Unicaja – CSKA Moskau, 21.03.2013 – Euroleague

Nach dem Sieg in Madrid am letzten Spieltag besteht immer noch die Hoffnung für Unicaja und zwar der Einzug ins Viertelfinale der Euroleague. CSKA befindet sich in einer Serie von drei Siegen, aber im ersten Teil des Wettbewerbs wurden sie von Unicaja zuhause mit sogar 13 Punkten unterschied bezwungen. All dies kann sich auf dieses Match auswirken, obwohl  für diese beide Teams eigentlich der Sieg und nicht der Punkteunterschied von Bedeutung sein wird. Beginn: 21.03. 2013 – 20:45

Unicaja hat viele überrascht und Real am letzten Spieltag in Madrid bezwungen. Mit sechs Siegen und fünf Niederlagen auf dem Konto belegen sie momentan den fünften Platz. Mit dem eventuellen Sieg aus diesem Match  hätten sie nur noch einen Sieg weniger als CSKA. Mit dem Sieg aus dem ersten Match haben sie die großartige Serie von CSKA beendet (neun Siege in Folge), wodurch sie auch eine leichte Krise in diesem Moskauer Team, das in drei weiteren Duellen noch zwei Niederlagen kassierte, angekündigt haben. Im Durchschnitt erzielt Unicaja fünf Punkte weniger als CSKA, aber dafür sind die Spanier im Bereich der Rebounds besser. Sie erzielen weniger Assists als CSKA, aber genauso verbuchen sie weniger Ballverluste, was in solchen Matches von großer Bedeutung sein könnte. Beim Wurf sind sie viel schlechter als die Russen, vor allem beim Zweierwurf. Beim Teamspiel sind sie ebenfalls schlechter als CSKA, zumindest was den Performance-Index angeht (76,4 – 93,5) und gerade er zeigt, wie viel die Spieler in allen  Spielbereichen nützlich sind. Unicaja wird sich auch diesmal auf Marcus Williams, der im ersten Match gegen CSKA mit 28 Punkten brillierte, verlassen. Da sind noch Panko, Vazquez und Zoric (der MVP am letzten Spieltag), während der Angriff von Vidal, Dragic und Simon viel abhängt. Da sind auch viele andere Spieler, die der Trainer Repesa in der Abwehr forciert und gegen CSKA werden sie eine standfeste Abwehr auf jeden Fall brauchen.

Voraussichtliche Aufstellung Unicaja: Simon, Calloway, Urtasun, Žorić, Vazquez

CSKA hat seine Fans mit der Heimniederlage gegen Unicaja enttäuscht. Deshalb werden sie in diesem Match sicherlich ihr Maximum geben, um sich mit einem Sieg beim Gegner zu rächen. Gerade mit dem eventuellen Sieg gegen Unicaja würde sich CSKA den Einzug ins Viertelfinale sichern. Mit diesem Sieg würden gleichzeitig Real und Efes weiterkommen. Viele Basketball-Fans sind der Meinung, dass CSKA das kompakteste Team in der gesamten Liga hat bzw. dass die Russen auf allen Positionen sehr gut gedeckt sind, sodass man eine Schwachstelle kaum finden kann. Dennoch haben sie in dieser Wettbewerbsphase drei Niederlagen kassiert, sodass sie auf dem dritten Platz in der Gruppe verweilen. Wie wir bereits gesagt haben, haben sie einen viel besseren Wurf als Unicaja (Zweierwurf 55,2%-48%, Dreierwurf 41,1%-35%). Auf der Außenlinie haben sie Teodosic, Jackson und den Veteranen Papaloukas, während da noch Weems und Micov sind, die sowohl auf den Außenpositionen als auch auf den Innenpositionen gut spielen können. Auf der Centerposition spielen Krstic und Kaun abwechselnd und das Hauptziel ist eine standfeste Abwehr, obwohl diese Spieler ungefähr je 15 Punkte erzielen.

Voraussichtliche Aufstellung Real: Teodosić, Jackson, Weems, Khryapa, Kaun

Im Falle des eventuellen Sieges würden die Moskauer ihren 200. Sieg in der Euroleague feiern und sie wären das erste Team, das dies geschafft hat. Im Allgemeinen sind sie ein besseres Team und sie werden sicherlich ihr Bestes geben, um sich bei Unicaja zu rächen.

Tipp: CSKA -4,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,82 bei bet365 (alles bis 1,72 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!