Union Olimpija – Panathinaikos, 26.10.12 – Euroleague

Das griechische Team ist nach der Niederlage gegen Olympiacos ein wenig angeschlagen, während Olimpija diese Tatsache sowie den Heimvorteil ausnutzen möchte, um den zweiten Sieg in dieser Saison der Euroleague zu holen. Beide Teams haben nach zwei Runden jeweils einen Sieg und eine Niederlage. Beginn: 26.10.2012 – 20:30

Olimpija hat die Euroleague mit einem tollen Spiel und dem 84:71-Sieg gegen Cantu in Italien gestartet. Dieser Sieg könnte im Kampf um die zweite Gruppenphase sehr wichtig werden, da um diesen Platz Cantu und noch ein Team kämpfen werden. Aber in der nächsten Runde wurden die heutigen Gastgeber zuhause gegen Fenerbahce 75:81 bezwungen. Aber Fenerbahce hat ein stärkeres Team und diese Niederlage sollte man auch nicht so tragisch hinnehmen. PAO ist vielleicht eine gute Gelegenheit, da die Griechen durch die Niederlagen gegen Olympiacos angeschlagen sind und sind auch im Vergleich zur letzten Saison viel schwächer. Man sollte erwähnen, dass sie drei von den vier bevorstehenden Spielen zuhause spielen werden, also sollten sie das ausnutzen, da sie in den letzten vier Runden drei Auswärtsspiele haben. Das letzte Mal sind diese zwei Teams im regulären Saisonteil im Jahr 2010/2011 aufeinandergetroffen und damals war es in Ljubljana 85:84 für Olimpija, während es in Athen 95:88 für PAO gewesen ist. In den ersten Spielen dieser Saison ist Baynes toll gewesen, der viele Pässe von Rannikk und Waters erwarten wird. Baynes ist momentan der beste Rebounder der Euroleague und wir werden sehen wie er sich mit den Centerspielern von PAO zurechtfinden wird, besonders mit Baby Shaq. Der junge Blazic, Prepelic und Salin könnten mit den Außenwürfen ziemlich gefährlich sein und da endet auch die Gefahr was die Gastgeber angeht. Saso Filipovksi, der Trainer von Olimpija ist sich der Qualität seines Teams bewusst. Das Team tritt dieses Spiel nach der Heimniederlage gegen Cedevita im Rahmen der ABA Liga an.

Voraussichtliche Aufstellung Olimpija: Rannikko, Waters, Salin, Page, Baynes

Die heutigen Gäste sind sich dessen bewusst, dass dies hier eine ziemlich schwere Saison ist und dass sie nicht mehr die Favoritenrolle haben, die sie in den vorherigen Jahren genossen haben. Sie haben vieles verändert und offensichtlich werden sie viel Zeit brauchen, um ein respektables Team zusammenzustellen. Sie haben das größte griechische Spitzenspiel zuhause gegen Olympiacos absolviert und wurden am Ende bezwungen. Aber die Unterstützung der Fans wird ihnen viel bedeuten, die sie trotz der Niederlage unterstützt haben. Es ist also allen klar, dass ein neues Team aufgebaut wird und dass Diamantidis und Tsartsaris Zeit brauchen um sich mit den Neuzugänge einzuspielen. Unter dem Korb ist Schortsanitis, ein toller Centerspieler, genau wie Panka und Tsatsaris und sie werden vielleicht entscheidend sein. Aber wahrscheinlich wird sich dann doch alles wieder um Diamantidis drehen, der eine größere Hilfe von Rolo Ukic brauchen wird. PAO hatte bis jetzt einen phänomenalen Zweimeterwurf, fast 70 Prozent! Der Dreierwurf ist nicht sehr gut, nur 32 Prozent und sie haben auch viele Ballverluste in den ersten zwei Runden gehabt, insgesamt sogar 37. Olimpija ist momentan was die Rebounds angeht besser als PAO und die heutige Gäste müssen die offensiven Rebounds der Gastgeber stoppen, die darin sehr gut sind, genauer gesagt besser als das griechisches Team. PAO ist schwer vorherzusehen, aber man darf ihn nie unterschätzen. Wenn alle ihren Beitrag leisten dann wird PAO dem Sieg näher sein.

Voraussichtliche Aufstellung PAO: Diamantidis, Ukić, Maciulis, Lasme, Schortsanitis

Die Teams haben momentan nicht gerade gute Ergebnisse und deswegen ist dieses Spiel sehr wichtig. PAO könnte dieses Spiel nutzen um sich von der kassierten Niederlage zu erholen. Die Gastmannschaft hat auch die Kraft dazu und deswegen sehen wir sie im Vorteil was den Sieg angeht.

Tipp: PAO -3,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,76 bei Bet365 (alles bis 1,66 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!