Spieler eine adäquate Antwort auf das schnelle Spiel der Suns haben werden. Die Hauptaufgabe der Pistons-Defensive ist Nash aufzuhalten und sein Spiel zu zerstören, weil wenn er in die Fahrt kommen sollte, dann haben sehr wenige Teams eine Chance gegen die angriffslustigen Suns. Ansonsten muss man sagen, dass sich Detroit auf einem absteigenden Ast befindet. Noch vor drei Jahren gab es 59 Saisonsiege, vor zwei Jahren 39 und in der letzten Saison nur magere 27 Saisonsiege.

Voraussichtliche Aufstellung Pistons: Stuckey, Gordon, Prince, Villanueva, Wallace

Wenn die Suns vom Anfang an ihr Rhythmus dem Spiel aufzwingen, woran wir nicht zweifeln, dann wird Detroit gar keine Chance haben. Die einzige Chance der Pistons ist, wenn sie mit der harten Abwehrarbeit die Distanzschüsse der Pistons unterbinden. Wir tendieren eher zu der ersten Annahme, dass wir das klassische Run-and-Gun-Spiel sehen werden, in dem die klaren Vorteile auf der Seite der Gastgeber sind.

Tipp: Phoenix -5,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,85 bei betathome (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!