Toronto Raptors – Washington Wizards 22.04.2015, NBA

Toronto Raptors – Washington Wizards / NBA – Gleich nach dem ersten Playoff-Match haben wir einen Break bzw. den Sieg der Gäste. Die Wizards haben gegen die Raptors in Kanada gefeiert und zwar in der Verlängerung. Auch das zweite Match wird in Toronto gespielt und danach wird die Serie in Washington fortgesetzt. Beginn: 22.04.2015 – 02:00 MEZ

Toronto Raptors

Die Raptors gingen ambitioniert in die Playoffs, obwohl sie wussten, dass sie als Gegner die sehr unangenehmen Wizards bekommen haben. In der Regulär Saison trafen diese beiden Teams drei Mal aufeinander und in allen drei Duellen feierten die Raptors. Es ist interessant, dass in jedem Match Toronto sein Tempo aufgezwungen hat und mit einem schnellen und effizienten Spiel holte er alle drei Siege. Dieses Mal haben die Wizards erkannt, wo sie Fehler gemacht haben und mit einem etwas langsameren Spiel diktierten sie dieses Mal das Tempo. Die Raptors konnten dennoch ins Spiel zurückfinden und erkämpften sich die Verlängerung (82:82), aber in den zusätzlichen fünf Minuten spielten sie katastrophal. Die ersten Punkten erzielten sie 30 Sekunden vom dem Spielschluss und die Wizards feierten mit 93:86.

Auf Position vier spielte Hansbrough anstellen von Johnson, der die letzten vier Matches verletzungsbedingt verpasste. Das war vielleicht der Fehler, weil Johnson, der von der Ersatzbank aus ins Spiel ging, vielleicht der beste Spieler in Toronto gewesen ist. Jetzt wird er wieder in der Starting Five erwartet. Der Hauptschuldige für die Niederlage von Toronto ist Playmaker Lowry, der sehr schlecht spielte. Toronto war schlecht im Bereich der Rebounds und dem Gegner ließen sie 19 offensive Rebounds zu.

Voraussichtliche Aufstellung Toronto: Lowry, DeRozan, Ross, Johnson, Valanciunas

Washington Wizards

Die Wizards haben vor allem aufgrund ihrer großen Erfahrung gegen das junge Team von Toronto gewonnen. Die Wizards hatten während des Matches sogar einen Vorsprung von 15 Punkten unterschied, den sie so leicht abgegeben haben. Der Schlüsselspieler war Veteran Pierce, der schon länger Auseinandersetzungen mit dem Besitzer von Totonto hat und somit nicht so beliebt in Toronto ist. Anscheinend hat ihn dies noch mehr inspiriert und somit erzielte er fünf entscheidende Punkte in der Verlängerung (insgesamt 20) und so hat er seinem Trainer Wittman dazu verholfen, dass er der erste NBA Trainer wird, der in den ersten sieben Playoff-Gastauftritten sechs Siege verbucht. Für die Wazards war dies der erste Sieg in Kanada seit Februar letzten Jahres als sie in der Verlängerung mit 134:129 feierten. In den nächsten zwei Auswärtsmatches haben sie dann verloren.

Die Wizards haben im ersten Match sogar 61 Rebounds verbucht und aus der Zone erzielten sie 52 Punkte. Sie hatten nur 10 Ballverluste und das könnte Rezept für das nächste Match sein, das ebenfalls in Toronto ausgetragen wird. Die Wizards haben Beal und Wall auf Quarterback-Positionen, die mit DeRozan und Lowry sehr gut mithalten können. Pierce hat mit seiner Erfahrung Qualität bewiesen, während Nene und Gortat unter dem Korb dominieren.

Voraussichltliche Aufstellung Wizards: Beal, Wall, Pierce, Nene, Gortat

Toronto Raptors – Washington Wizards TIPP

Es wird die Antwort von Toronto erwartet, aber die Spielweise der Wizards liegt ihnen einfach nicht. Daher müssen sie ihr eigenes Spiel entwickeln und versuchen mit einem schnelleren Spiel die Wizards anzugreifen, weil sie mit einer offensiven Spielweise im gewissen Vorteil sind.

Tipp: über 189,5 punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€