Türkei – Italien 05.09.2013

Türkei – Italien – Die Türken haben diese Meisterschaft mit einer überraschenden Niederlage gegen Finnland angefangen und das Duell gegen Italien wird für die Meisterschaftsfortsetzung sehr wichtig sein. Für die Italiener wird das Spiel nach dem Sieg gegen Russland auch nicht unwichtig sein, denn jeder Sieg ist im Kampf um die ersten drei Gruppenplätze wichtig. Beginn: 05.09.2013 – 17:45 MEZ

Türkei

Die Türkei hat bei der Meisterschaftseröffnung enttäuscht, da die Mannschaft von Bogdan Tanjevic der absolute Favorit im Spiel gegen Finnland gewesen ist. Aber auf dem Parkett haben die Türken eine ziemlich schlechte Leistung geliefert und haben mit Recht verloren. Teilweise hatten sie einen Rückstand von sogar 19 Punkten und auch der Rückstand von teilweise 2 Punkten konnte diese Niederlage nicht besser gestalten. Objektiv gesehen haben sie ein sehr gutes Team und können die höchsten Tabellenplätze erreichen, aber es ist ja schon seit Jahren bekannt, dass die Türkei zuhause und die Türkei auswärts zwei ganz Unterschiedliche Teams sind. Das Duell gegen Finnland müssen die Türken schnellstens vergessen, denn wenn sie auch das nächste Spiel verlieren, könnten sie in großen Problemen stecken. Kurz vor dem Beginn der EM hat sich der Veteran Omer Onan verletzt, was sich auf jeden Fall auf ihr Spiel auswirken kann. Turkoglu (das erste Spiel 8 Punkte, Wurfquote 2/12) muss viel besser spielen, während auch viel von den erfahrenen Spieler Ilyasov, Gonlum, Erden, Asik und Savas erwartet wird. Da sind auch noch Preldzic, Arslan und Cetin, auf den übrigen Positionen. Tanjevic hat ein erfahrenes und eingespieltes Team, aber das hat beim Eröffnungsspiel gegen Finnland offensichtlich nicht viel geholfen.

Voraussichtliche Aufstellung Türkei:  Guler, Cetin, Turkoglu, Ilyasova, Ašik

Italien

Die Italiener und die Türken haben ihr erstes gemeinsames Spiel bei der EM 1951 abgelegt und damals hat Italien 43:38 gewonnen. Bis heute haben sie insgesamt 15 EM-Duelle gespielt und Italien hat sogar 14 davon gewonnen. Die letzten zwei Duelle waren im Rahmen der diesjährigen EM-Qualifikation und die Italiener haben wieder 83:82 sowie 78:69 gewonnen. Die Italiener spielen bei dieser Meisterschaft, im Unterschied zu den Türken, deutlich angeschlagen, da Gallinari und Bargnani nicht mit dabei sind, während auch Hacket fehlt und kurz vor dem Meisterschaftsbeginn hat sich Gigli verletzt. Deswegen müssen sie ein gutes Zusammenspiel haben, das eventuell von Belinelli angeführt wird, aber entscheidend sollte auf jeden Fall die Taktik sein, in der jeder Spieler einbezogen ist und seinen Beitrag leistet. Es wird viel vom jungen Gentile sowie den erfahrenen Datome, Cusin und Diener erwartet. Trainer Pianigiani wird es sicher nicht leicht haben, aber Italien erzielt ja in den letzten paar Jahren schon nicht mehr die Ergebnisse wie in den 90-er Jahren mal. Es wird schwer sein die Innenreihe der Türken zu stoppen, da die Italiener nicht genug gute Spieler unter dem Korb haben, aber sie müssen versuchen die Atmosphäre nach der Niederlage gegen Finnland auszunutzen.

Voraussichtliche Aufstellung Italien: Diener, Belinelli, Aradori, Datome, Cusin

Türkei – Italien TIPP

Die Türken brauchen den Sieg mehr als die Italiener, da der Patzer gegen Finnland ihr vielleicht größter Fehler gewesen ist. Deswegen erwarten wir, dass Bosa Tanjevic mit einer Schocktherapie seine Spieler auf Hochtrab bringt.

Tipp: Türkei -4,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei 10Bet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!