Ukraine – Lettland 11.09.2013

Ukraine – Lettland – Die zweite EM-Runde in Slowenien eröffnen zwei Nationalmannschaften, die bei dieser EM auf ein paar Siege gehofft haben, aber nur die Optimistischsten haben mit dem Einzug in die zweite Runde gerechnet. Die beiden Nationalteams haben aber jetzt die Chance ins Viertelfinale einzuziehen und der Gewinner dieses Duells wird einen großen Schritt in diese Richtung machen. Beginn: 11.09.2013 – 14:30 MEZ

Ukraine

Vor dem Meisterschaftsbeginn zählte die Ukraine nicht zu den Nationalmannschaften die weiterkommen könnten. Aber das Team von Trainer Mike Fratello spielt fantastisch. Außer einer Niederlage und zwar gegen Frankreich mit einem Rückstand von 6 Punkten haben die Ukrainer alle Gegner bezwungen. Sie befinden sich somit auf dem zweiten Gruppenplatz und zwar mit 4 Siegen sowie nur einer Niederlage auf dem Konto. In die nächste Runde nehmen sie wegen dieser Niederlage gegen Frankreich nur zwei Punkte mit. Es ist schwer ihren Spielvorteil zu beschreiben. Fratello glauben an alle Spieler und alle Spieler glauben an ihn und vielleicht liegt da ihre Kraft. Pooh Jeter spielt sehr gut und ist zusammen mit Gladyr der beste Spieler des Teams. Jeter hat einen Schnitt von 12,2 Punkten, 3,4 Assists und 3,6 Rebounds. Er muss aber zusammen mit Gladyr die Ballverluste verringern, da sie zusammen im Schnitt 5 Ballverluste haben. Gladyr hat einen Schnitt von 14,2 Punkten und 5,2 Rebounds, während die anderen Spieler der breiten Öffentlichkeit kaum bekannt sind. Vielleicht ist auch das, das Positive bei diesem Team, da viele Gegner sie noch nicht richtig kennen gelernt haben. Sie haben keine besonders gute Statistik und objektiv gesehen werden sie jetzt auch viel stärkere Gegner als in der Gruppe A haben.

Voraussichtliche Aufstellung Ukraine: Jeter, Gladyr, Natyazhko, Korniyenko, Lypovyy

Lettland

Lettland hat es geschafft viele zu überraschen, sogar sich selbst. Das letzte Gruppenduell gegen Mazedonien hat die Mannschaft toll gespielt und mit diesem Sieg einen großen Erfolg gefeiert. Natürlich hat man auf das Duell zwischen Bosnien und Litauen geachtet, da dieses Einfluss auf das Weiterkommen von Lettland hätte haben können, aber die „Nachbarn“ haben geholfen und Lettland kommt in die nächste Runde, wo die Mannschaft natürlich ein noch besseres Ergebnis erzielen möchte. Wegen der Niederlage gegen Serbien und Litauen nehmen die Letten in die nächste Runde keinen einzigen Punkt mit, aber durch die Siege gegen zwei Gegner wird der vierte Platz nicht unerreichbar sein. Die entscheidende Kraft von Lettland ist der Dreierwurf. Die Letten verlassen sich auf ihn und werden nicht aufhören auch wenn die ersten zehn Versuche den Korb verfehlen. Viele würden sagen dass das auch ihre einzige Stärke ist. Sie haben auch ein sehr gut zusammengestelltes Team, in dem jeder Spieler, der gut gelaunt ist und genug Raum bekommt, 15-20 Punkte erzielen kann. Sie werden vom gefährlichen Schützen Janicenoks mit 14,3 Punkten im Schnitt angeführt, während insgesamt sechs Spieler einen Schnitt von 7 und mehr Punkten haben. Sie verlassen sich also auf das Zusammenspiel, wo der Angriff oft auch außerhalb der Dreipunktelinie stattfindet. Man wartet immer noch auf die volle Leistung von Blums, aber Bertans, Berzins, Kuksiks und andere Spieler haben eine Wurfquote von fast 26 Dreiern pro Spiel.

Voraussichtliche Aufstellung Lettland: Bertans, Janicenoks, Strelnieks, Berzins, Selakovs

Ukraine – Lettland TIPP

Beide Nationalteams haben früher der UdSSR angehört, aber sie spielen völlig unterschiedliche Basketballstile. Lettland hängt vom Dreierwurf ab, während die Ukrainer eher näher am Korb spielen. Wir erwarten jedenfalls kein besonders punkteeffizientes und attraktives Duell, vor allem weil nur ein Sieg zählt.

Tipp: unter 148,5 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,87 bei bwin (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!