Tipp NBA: Portland Trail Blazers – Cleveland Cavaliers

PortlandTrailBlazersIn Oregon treffen die Blazers und die Cavaliers aufeinander. Die Blazers befinden sich im oberen Tabellenteil der Western Conference, während die Cavaliers mit Abstand die schlechteste Mannschaft in der NBA-Liga ist. Die Blazers arbeiten seit Jahren daran, ihr Team zu verbessern. Die Cavaliers haben nach der Abgang von James und noch einigen Spieler total versagt. Beginn: 18.03.2011 – 03:00

Die Blazers sind ein sehr gutes Team geworden, vor allem nachdem Gerald Wallace ins Team geholt wurde. Leider müssen sie ständig mit den Verletzungsproblemen kämpfen. So oft passiert es, dass die wichtigsten Spieler aufgrund der Verletzung sehr viele Spiele verpassen oder sogar die ganze Saison. Die besten Beispiele dafür sind Brandon Roy und Greg Oden. Dennoch befinden sie sich auf einem der Playoffs-Plätzen und zwar auf dem 6. Platz. Auf dem Konto haben sie 38 Siege und 29 Niederlagen. Sie spielen einen sehr schönen Basketball, obwohl einige der Meinung sind, dass sie hart und grob spielen, aber das sind halt die Blazers, hart bis zum Ende und Sieg um jeden Preis. Nach langer Abwesenheit ist Brandon Roy ins Team zurückgekehrt. Allerdings ist er nicht in der Startformation vorzufinden, aber er verbringt trotzdem viel Zeit auf dem Parkett und liefert sehr gute Partien ab. Im Spiel gegen die favorisierten Mavericks hat er 28 Minuten auf dem Parkett verbracht und 21 Punkte erzielt, von denen 17 in der zweiten Spielhälfte. Der beste Spieler in dieser Saison und eine echte Erfrischung im Team ist LaMarcus Aldridge, der im Spiel gegen Dallas 30 Punkte und 8 Rebounds erzielt hat. Die Blazers bevorzugen das Spiel mit drei Flügelspielern und zwei Verteidiger und zwar ohne Center, wodurch sie schneller werden und von allen Positionen werfen können. Neben Roy hat Portland noch einige sehr gute Ersatzspieler wie Camby und Fernandez, die 20-30 Minuten pro Spiel auf dem Parkett verbringen, so dass die Balzers am meisten acht Spieler in der Rotation haben.

Voraussichtliche Aufstellung Portland: Miller, Matthews, Batum, Aldridge, Wallace{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Über die Cavaliers müssen wir nicht viel diskutieren. Alle waren sich dessen bewusst, dass nach dem Weggang von James eine Cavaliers-Ära beendet wurde und dass ein neuer Anfang in der Geschichte des Clubs gestartet werden soll. Sicher hat niemand im Verein erwartet, dass dies einfach sein wird, aber wahrscheinlich haben sie solche schlechte Ergebnisse ebenfalls nicht erwartet. Sie sind das schlechteste Team in der Liga und bis zum Ende der Saison wird sich daran gar nichts ändern. In der letzten Zeit spielen sie ohne A. Jamison, ihren besten Schützen und den Neuzugang Baron Davis. In der Startformation spielen jetzt Gee und Samules, während Gibson von der Bank startet. Außer ihm haben sie keine guten Ersatzspieler zur Verfügung, denn Graham, Hollins, Harris, Eyenga und Harangody sind das definitiv nicht. Niemand weiß, was man von den Cavaliers in der nächsten Saison erwarten kann, aber sie brauchen auf jeden Fall einen Star in ihren Reihen. Man fragt sich aber, wer in dieses Team kommen will. Im Spiel gegen Portland haben sie nichts zu verlieren. Sie müssen nur mutig spielen. Jedoch agieren sie nicht als Team, im Angriff haben sie keine entwickelten Aktionen und das bereitet ihnen große Probleme, vor allem im Spiel gegen gut organisierte Mannschaften. 

Voraussichtliche Aufstellung Cavaliers: Sessios, Parker, Gee, Samuels, Hickson

In dieser Begegnung sollen wir nicht so viele Punkte erwarten. Wenn es um die Punktezahl geht, gehören diese beiden Mannschaften zu den schlechtesten Teams in der Liga, aber dafür haben die Blazers die neuntbeste Abwehr in der Liga, während die Cavaliers auf dem Platz 27 sind.

Tipp: unter 194,5 Punkte  

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei titanbet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010