USA – Frankreich 14.08.2016, Basketball Olympische Spiele

USA – Frankreich / Basketball Olympische Spiele – Nach vier gespielten Runden sind die Amerikaner die einzigen in der Gruppe, die noch keine Niederlage kassierten, obwohl sie nach dem Match gegen Australien im Duell gegen Serbien noch schwieriger zum Sieg gekommen sind. Die Franzosen haben drei Siege und eine Niederlage auf dem Konto, aber wegen dieser Niederlage werden sie wahrscheinlich auf dem dritten Gruppenplatz landen. Beginn: 14.08.2016 – 19:15 MEZ

USA

Die USA-Fans hatten es nicht leicht im Duell gegen Serbien, weil ihre Lieblinge nach dem tollen Start und +18 im ersten Viertel den Vorsprung leicht verloren haben und so waren die Serben die meiste Zeit besseres Team. Die Serben hatten auch einen Wurf zur Verlängerung, aber Bogdanovic war nicht präzise und so feierten die USA einen 94:91-Sieg. Es hat sich die Tatsache, dass die Amerikaner immer viele Probleme haben, wenn sie gegen eine verspielte Mannschaft mit gutgelaunten Spielmachern antreten, noch einmal als richtig erwiesen. Zu oft lösen sie ihre Angriffe mit dem Spiel “Eins gegen Eins” und wenn sie auf das richtige Teamspiel treffen, verteidigen sie sich viel schwieriger und haben keinen so großen Vorsprung.

Auch die Franzosen könnten ihnen deshalb gewisse Probleme bereiten, vor allem weil Parker und De Colo den Angriff ihres Teams organisieren. Außerdem sind die Franzosen auch im physikalischen Sinne den Amerikanern ähnlich und auch da können sie mit ihnen mithalten. Die Amerikaner haben in Duellen gegen Australien und Serbien gesehen, dass auch  andere Teams wohl wissen, wie man Basketball spielt und dass es keinen offensichtlichen Unterschied in der Qualität mehr gibt. Gerade deshalb werden sie dieses Mal maximal konzentriert antreten müssen und sie dürfen zu keinen Zeitpunkt entspannen, egal wie groß der Vorsprung ist.

Voraussichtliche Aufstellung USA: Irving, George, Durant, Anthony, Cousins

Frankreich

Den Franzosen kann dieses Match sehr viel bedeuten, weil es über die endgültige Platzierung in der ersten Turnierphase entscheidet. Mit einer Niederlage würden sie auf dem dritten Platz landen, während die Amerikaner mit dem Triumph den ersten Platz definitiv besetzen würden. Im Falle einer Niederlage der Amerikaner würden dann die Punkte entscheidend sein (natürlich im Falle dass Australien gegen Venezuela gewinnt, was man auch erwartet). Frankreich wird sicherlich sein Bestes geben, um einen heftigen Widerstand zu leisten und die Frage ist nur, ob die Amerikaner nach zwei schwierigen Spielen, in denen sie gesehen haben, dass sie Entspannung und schlechte Abwehr teuer zu stehen kommen konnten, dieses Mal engagierter spielen werden. Die Franzosen haben keine so gefährlichen Spieler auf den Außenpositionen wie die Amerikaner und außerdem haben sie ein älteres Team als ihr Gegner, aber dennoch können sie mit den Amerikanern gut mithalten.

Nach vier Runden haben die Franzosen drei Siege verbucht, aber die einzige Niederlage gegen Australien könnte sie die ersten zwei Plätze kosten, weil Australien in den meisten Fällen vor ihnen sein wird. Dennoch kann dieses Match vieles ändern und die Wunder sind immer möglich. Parker und De Colo sind die einzigen im Team zweistellig. Viel mehr erwartet man von Batum und der Innenlinie der Franzosen.

Voraussichtliche Aufstellung Frankreich: Parker, De Colo, Batum, Diaw, Gobert

USA – Frankreich TIPP

Die Amerikaner haben in den letzten zwei Matches sicherlich gelernt, wo sie Fehler gemacht haben und sie werden auf keinen Fall zulassen, dass die Punkte Differenz über den ersten Platz in der Gruppe entscheidet, weshalb wir der Meinung sind, dass sie dieses Mal viel leichter zum Sieg kommen werden als gegen Australien und Serbien.

Tipp: USA  -17,5 Punkte

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,80 bei unibet (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€