UtahJazzUtah Jazz ist so gut wie in den Playoffs gewesen, aber dann haben sie sich, mit einer schlechten Serie in letzter Zeit von den Playoffs entfernt. Deswegen ist jedes bevorstehende Spiel für sie fast wie eine Elimination und die Warriors werden gar kein leichter Gegner in Salt Lake City sein. Anderseits werden die Warriors nach dem Trade, in dem sie u.a. auch Ellis verkauft haben, jetzt eine bestimmte Zeit zum Einspielen brauchen und wahrscheinlich auch den ganzen Sommer um das Team gut abzustimmen. Beginn: 07.04.2012 – 03:00

Utah gehörte vor ein paar Wochen zu den Mannschaften die in den Playoffs sind, aber jetzt haben sie ein paar Niederlagen kassiert und sind an der Tabelle langsam abgerutscht. Obwohl sie in den letzten zehn Spielen eine hälftige Leistung haben, wurden sie doch in den letzten sieben Spielen fünfmal bezwungen, was die Krise in ihrem Spiel bestätigt. Utah hat momentan eine Leistung von 28 Siegen und 27 Niederlagen und zuhause ist das ein Verhältnis von 19 zu 8. Sie spielen sehr ähnlich im Angriff und in der Abwehr, bzw. sie erzielen im Schnitt 99 Punkte und kassieren 99,1 Punkt. Kurz vor diesem Spiel haben sie gegen die Suns eine 105:107-Niederlage kassiert und dieses Duell mit den Warriors wird das vierte in dieser Saison sein. Im ersten Spiel haben sie einen 88:87-Auswärtssieg geholt und dann hat sich Golden State etwas später mit 119:101 bei ihnen revanchiert. Vor kurzem haben sie auch das dritte Spiel in der Energy Solution Halle in Salt Lake City gespielt und der Gastgeber hat einen 99:92-Sieg geholt, aber erst nach den Verlängerungen. Wie wir schon erwähnt haben, ist es nicht lange her, dass Utah Siebter im Westen war, aber mit einer Serie von Niederlagen sind sie auf die zehnte Tabellenposition abgerutscht. Bis zum Ende dieser verkürzten Saison werden sie es schwer schaffen wieder unter die ersten acht zu kommen, besonders weil die Konkurrenz im Westen sehr stark ist. Der Auftritt des Playmakers Harris ist fraglich, da er eine Gelenkverletzung hat, aber alle hoffen, dass er fit sein wird, denn seine Rolle im Team ist doch sehr wichtig. Harris erzielt zwar nicht so viele Punkte (ca. 10 pro Spiel), aber er spielt das Team ein und hat ein gutes Passspiel mit Millsap und Jefferson. Gegen die Warriors werden sie es etwas leichter haben da Curry nicht mitspielt und auch Ellis ist nicht mehr dabei, also wird jetzt eine ganz andere Formation vor ihnen stehen. Der entscheidende Kampf wird unter dem Korb geführt werden, wo die großen Spieler von Utah, Lee aufhalten müssen.

Voraussichtliche Aufstellung Utah: Harris, Miles, Hayward, Millsap, Jefferson Werbung2012

Die Warriors kommen mit einer Leistung von 21 Siegen und 32 Niederlagen zu noch einem schweren Auswärtsspiel. In dieser Saison haben sie auswärts ein Verhältnis von 10-16, was nur um einen Sieg schlechter ist, als die Leistung, die sie zuhause haben (11-16). In den letzten zehn Spielen haben sie nur dreimal gewonnen und es ist sicher, dass sie in dieser Saison nicht in die Playoffs kommen werden. Wegen dem Trade ist Ellis weg, der zusammen mit Curry ein entscheidender Spieler war, zumindest was die Position des Schützen betrifft. Jetzt ist verletzungsbedingt auch Curry nicht dabei und die ganze Arbeit leibt jetzt beim Flügelspieler Lee, dem die jungen Spieler und ein paar Veteranen aushelfen. Aber sie kommen nach Salt Lake City nach dem großen Sieg gegen die Wolves. Sie haben nämlich in diesem Spiel nach einem Rückstand von 20 Punkten, am Ende einen 97:94-Sieg geholt. Lee hat 31 Punkte (die meisten in der Saison) und 8 Rebounds erzielt, während noch vier Spieler zweistellige Punktezahlen hatten. Auf der Ersatzbank haben sie übrigens die Veteranen Jefferson und Robinson, während auch Biedrins wegen etwas schlechterem Einsatz im Laufe der Saison auf die Ersatzbank verbannt wurde, was für ihn vielleicht auch besser ist, denn so steht er nicht unter Druck. Deswegen gibt es in der Startfünf keine klassische Position fünf und mit drei kleinen Spielern und zwei Flügelspielern ist das Spiel schneller. Gut für die Mannschaft sind die guten Auftritte der Rookies Jenkins und Thompson. Sie haben nämlich Curry und Ellis ersetzt und spielen hervorragend. Thompson hat einen Schnitt von 17,6 Punkten in den letzten 15 Spielen, während Jenkins einen Schnitt von 13,9 Punkten und 5,3 Assists in den letzten sieben Spielen hat (in sechs davon war er in der Startfünf). Genau diese Spieler werden Gordon Hayward aufhalten müssen, der in dieser Saison gegen die Warriors phantastisch spielt und in den letzten fünf Spielen einen Schnitt von 18,4 Punkten und 6,2 Rebounds hat.

Voraussichtliche Aufstellung Warriors: Jenkins, Thompson, Wright, Lee, Tyler

Das wird vielleicht kein besonders Punktereiches Spiel, aber auf jeden Fall könnte es interessant sein. Utah muss auf Sieg spielen, während das junge Team der Warriors entspannt spielen kann und jedes positive Ergebnis ist ein Plus für sie. Unserer Meinung nach sind die Gastgeber im leichten Vorteil und zwar wegen der Erfahrung unter dem Korb, obwohl sie es schwer haben werden wenn Harris nicht mitspielt.

Tipp: Warriors +9

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei BetCris (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010