Tipp NBA: San Antonio Spurs – Los Angeles Clippers

SanAntonioSpursDie Clippers bauen jetzt langsam ein Team auf das, wenn alles auf dem Duo Griffin-Paul basieren sollte, „das neue San Antonio“ werden könnte, weil die Spurs ja eine Mannschaft auf Duncan und Parker aufgebaut haben. Clippers können definitiv den Weg weitergehen, den San Antonio gegangen ist, es ist nur wichtig das Team zusammenzuhalten und nicht zu erlauben, dass sich die früheren Fehler wiederholen und zwar als die Klubbesitzer die besten Spieler der Teams für irgendwelche anonymen oder verletzten Spieler ausgetauscht haben. Beginn: 10.03.2012. – 02:30

Die Spurs haben viel mehr Erfahrung als die Clippers und das ist ihr Vorteil in diesem Spiel. Es ist wirklich schwer zusammenzufassen wie viel Erfahrung Duncan, Parker, Ginobili und Jefferson haben. Aber wie wir schon sagten, ist es für sie langsam vorbei (vielleicht ist Parker in einer etwas besseren Situation) und es ist an der Zeit, dass jemand anders ihren Platz übernimmt. Aber sie werden nicht aufgeben. Als alle gedacht haben, dass die Jahre sie einholen würden, ist das nicht passiert. Sie spielen sehr angreiferisch, mit vielen Punkten pro Spiel (sind sind 4. in der Liga) und dank Parker, sowie Duncan sind sie auch noch, den Assists nach das vierte Team der Liga. Über 22 erfolgreiche Assists, ist eine respektvolle Leistung und dazu ist Parker mit fast 9 Korbvorlagen pro Spiel, der beste Assist des Teams. Aber sie haben keine Rebounds mehr. Das müssen sie verbessern, da es immer wieder passiert, dass sie von jüngeren Mannschaften überspielt werden. Die Spurs sind, den Rebounds nach ganz im unteren Teil der Liga. Duncan hat wieder solide Zahlen (um die 14 Punkte und fast 9 Rebounds pro Match), während Parker auch noch der beste Werfer des Teams ist. Die Rückkehr von Ginobili ist erfreuend und alle hoffen, dass ihn die Verletzungen in dieser Saison am Spielen nicht mehr hindern werden. Seine Leistung im Team ist sehr wichtig, obwohl 11,7 Punkte, 3,5 Assists und 3 Rebounds keine besonders großen Zahlen sind, aber man sollte nicht vergessen, dass er im Schnitt nur um die 22 Minuten gespielt und fast Dreiviertel der Spiele verpasst hat.

Voraussichtliche Aufstellung Spurs: Parker, Ginobili, Jefferson, Duncan, Blair Werbung2012

Auch die Clippers spielen genau wie die Spurs in dieser Saison ziemlich effizient. Sie sind ganz an der Spitze der Liga und deswegen wundert es nicht, dass ein paar Sachen in der Abwehr nicht stimmen. Sie können sich schwer gegen die Mannschaften wehren, die schnelle Spieler auf der Position vier haben (wie Love von den Wolves), weil ihnen mehr das Spiel unter dem Korb passt. So wird es auch gegen die Spurs sein, weil Duncan kein Werfer für Fernschüsse ist und um ihn herum werden Griffin, Jordan und der Neuankömmling Martin sein. All diese Namen sind der Beweis, dass die Clippers Duncan aufhalten können bzw. dass sie mehr Lösungen für ihn haben. Paul und Parker werden diejenigen Spieler sein, die dieses Spiel entscheiden werden. Beide sind sehr schnell, effizient und sie können den Angriff immer auf verschiedenste Weise beenden. Sie haben auch ähnliche Zahlen in dieser Saison, obwohl man sagen kann, dass Paul ein wenig entspannter ist, da er über sich Griffin hat, während von Parker erwartet wird, dass er sein Team anführt. Wenn wir schon bei Griffin sind, kann man in letzter Zeit bei ihm ein Manko bemerken und zwar ist das der Wurf. Die meisten Angriffe beendet er mit Dunkings, aber wenn er vom Korb weggedrängt wird, dann kommt es zu Problemen. Aber dafür sind Butler, Williams und Foye da, die genug Punkte für ihr Team erzielen können. Jordan wird einen Kampf mit Blair führen und das könnte ein interessantes Duell werden, obwohl Blair schon ein paar Mal bis jetzt bewiesen hat, dass er ein ziemlich ungemütlicher und effizienter Spieler sein kann. Die Clippers sind teammäßig viel bessere Rebounder, vor allem wegen Griffin und Jordan, die zusammen im Angriff im Schnitt ca. 6,5 Rebounds haben.

Voraussichtliche Aufstellung Clippers: Paul, Foye, Butler, Griffin, Jordan

Obwohl die Spurs zuhause spielen, sind sie dieses Mal nicht die Favoriten. Wir würden sogar sagen, dass die Chancen gleich sind. Das Spiel könnte die momentane Inspiration oder eine Serie von Punkten entscheiden. Beide Teams sind effizient, aber dieses Mal sollte doch die Abwehr den Gewinner entscheiden, besonders da Paul, Parker und Leonard sehr gute Abwehrspieler sind.

Tipp: unter 195 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,95 bei 12bet (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010