SanAntonioSpursDies ist ein weiteres Spitzenspiel der NBA, wo das momentan erfolgreichste Team der Liga auf den aktuellen Meister aus der Stadt der Engel wartet. Die Gastgeber aus San Antonio haben zurzeit eine kleine Serie von zwei Siegen in Folge, aber der letzte Sieg gegen Miami war für sie mehr als beflügelnd, vor allem wenn man bedenkt, dass der heutige Gegner sehr schwer zu spielen ist. Auf der anderen Seite haben wir die Lakers, die eine Serie von sechs Siegen in Folge hinter sich haben. Beginn: 06.03.2011 – 21:30

Für die Spurs ist die heutige Partie schon das dritte Saisonaufeinandertreffen mit den Lakers und was nicht unwichtig zu erwähnen wäre, ist die Tatsache, dass sie die ersten beiden Duelle für sich entschieden haben. Zuerst wurde am 28. Dezember ein 97:82-Sieg in San Antonio geholt um dann in Los Angeles ebenfalls einen Sieg zu holen. Kurz vor diesem Duell mit den Lakers wurde auch Miami vom Platz gefegt und zwar mit 30 Punkten Vorsprung. Der Sieg gegen Miami war der 51. Sieg der Saison. Miami hatte in dieser Partie einfach keine Antwort auf das kreativ angehauchte Spiel der Spurs. Tony Parker ist auch wieder dabei und schon bei seinem ersten Einsatz sah man an 15 Punkten und 8 Assists, dass er gut aufgelegt ist. Auch Ginobili war an dem Miami-Abend gut drauf und hat 20 Punkte und 7 Assists für sich verbucht, sowie Duncan, der 11 Punkte und 14 Rebounds geholt hat. Sogar die Ersatzspieler waren am besagten Abend gut drauf, wie Bonner (18 Punkte), Neal (16 Punkte) oder Hill (11 Punkte). Gegen die Lakers muss man genauso spielen, wenn man gewinnen will, was heißen soll, dass sie von der ersten Minute an engagiert sein müssen und gleichzeitig müssen sie mit sehr frühem Pressing gegen Kobe Bryant anfangen. Unter dem Korb wird der Kampf zwischen Duncan und Gasol ausgetragen, wobei Gasol mehr Freiraum für die Assists haben sollte, weil sich die gesamte Abwehr auf ihn konzentrieren wird, sodass er einige gute Pässe an seine Centermitspieler Odom oder Bynum abspielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Spurs: Parker, Ginobili, Jefferson, Duncan, Blair{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Der preisgekrönte Buchmacher!</strong></a></div>
{/source}

Wird der aktuelle Meister beim dritten Anlauf einen Erfolg gegen die Spurs feiern können oder wird er wieder vom erfolgreichsten Team der Liga bezwungen? Die Lakers spielen immer ein wenig anders in der regulären Saison als in den Playoffs. Am Saisonanfang waren sie noch nicht so gut drauf, aber anscheinend hat ihnen die All-Star-Weekend-Pause gut getan, weil sie seitdem eine unglaublich gute Serie von sechs Siegen haben. Die Siege waren zwar nicht sehr überzeugend, aber man sieht, dass das Spiel der Lakers viel ruhiger geworden ist. Momentan führen die Lakers die Pacific Division an und im gesamten Westen sind sie derzeit auf dem dritten Platz. Im letzten Match wurde Charlotte mit 92:84 besiegt, aber dieser Sieg könnte sie teuer zu stehen bekommen, weil sich bei der Partie der Spielmacher Derek Fisher verletzt hat. Außer ihm ist wahrscheinlich Matt Barnes ebenfalls verletzt worden. Natürlich ist Barnes nicht so wichtig wie Fisher, aber wenn beide Spieler nicht dabei sind, dann ist die Spielgestaltung nur bei Blake, was auf die gesamte Spieldauer gesehen, einfach zu viel für Blake werden sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Lakers: Fisher (Blake), Bryant, Artest, Gasol, Bynum

Hier können wir uns auf ein echtes Spitzenspiel freuen. In den ersten beiden Saisonduellen der beiden Vereine gab es nicht so viele Punkte, aber dieses Mal dürfte es anders laufen. Beide Teams haben eine gute Spielform und sollten keine Probleme mit dem Knacken der 100-Punkte-Marke haben. Außerdem sind beide Klubs eher offensivausgerichtet und erzielen im Allgemeinen über 100 Punkte im Schnitt.

Tipp: über 191,5 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei betcris (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010