Tipp NBA: Portland Trail Blazers – Sacramento Kings

PortlandTrailBlazersPortland Trail Blazers, die in dieser Saison nur eine Heimniederlage kassiert haben, werden die Kings aus der Hauptstadt Kaliforniens zuhause empfangen. Beide Mannschaften haben vor diesem Match Niederlagen eingefahren. Die Blazers wurden von den Pistons mit drei Punkten unterschied bezwungen, während die Kings ein richtiges Debakel erlitten haben (95:128). Beginn: 24.01.2012 – 04:00

Die Blazers haben im bisherigen Teil der Saison neun Siege in 16 gespielten Duellen erzielt, was eine solide Leistung ist, aber wenn man Qualität von Portland berücksichtigt, dann könnte dieses Verhältnis besser ausfallen. So haben sie zum Beispiel gegen Detroit siegen sollen, weil sie qualitativ besser sind, aber ohne Wallace und ohne richtige Antwort auf das Spiel von Stuckey wurden sie besiegt. Aldridge und Felton waren auf der Höhe des Geschehens, aber es ist offensichtlich, dass sie Probleme auf den Center-Positionen haben und so haben drei Centerspieler Camby, Thomas und Johnson insgesamt nur sechs Punkte erzielt. Das ist wirklich sehr wenig, fast katastrophal. Ansonsten erledigen diese Spieler einen Großteil der Arbeit  im Bereich Rebounds und Blocks, während die Flügelspieler Aldridge, Wallace, Smith und Batum viel mehr schießen. Matthews und Crawford sind sonst sehr gut, aber gegen die Pistons hatten sie keine gute Partie abgeliefert. Wir erwarten, dass sie gegen Kings besser spielen werden und zwar wenn sie von der gegnerischen Abwehr angeführt von Evans und Thorton nicht aufgehalten werden. Das Spiel von Portland wird vom brillanten LaMarcus Aldridge sehr abhängen. Dieser Spieler ist der beste Schütze und der Rebounder der Mannschaft, während Felton sehr gut assistiert. Er ist nämlich einer der besten Assistenten der NBA-Liga in dieser Saison. Wenn Wallace (begann seine Karriere gerade bei den Kings) nicht spielen sollte, kommt Butum in die Startfünf, wodurch die Blazers an Schnelligkeit gewinnen sollten.

Voraussichtliche Aufstellung Portland: Felton, Matthews, Batum, Aldridge, Camby Werbung2012

Die Kings reisen nach Portland nach einer schweren Niederlage gegen die Grizzlies. In Memphis war es nämlich -33. Die meisten Angriffe endeten individuell und es gab wenig Assists, als ob sie kein Vertrauen untereinander haben. Daher wundert es nicht, dass sie im Segment Assists die schlechteste Mannschaft der Liga sind. Pro Spiel erzielen sie nämlich nur 15,1 Assists, was bei weitem am wenigsten in der Liga ist. Darüber hinaus spielen sie in der Abwehr nicht so gut und auch in diesem Segment sind sie das schlechteste Team der Liga (sie kassieren 101,6 Punkte pro Spiel). Außerdem verlieren sie in jedem Spiel im Durchschnitt mit 11,2 Punkten und auch in diesem Segment sind die auf dem letzten Platz in der Liga. Kaum etwas stimmt in diesem Team, welches nach den Namen zu urteilen ein sehr hochwertiges Team, das in der Lage ist, sich in die Playoffs zu qualifizieren, sein sollte. Es fehlt ihnen aber ein echter Teamanführer, jemand wie Chris Webber oder Vlade Divac, der das Team zusammenhalten sollte. Viele glaubten, dass dies Evans oder vielleicht Cousins sein könnte, aber wie es aussieht, wird Cousins wahrscheinlich bald getradet. Thorton ist ein guter Schütze, aber ein sehr schlechter Assistent (nur 1,8 Assists pro Spiel), sodass er durch Rookie Fredette ersetzt werden soll. In diesem Match wird Travis Outlaw gegen seinen ehemaligen Club spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Kings: Evans, Thorton, Salmons, Hickson, Cousins

Vieles stimmt bei den Kings nicht, aber trotzdem haben sie in den letzten zehn Spielen das Verhältnis von 4:6. Die Blazers spielen aber sehr gut zuhause und haben einen viel besseren Spielerkader zur Verfügung, sodass sie keine Überraschung in dieser Begegnung mit den Kings zulassen dürfen.

Tipp: Portland -12,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010