SacrmanetoKingsNachdem sie vor ein paar Nächten auf eigenem Terrain die Kings mit 93:90 besiegt haben, spielen die Warriors wieder gegen das Team aus Sacramento, nur das sie dieses Mal die Gäste sind und das Match wird im Power Balance Pavilion gespielt. Das Duell ist also bis zum Ende ungewiss gewesen und wir sehen keinen Grund warum es jetzt nicht auch so wird. Beginn: 05.02.2012. – 04:00

Die Kings müssten etwas aus der Niederlage lernen, aber auch begreifen dass manchmal eine starke Abwehr nötig ist um ein Klub zu besiegen, sowie dass die Spieler mehr als Team spielen müssen und mehr die Bälle abgeben müssen, damit das Ergebnis für das Team aus der Hauptstadt Kaliforniens günstiger ausfallen kann. In diesen statistischen Kategorien, bei den Assists und kassierten Punkten sind die Kings die schlechtesten in der Liga. Sie kassieren im Schnitt 102 Punkte und in einem Match sammeln sie gerademal 16 erfolgreiche Assists, was manchmal sogar für den europäischen Basketball zu wenig ist, von der NBA gar nicht zu sprechen. Die Kings haben im ersten Duell gegen Golden State sehr gut gespielt, haben einen solide Wurf gehabt, genau wie eine viel größere Zahl der Rebounds (53-38). Diese Rebounds sind etwas was man loben sollte, da sie da unter den Top 10 der NBA Liga sind. Also sie springen gut, schließen gut ihre Verteidigungszone und sind auch bei den Angriffssprüngen nicht schlecht. Aber viele Ballverluste haben sie des Sieges gekostet, da sie sogar 13 Turnovers mehr als die Warriors hatten. Evans ist in diesem Match sehr gut gewesen (abgesehen von dem etwas schlechteren Wurf) und hat 22 Punkte, 10 Rebounds, 9 Assists und 3 Steals verbucht. Cousins hat 21 Punkte und 14 Rebounds gehabt und Thompson 13 Punkte und 11 Rebounds. Es fehlte an den Punkten von Fredette, sowie der ganzen Bank, die nur 21 Punkte verbucht hat. Auf der Bank haben sie Hayes, Garcia, Hickson und andere, die in der Lage sind in jedem Match einzeln mehr als 10 Punkte zu erzielen.

Voraussichtliche Aufstellung Kings: Evans, Fredette, Salmons, Thompson, Cousins Werbung2012

Golden State ist in diesem Match, wenigstens den Buchmachern nach, die Mannschaft die dem Gegner untergeordnet ist. Wir sehen keinen echten Grund dafür, vor allem das sie im ersten Spiel gefeiert haben und haben gezeigt dass sie es mit den Kings aufnehmen können. Die Warriors haben ein gutes Match vor ein paar Nächten gespielt und Trainer Mark Jackson hat den Joker Rush gezogen, der ein phänomenales Match gespielt hat, besonders im letzten Viertel. Er hat mit 20 Punkten in nur 25 Minuten sein Team zum Sieg geführt. Dann haben die Spieler von der Bak der Warriors, im Gegensatz zu den der Kings, vollen Einsatz mit 43 Punkten geleistet und auch bei den Rebounds, sowie Blockaden sind sie großartig gewesen (Udoh hat 4 geblockte Schüsse gehabt). Von den Spielern aus der Startfünf haben Lee und Wright mit jeweils 15 Punkten herausgeragt, während Ellis und Curry nicht ihre Nacht hatten und haben insgesamt 18 Schüsse verfehlt (nur Ellis 12). Da ist Raum für Verbesserungen. Curry und Ellis haben das Recht auf eine schlechte Nacht aber danach muss es wieder laufen. Auch die gute Form der großen Spieler erfreut, die ihre Prüfung gegen Cousins, aber auch Hayes und Thompson haben werden. Evans und der Rookie Fredette werden Ellis und Curry aufhalten müssen, aber das wird schwer zweimal in Folge zu machen sein. Ähnlich wie die Kings kassieren auch die Warriors viele Punkte, um die 100, aber dafür sind sie den Assists nach das drittbeste Team in der ganzen Liga.

Voraussichtliche Aufstellung Warriors: Curry, Ellis, Wright, Lee, Biedrins

So wie wir schon angeführt haben, haben die Warriors im ersten Match trotz des schlechten Spiels der beiden vielleicht besten Spieler gefeiert. Somit sind wir der Meinung dass wenn die beiden dieses Mal durchstarten, werden sie viel näher einem neuen Sieg gegen die Kings sein.

Tipp: Sieg Warriors

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,05 bei bwin (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010