Unicaja – Fenerbahce 17.01.2014

Unicaja – Fenerbahce – Wahrscheinlich hat keiner erwartet dass Fenerbahce die zweite Wettbewerbsphase mit zwei Niederlagen in Folge starten wird. Die Mannschaft muss schnellstens diese negative Serie beenden und das Auswärtsspiel in Malaga ist eine gute Gelegenheit dafür. Der Gegner wird der spanische Verein Unicaja sein, der nach zwei Runden die Hälfe der Spiele gewonnen hat. Beginn: 17.01.2014 – 19:00 MEZ

Unicaja

Unicaja hat die erste Wettbewerbsphase mit fünf Siege und fünf Niederlagen auf dem Konto beendet. Wie wir bereits gesagt haben, hat die Mannschaft in den ersten zwei Runden der Top-16-Phase einen Sieg geholt und eine Niederlage kassiert. Zuerst wurden die Spanier gegen Laboral 79:93 bezwungen und dann haben sie überraschenderweise in der Türkei gegen Efes 74:72 gewonnen. Jetzt spielen sie wieder gegen eine türkische Mannschaft, den angeschlagenen Fenerbahce, der unbedingt einen Sieg braucht. Diese zwei Gegner sind das letzte Mal 2006 aufeinandergetroffen. Unicaja wird jetzt auch einen ehemaligen Spieler auf der gegnerischen Seite haben und zwar Luka Zoric.

Der Trainer von Unicaja, Joan Plaza kombiniert die Mannschaft in dieser Saison sehr oft. Somit haben seit dem Saisonauftakt 11 Spieler in der Starting Elf gespielt und kein Spieler hat jedes Spiel gestartet. Er sucht offensichtlich nach der idealen Starting Five. Plaza ist aber ein erfahrener Trainer und die Platzierung des Teams in die zweite Wettbewerbsphase ist auch sein Verdienst. Unicaja ist das zweitbeste Team der Liga was die offensiven Rebounds angeht (13,5) und Vazquez ist die größte Gefahr für die Gegner. Die Spanier sind etwas punkteinneffizienter als die Türken, aber in allen anderen statistischen Kategorien können sie diesem Gegner parieren. Das Team wird von Caner-Medley (13,8 Punkte und 5,5 Rebounds angeführt), aber es sind auch noch Vazquez, Calloway, Stimac, Vidal, Suarez und Domantas Sabonis, der Sohn des legendären Arvydas dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Unicaja:  Dragič, Calloway, Granger, Hettsheimeir, Caner-Medley

Fenerbahce

Fenerbahce tritt die zweite Wettbewerbsphase mit acht Siegen aus zehn Spielen der ersten Phase an. Die Türken haben in der ersten Phase sehr gut und punkteffizient gespielt. Aber in der zweiten Phase haben sie zwei Niederlagen in Folge kassiert. Zuerst verloren sie gegen Olympiacos in Griechenland 82:95 und danach auch zuhause gegen Barcelona 73:76 (Bogdanovic hat einen Dreierwurf für die Verlängerung versiebt). Trainer Obradovic ist danach gleich klar geworden dass er etwas unternehmen muss um die Mannschaft wieder auf den richtigen Weg zu lenken. Unicaja kann man nicht einfach so besiegen und Fenerbahce wird sich sogar richtig Mühe in Malaga geben müssen. Die Türken haben ihre Kraft am letzten Wochenende bestätigt, als sie im Rahmen der Nationalliga Edirne 101:69 bezwungen haben (Unicaja hat am Wochenende im Rahmen der Endesa Liga Valladolid 112:58 deklassiert).

Die Spieler der Innenreihe von Fenerbahce Zoric, Kleiz und Vidmar werden gegen Caner-Medley, Vazquez und Stimac antreten. Die Spanier sind viel bessere Rebounder und Fenerbahce muss deswegen Preldzic, Bjelica und Bogdanovic richtig gut einspielen. Ähnlich wie sein Kollege Plaza kombiniert auch Obradovic sehr viel die Mannschaft. Somit sind 10 unterschiedliche Spieler von Fenerbahce in der Starting Five gewesen und nur Vidmar ist in jedem Spiel von Anfang an dabei gewesen. Preldzic ist zurzeit der punkteeffizienteste Spieler der Liga, Bogdanovic hat in der zweiten Wettbewerbsphase stagniert und das alles wirkt sich wie bereits gesagt auf das Spiel von Fenerbahce aus.

Voraussichtliche Aufstellung Fenerbahce: McCalebb, Bogdanović, Preldžić, Bjelica, Vidmar

Unicaja – Fenerbahce TIPP

Unicaja ist gut genug um Fenerbahce zu bezwingen, aber für die Türken ist dies vielleicht die entscheidende Partie auch wenn noch viele Spiele zu spielen sind. Obradovic weiß wie man ein Team wieder ins Spiel zurückbringt und somit glauben wir, dass Fenerbahce die Spanier bezwingen kann.

Tipp: Fenerbahce -3,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,82 bei bet365 (alles bis 1,72 kann problemlos gespielt werden)