Vor diesem Spiel gaben die Analysten in den USA zu 98% die Chance zum Siegen der Mannschaft von Miami Heat. Aber kaum ein Analyst hat gute Argumente für diese Aussage. Alle gehen davon aus, dass im Miami Heat ein sehr gefährliches Trio spielt, und dass die Suns nach dem Trade mit Orlando noch nicht eingespielt sind. Das ist einigermaßen richtig, aber die Suns haben in dieser Saison mehrmals bewiesen, dass sie sehr gefährlich sind, wenn man sie abgeschrieben hat. Beginn: 24.12.2010 – 04:30

Die Suns haben im Moment 13 Siege und 14 Niederlagen verbucht, während sie zuhause 7 Siege und 5 Niederlagen erzielt haben. Nach dem Trade mit Orlando, wo sie Vince Carter, Pietrus und Marcin Gortat bekommen haben, haben die Suns ein völlig anderes Aussehen und ein völlig anderes Spiel. Für sie ist es sehr wichtig, dass sie das Gehirn der Mannschaft behalten haben, und zwar Steve Nash. Viele hatten Angst, wie Nash nach dem Austausch von Spielern reagieren wird, aber dieser erfahrene Spielmacher hat gemeint, wie alle optimistische sein sollen, weil das Team solche Spieler bekommen hat, die auf allen Positionen ihren Beitrag leisten werden. Im Team ist der beste Schütze Jason Richardson nicht mehr da, aber Grant Hill ist in einer großartigen Form. Der 38-jährige Hill erzielt in dieser Saison 15 Punkte, fast 5 Rebounds und 2,3 Assists. Vor ein paar Tagen hat er im Spiel gegen Oklahoma 30 Punkte und 11 Rebounds erzielt. Die Suns hoffen, dass ihre Abwehr durch die Ankunft von Pietrus und Gortat verstärkt wird.

Voraussichtliche Aufstellung Phoenix: Nash, Carter, Hill, Frye, Lopez{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a href=“http://10bet.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“>50% bis 100€ Exklusivbonus. NUR BEI UNS!</a></div>
{/source}

Miami Heat hatte eine ausgezeichnete Serie von 12 Siegen in Folge, aber diese gute Serie wurde am 20. Dezember unterbrochen, als sie eine 96:98-Niederlage gegen Dallas kassiert haben. Nach einem schlechten Start ist es der Mannschaft aus Florida eine respektable Leistung von 21 Siegen und 9 Niederlagen gelungen. Auswärts haben sie 9 Siege in 14 gespielten Begegnungen erzielt. Viele Spieler sind in einer sehr guten Form, darunter auch das Trio Wade-James-Bosh. Das Team aus Miami hat in seinen Reihen Chris Bosh, der besonders inspiriert ist, wenn er gegen Phoenix spielen muss. In den letzten sieben Duellen gegen die Suns hat Bosh 28,1 Punkte und 11,7 Rebounds erzielt. Wade hat in den letzten zehn Spielen einen Durchschnitt von 27,7 Punkten pro Spiel, wobei er in den fünf Gastbegegnungen in Phoenix 31,4 Punkte im Durchschnitt erreicht hat. James hat in den letzten fünf Begegnungen in Phoenix durchschnittlich 34 Punkte erzielt. Wenn man sich alles gut anschaut, stellt man heraus, dass das Trio heute Abend sehr leicht über 90 Punkte erzielen könnte. Miami Heat hat in den letzten sieben Gastauftritten gesiegt, sowie in den letzten drei Gastspielen im US Airways Center. Das wird ein interessanter Kampf der Abwehrkräfte werden, weil Miami am wenigsten Punkte in der Liga kassiert, und zwar nur 91,5 Punkte im Gegensatz zu Suns, die 110,2 Punkte kassieren.

Voraussichtliche Aufstellung Miami: Arroyo, Wade, James, Bosh, Ilgauskas

Wir sind der Meinung, dass die Gastmannschaft im Vorteil ist. Mit einem Sieg in Arizona könnte ihre positive Serie fortgesetzt werden, obwohl ihnen zum Weihnachten ein großes Derby-Spiel gegen die Lakers bevorsteht. Phoenix kann nur dann einen Vorteil haben, wenn sich beide Mannschaften für ein schnelles Spiel, ohne eine starke Abwehr und mit einer Menge Punkte entscheiden.

Tipp: Miami -5,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,93 bei 10bet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!