Unicaja Malaga – Lokomotiv Kuban 04.02.2016, Euroleague

Unicaja Malaga – Lokomotiv Kuban / Euroleague – Unicaja hat zwei Niederlagen in Folge kassiert und steckt jetzt in einer viel schwierigeren Situation als die Gäste, besonders da jetzt drei sehr schwere Spiele bevorstehen, in denen über die Weiterplatzierung entschieden werden könnte. Lokomotiv hat in Belgrad auch eine klare Niederlage kassiert und hat also insgesamt drei von fünf Spielen gewonnen. Beginn: 04.02.2016 – 20:45 MEZ

Unicaja Malaga

Unicaja hatte einen tollen Saisonstart, ist aber mittlerweile weit von dieser Spielform und den guten Ergebnissen entfernt. Die Mannschaft konnte nämlich nur zwei Siege in fünf Spielen der Top-16-Phase holen, was nicht gut ist und wenn man berücksichtigt, dass nach diesem heutigen Duell zwei schwere Auswärtsspiele in der Türkei (Fenerbahce und Darussafaka) folgen, dann wird es klar, warum der Sieg jetzt ein Muss ist. Aber trotz der negativen Ergebnisbilanz in der vorherigen Wettbewerbsphase ist Unicaja immer noch eine der besten Defensivmannschaften der Liga und Tabellenführer, was die offensiven Rebounds angeht. Es fehlen nur noch die gewünschten Ergebnisse. In den letzten zwei Spielen wurden die heutigen Gastgeber von Zvezda und Efes bezwungen und zuletzt haben sie in der Endesa Liga einen Sieg geholt.

Kuzminskas und Smith erzielen als einzige Spieler zweistellige Punktezahlen, während aber auch Jackson und Hendrix sehr wichtig im Angriff von Unicaja sind. Hendrix und Thomas erzielen die meisten Rebounds, während Smith der beste Assist ist. Unicaja erzielt 75,7 Punkte pro Spiel und hat eine Wurfquote von der Zweipunktelinie aus von 53% sowie 34% von der Dreipunktelinie aus. Die offensiven Rebounds sind auch weiterhin die stärkste Waffe dieser Mannschaft und werden auch jetzt entscheidend sein.

Voraussichtliche Aufstellung Unicaja: Nelson, Jackson, Kuzminskas, Thomas, Hendrix

Lokomotiv Kuban

Lokomotiv hat nach fünf abgelegten Runden drei Siege auf dem Konto, während er zuletzt eine Niederlage in Belgrad gegen Crvena Zvezda kassiert hat. Aber auch die Gäste haben genau wie Unicaja einen Meisterschaftssieg geholt, womit sie den Gesamteindruck ein wenig verbessert haben. Im Unterschied zum spanischen Team haben sie in den nächsten zwei Runden jedoch auch ein etwas günstigeres Programm, da sie zu Hause gegen Darussafaka und Cedevita spielen werden, wo sie definitiv die Favoritenrolle haben. Sie spielen etwas punkteeffizienter als Unicaja, während sie auch eine bessere Quote von der Dreipunktelinie aus haben, aber eine schlechtere von der Zweipunktelinie aus.

Das Spiel von Lokomotiv hängt hauptsächlich von Guard Delaney ab, der in dieser Wettbewerbsphase 19,6 Punkte, 5,6 Assists und 2,6 Rebounds pro Spiel erzielt. Er verliert aber auch drei Bälle pro Spiel, was er unbedingt verbessern muss. Er trifft sicher auf Nelson und Nedovic und wird deswegen die Hilfe seiner großen Mitspieler, Singleton und Randolph brauchen. Viele glauben, dass jetzt auch Claver entscheidend sein könnte und zwar gegen den besten Spieler der Gastgeber, Kuzminskas.

Voraussichtliche Aufstellung Lokomotiv: Delaney, Voronov, Claver, Broekhoff, Randolph

Unicaja Malaga – Lokomotiv Kuban TIPP

Unicaja steht unter Druck und das könnten wiederum die Gäste ausnutzen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Es ist für kein Team leicht in Spanien zu spielen, aber wegen des enormen Drucks auf Unicaja, kann es ein ungewisses Spiel werden.

Tipp: Lokomotiv +3,5 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€