Tipp NBA-Playoffs: San Antonio Spurs – Utah Jazz

SanAntonioSpursDas erstgesetzte Team des Westens San Antonio hat die Favoritenrolle im ersten Spiel gegen Utah bestätigt und einen ziemlich klaren 106:91-Sieg geholt. Das zweite Duell der Serie wird ebenfalls in San Antonio gespielt, somit die Spurs eine gute Chance auf einen weiteren Sieg haben. Ein weiterer Sieg bedeutet viel Entlastung für die Spurs und gleichzeitig viel Druck für den Außenseiter aus Utah. Beginn: 03.05.2012 – 01:00

Es ist fünf Jahre her, dass die Spurs einen Titel geholt haben und es ist noch ein Jahr länger her, dass sie das Eröffnungsspiel der Playoffs gewonnen haben. Diese negative Tradition ist also zu Ende gegangen und zwar dank Parker, der im ersten Spiel 28 Punkte und 8 Assists für sich verbuchen konnte. Der erfahrene Duncan hatte 17 Punkte und 11 Rebounds. Es ist auf jeden Fall wichtig zu erwähnen, dass der Playoff-Sieg gegen Utah das 11. Spiel in Folge gewesen ist, dass die Spurs gewonnen haben. Gerade weil die Saison kürzer als sonst ausgefallen ist, gehen viele Experten davon aus, dass die Spurs sehr weit schaffen könnten. Der kürzere Spielmodus gefällt dem gealterten Team der Spurs, vor allem Duncan und Ginobili, die dadurch frischer und erholter sind. Die Motivation ist auch da, da die Spurs in der letzten Saison in der ersten Runde rausgeflogen sind und zwar gegen Memphis, was damals die große Überraschung gewesen ist. In dieser Saison bezwangen die Spurs in der ersten Runde die Jazz durch eine Serie von Dreierwürfen, bei der 4 von 6 Dreiern gelungen sind. Man darf nicht die guten Zahlen von Parker vergessen, wenn er gegen Utah spielt, weil er in den letzten Spielen gegen die Jazz 26,3 Punkte und 7,3 Assists im Schnitt hatte. Das einzige eventuelle Problem der Spurs ist die leichte Verletzung von Splitter, der in der zweiten Halbzeit des ersten Spiels ausgewechselt wurde.

Voraussichtliche Aufstellung Spurs: Parker, Green, Leonard, Duncan, Diaw

Werbung2012

Utah kam in die Playoffs nach einer Serie von fünf Siegen in Folge, aber die gute Serie endete eben nach dem ersten Spiel gegen die Spurs. Die Jazz schafften nicht genügend Gegenwehr dem Gastgeber aus San Antonio zu bieten. Nur bis zur Hälfte des ersten Viertels hielten sie noch mit. Danach nahmen die Spurs das Spiel in eigene Hände und der Sieg war fast besiegelt. Die innere Line hat ein gutes Spiel abgeliefert, da das Trio Millsap, Hayward und Jefferson zusammen auf 53 Punkte gekommen ist, aber außer den drei erwähnten Spielern waren alle Spieler nicht mal zweistellig, was die Punkteausbeute angeht. Harris hat wieder unter dem erwarteten Niveau gespielt, was uns 7 Punkte, 2 Assists und 5 verlorene Bälle sehr gut aufzeigen. Eines der Fehler sollte man beim Trainer suchen, der aus der Starting Five Carroll rausgeworfen und stattdessen Howard aufgestellt hat. Laut seinen Aussagen lässt sich erschließen, dass er vielleicht mehr Playoff-Erfahrung in der Starting Five haben wollte, da Howard 62 Playoff-Spielen in seiner Karriere gespielt hat, aber da ging nach hinten los, weil Howard nur 4 Rebounds, gar keinen Punkt und 2 verlorene Bälle für sich verbuchen konnte. Damit wollen wir aufzeigen, dass es genügend Raum für Verbesserungen bei Utah gibt, aber alle Spieler müssen sehr konzentriert und wachsam spielen. Vor allem die äußere Line muss mehr treffen, weil ohne sie fast gar keine Chance gegen die gut sortierten Spurs besteht.

Voraussichtliche Aufstellung Spurs: Harris, Howard (Carroll), Hayward, Millsap, Jefferson

Die Spurs haben sehr viel Erfahrung für solche Duelle, sodass sie im zweiten Spiel ebenfalls favorisiert sind. Utah kann ihnen viel Gegenwehr bieten, vor allem wenn die Guards anfangen besser zu spielen, aber in San Antonio erscheint ein Sieg der Jazz als unmöglich. Wir erwarten ein vorsichtigeres Spiel und zwar auf beiden Seiten, was gleichzeitig bedeutet, dass es nicht so viele Punkte geben wird.

Tipp: unter 204,5 Punkte

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,93 bei sportbet (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010